Projektwerkstatt

GENTECHNIK-LEXIKON

Abkürzungen


1. Übersicht und regionale Strukturen
2. Niedersachsen: Universitäten, SBK, DBU und mehr
3. Sachsen: Universitäten, Landesförderung und mehr
4. Bayern: Protest auf dem Land, Scheinkritik bei Regierenden, Deckmantel Forschung
5. Abkürzungen

  • ADIVK: Arbeitskreis Deutsche In Vitro Kulturen
  • AGIL: Arbeitsgemeinschaft Innovative Landwirte (Teil von InnoPlanta)
  • AgrEvo: Gentechniksparte der Hoechst AG, später an Aventis und von dort an Bayer verkauft
  • AID: Auswertungs- und Informationsdienst
  • BASF: Badische Anilin- und Sodafabrik (Hauptstandort: Ludwigshafen; Agrarzentrum: Limburgerhof)
  • BAZ: Bundesanstalt für Züchtungsforschung an Kulturpflanzen (heute Teil des JKI)
  • BBA: Biologische Bundesanstalt (Sitz war Braunschweig), Pflanzenbau seit 1.1.2008 umorganisiert zum JKI (Sitz: Quedlinburg)
  • BDP: Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (Bonn und Berlin)
  • BfEL: Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (heute: Max-Rubner-Institut, Sitz: Karlsruhe)
  • BfN: Bundesamt für Naturschutz
  • BfR: Bundesamt für Risikoforschung (Berlin)
  • BioOK: Firmenverbund am AgroBioTechnikum (Groß Lüsewitz)
  • BLL: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (Bonn)
  • BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Berlin)
  • BMELV: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Sitz: Berlin)
  • BÖLW: Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (Sitz: Berlin)
  • Bt: Bacillus thuringiensis. Von diesem Organismus stammen die Gensequenzen, die den sogenannten Bt-Pflanzen (Mais, Soja, Baumwolle) eingefügt wurden. Die Pflanzen produzieren daraufhin ein Insektizid (Bt-Toxin)
  • BTL: Biotestlabor (Sitz: Thulendorf östlich von Rostock, 2 km nordwestlich des AgroBioTechnikums)
  • BVL: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Hauptsitz: Braunschweig, Gentechnik-Abteilung in Berlin)
  • BVO: Bundesverband der Vermehrungsorganisaitonen mit Saatgut
  • CBG: Coordination gegen Bayer-Gefahren
  • DBV: Deutscher Bauernverband
  • DFG: Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • DIB: Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (Sitz: Frankfurt)
  • DLG: Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft
  • DMK: Deutsches Maiskomitee
  • EFSA: European Food Safety Authority (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit. Sitz: Parma in Italien)
  • EU: Europäische Union
  • EuropaBio: Dachverband der Bio-Industrie in Europa
  • FAL: Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (siehe BBA)
  • FDA: Food and Drug Administration (Oberste Behörde für Lebensmittel in den USA)
  • FGV: Forum Grüne Vernunft
  • FINAB: Verein zur Förderung innovativer und nachhaltiger Agrobiotechnologie Mecklenburg-Vorpommern (Groß Lüsewitz)
  • FLI: Friedrich-Löffler-Institut (Ex-BBA-Bereich Tierforschung, Sitz auf der Insel Riem)
  • FNL: Fördergemeinschaft nachhaltige Landwirtschaft
  • FNR: Fachagentur nachwachsende Rohstoffe
  • GABI: Genomanalyse im biologischen System Pflanze (Förderprogramm des BMBF)
  • GenTG: Gentechnikgesetz
  • GFP: Gemeinschaft zur Förderung der privaten Pflanzenzüchtung
  • GGG: Gesprächskreis Grüne Gentechnik
  • GMO: genetically modified organism (englisch für GVO)
  • GSF: Alte Abkürzung für heutige Helmholtz-Gesellschaft
  • GPZ: Gesellschaft für Pflanzenzüchtung
  • gv/GVO: Gentechnisch veränderte (Organismen)
  • IFZ: Interdisziplinäres Forschungszentrum
  • IME: Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie
  • IPK: Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (Gatersleben in Sachsen-Anhalt)
  • ISAAA: International Service für the Acquisition of Agribiotech Applications
  • JKI: Julius-Kühn-Institut (Quedlinburg in Sachsen-Anhalt)
  • KWS: Kleinwanzlebener Saatzucht, heute: KWS Saat AG (Einbeck in Niedersachsen)
  • LALLF: Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
  • LLG: Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Sachsen-Anhalt (Bernburg)
  • LUFA: Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt
  • LWK: Landwirtschaftskammer
  • MPI: Max-Planck-Institut
  • MRI: Max-Rubner-Institut (früher: Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, Sitz: Karlsruhe)
  • Nabu: Naturschutzbund
  • NGO: Non-governmental organization (deutsch: NRO)
  • OLG: Oberlandesgericht
  • PRRI: Public Research Regulation Initiative
  • PTJ: Projektträger Jülich (am Forschungszentrum)
  • RKI: Robert-Koch-Institut (Berlin)
  • RWTH: Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (Aachen)
  • SBK: Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz
  • tti: Werbeagentur in Magdeburg
  • TTN: Institut für Technik, Theologie, Naturwissenschaft
  • TU: Technische Universität
  • UBA: Umweltbundesamt (Dessau und Berlin)
  • UIG: Umweltinformationsgesetz
  • VCI: Verband chemischer Industrie
  • VTI: Von-Thünen-Institut (Braunschweig)
  • WGG: Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik
  • ZALF: Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (Müncheberg)
  • ZKBS: Zentrale Kommission für die Biologische Sicherheit (Beratungsgremium u.a. des BVL)

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.81.195.140
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam