auf

Übersichten über diese Seiten: "Alle Themen"-Button links (Seite nach oben scrollen!) ++ Projekte ++ Themen
Übersicht Kritiken Zitate Zahlentricks Stellvertretung Wahlen und Demokratie
Materialversand

Wahlquark!

Abschnitte dieser Seite: Termine ++ Theorie der Wahlkritik ++ Aktionsideen ++ Workshops und Vorträge ++ Material ++ Links
Link auf diese Seite: www.wahlquark.tk (ehemals: www.wahlquark.de.vu)

Es ist wirklich ein irres Spiel, das da Demokratie oder Politik genannt wird. Aber irr sind nicht nur die Spieler, die politischen Parteien, sondern auch die Mitspieler, die Wähler, die von Mal zu Mal ihrer eigenen Intelligenz Ausdruck verleihen, indem sie sich gleich Trottelherden zum Wahlauftrieb bereit finden.
Franz Schandl in der Jungen Welt, 27.5.2005 (
S. 13)

Wer nicht wählt, darf auch nicht meckern!
Ihr GMX Team
So in einer GMX-Mail im September 2005 - völlig unlogisch: Warum sollen ausgerechnet die, die ein Spiel verweigern und auch schon vorher kritisieren, hinterher nicht meckern dürfen? Wer sich zum Fussball verabredet, hat es hinterher schwer, sich zu beklagen, wenn er verliert. Aber warum sollen die nicht meckern dürfen, die nicht mitspielten, aber hinterher von ihnen verlangt wird, jetzt soll das Ergebnis auch für sie gelten?

Der Wähler hat seine Stimme abgegeben, damit andere für ihn sprechen.
Monika Kappus im Kommentar der FR nach der Wahl, gemeint als Aufforderung an die Parteien, jetzt das Ruder in die Hand zu nehmen - FR, 23.9.2005 (S. 3)

News aus der Welt der Wahlen

Landtagswahlen 2008 in Hessen und Niedersachsen

Law-and-Order-Wettlauf zwischen den Parteien


CDU und SPD: Aus einem Wahlkampf-Flyer der CDU Hessen im Januar 2008 (oben) und aus SPD-Zeitung (unten ++ größer)

Weitere Wahlen

Was will diese Seite?

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Immer wieder wird gewählt - und immer wieder gibt es dann linke Wahlaufrufe, die meinen, durch Stimmangabe eine CDU-Regierung verhindern zu müssen. Wenn mensch ihnen einen "besseren" Haufen Scheiße präsentiert, ist in kürzester Zeit jede Wahlkritik vergessen. Die entscheidene Frage kann nicht mehr gestellt werden: Regiert werden oder selbstbestimmt leben! Grund genug also, um mit kreativen Aktionen gegen Wahlen und demokratische Herrschaft anzustänkern. Stimme behalten - selber handeln!

Wahlen sind ein guter Anlass, um zu zeigen, dass eine Welt ohne Stellvertretung, Hierarchien, Markt & Staat möglich ist. Diese Seite will Transparenz schaffen über Ideen, Debatten und lokale Ansätze, als Anregung für Gruppen und Einzelpersonen und Möglichkeit, Kooperationen einzugehen. Diese Seite dokumentiert Ideensammlungen, Aktionsbeispiele, Texte und Downloads rund um Wahlen.

Kritik, Theorie

Kritik an Wahlen, Parteien und Demokratie
Demokratie

Mehr Wahlkritik auf der Wahlkritik-Seite bei www.demokratie.tk!

Anti-Wahl-Aktionen

Wahlen als Aktionsfläche für Demokratiekritik

Wahlen sind Akzeptanzbeschaffung für ein System, in dem die tatsächlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Menschen verschwindend gering sind. Immer wieder wird der Versuch gemacht, Stimmabgabe als Mit- oder gar Selbstbestimmung zu verklären. Ein passender Anlass für Anti-Wahl-Aktivitäten, die genau das deutlich demaskieren und Diskussionen um eine Welt jenseits von demokratischer Herrschaft anzetteln. Leider erschöpft sich Protest von links im besten Fall im Wahlboykott, der inzwischen wenig Aufmerksamkeit erzeugt. Dabei liefert der Wahlquark doch Steilvorlagen für kreativen Widerstand und direkte Aktion – ein paar Beispiele:

Alles zusammen: Anti-Wahl-Aktionstage kurz vor der Wahl

Als Rahmen für ein Feuerwerk kreativer Aktionen überall, unter einem Motto, das Kritik und Vision vereint, z.B. „Stimme erheben statt abgeben“. Es gibt keine einheitliche Kampagne, sondern eine gebündelte Vielfalt, bei der unterschiedliche Positionen zugelassen werden. Dazu gehört eine gemeinsame Darstellung durch die Verknüpfung der Vielfalt im Internet, durch einen Aufruf, die Vorbereitung usw. Über eine offene Presseplattform im Internet machen die Akteure ihre eigene Pressearbeit. Grundsätzlich sind alle Aktionsformen denkbar, passend wären solche, die das Motto anschaulich umsetzen, z.B. Reclaim The Streets (unangemeldete Straßenparty) oder Hausbesetzungen. Oder das Aneignen von Flächen in der Fußgängerzone, verbunden mit Schildern wie „Sie verlassen den demokratischen Sektor“. Und in diesen Zonen dann visionäre Dinge andeuten: Liegestühle, Tanzen, ErfinderInnen-Ecke mit Technik für ein besseres Leben.

Berichte vergangener Wahlen
Ideen und Materialien für Anti-Wahl-Aktionen
Rückblicke auf Anti-Wahl-Aktionen & vergangene Wahlen
Kampagnen zu Wahlen und Wahlboykott

Workshops zu Demokratiekritik und Wahlaktionen

Zu folgenden Themen aus dem Komplex Wahl, Demokratie- und Herrschaftskritik, Widerstand sind Vorträge oder Seminar möglich. Wer Bock hat, weitere Themen (z.B. Parlamentarismuskritik) anzubieten - einfach melden!

Bücher und Materialien

Das Buch "Demokratie. Die Herrschaft des Volkes. Eine Abrechnung

Demokratie ist zur Zeit das Lieblingsthema fast aller politischen Klassen, Strömungen, Parteien, sozialen Bewegungen und internationaler Politik. Mit seinem Buch will der Autor Keile in die Harmonie treiben: Ist Herrschaft des Volkes wirklich etwas so Gutes? Volk als konstruiertes, identitäres Subjekt existiert nur in Form seiner Stellvertretung. Wenn die dann herrscht "im Namen des Volkes" über die Menschen - was daran ist gut? Und wenn dann noch Bomben fallen, um die Demokratie weltweit zu exportieren - was unterscheidet diese Kriege von der Brutalität der Kolonialisierung und religiös motivierter Missionen bis Kreuzzüge früherer Zeiten?

Herrschaftsfreie Utopien: "Autonomie & Kooperation"

Grundlagen herrschaftsfreier Gesellschaft. Bausteine für eine solche Utopie werden in getrennten Kapiteln vorgestellt: Herrschaftsgrundlagen ++ Herrschaft erkennen ++ Wirtschaft(en) ohne Herrschaft ++ Alternativen zur Strafe ++ Horizontalität zwischen Menschen ++ Lernen von unten ++ Emanzipatorische Ökologie. A5, 196 Seiten.

 

Direct-Action-Heft: Wahlen stören und nutzen

Berichte von Anti-Wahl-Aktionen. Tipps für Wahlplakate-Veränderungen, Straßentheater, Aktionen bei Wahlständen und -veranstaltungen usw. ... A5-Broschüre, 16 S. Download als PDF ... (auch zum Kopieren und Verteilen!!!)

Links