// Startseite: Gender Trouble // Andere Bereiche: Herrschaftskritik // Direct Action // Zum Anfang

Diese Seiten werden nicht mehr aktualisiert und gepflegt. Wer hat Lust, sie weiterzuführen? Kontakt ...

Sexualität


Kritik an Pornographie

Kritische bis ablehnende Positionen

Noch mal: Pornographie ist ein Ausdruck von falschen, patriarchalen Verhältnissen, deren entsprechende Zuspitzung, und hat damit gar nichts mit freier Entfaltung zu tun. Pornographie ist eben nicht ein "äußerst unbefriedigender (nicht etwa ein kritikwürdiger! d.A.) Inhalt von Lust und Sexualität" und "Ausdruck der Unerfüllbarkeit der Sehnsüchte in der Sexualität". Pornographie tröste uns über unsere unerfüllten Sexphantasien hinweg. Wie mögen diese aber aussehen? Wohl kaum anders, als folgendermaßen: "Schade, dass ich meine Freundin nicht so durchficken kann, wie der Typ da gerade die Pussy gefickt hat." Etwas anderes als die Lust an Erniedrigung und Gewalt können Pornos nicht hervorrufen.

(Quelle: Für die Denunziation des Privaten (http://www.left-action.de/wkl/denunziation.html))

Verteidigung von Pornographie

Ähnliche Themen



// Startseite: Gender Trouble // Andere Bereiche: Herrschaftskritik // Direct Action // Zum Anfang