Projektwerkstatt

TEXTE DER BROSCHÜRE "ORGANISIERTE UNVERANTWORTLICHKEIT"

Fussnoten


1. Herzlich willkommen zu einer Lektüre, die keinen Spaß machen wird
2. Broschüre "Organisierte Unverantwortlichkeit"
3. Wenn Gentechnik Häuslebauen wäre ...
4. Gute und böse Gentechnik?
5. Stichwort- und Personenverzeichnis
6. Fussnoten
7. Die Chronik des K(r)ampfes
8. Aus einer Schrift der DFG ... mit Kommentaren
9. Seilschaft im Fernsehen
10. Theoriebücher aus dem SeitenHieb-Verlag zum Thema und rundherum

  1. Abweichende Prozentwerte je nach Umfrage. Aktuellste ausgewertete Umfrage: Forsa-Instituts vom 19.5.2009. Quelle: www.slowfood.de/w/files/pdf_neu/meinungen_zu_gentechnik_190509.pdf
  2. Nachrichtenagentur Reuters am 11.7.2008: genfood.wordpress.com/ 2008/07/11/eu-lander-wollen-sich-zu-genpflanzen-freien-zonen-erklaren). Sigmar Gabriel (SPD) ist Umweltminister der Bundesrepublik Deutschland.
  3. Brief des Ministers an die Aktion "Gentechnik-Alarm" (2.3.2009). Quelle: www.keine-gentechnik.de/fileadmin/files/Infodienst/Dokumente/09_03_02_bmu_antwort_stopthecrop.pdf
  4. Bericht im Göttinger Tageblatt am 12.3.09
  5. Siehe www.fnr.de
  6. Quellen: www.mvregio.de/nachrichten_region/ sn/205310.html und www.charivari.de/nachrichten/nachrichten_detail.php?nachrichten_id= 128659.
  7. MVregio am 8.5.2009 (www.mvregio.de/nachrichten_region/mittleres_mecklenburg/35556.html). Ein Jubelartikel über die Erfolgsaussichten des BioOK-Verbundes mit den Aussagen des Landwirtschaftsministers wurde auch von dpa erstellt und ausgerechnet über www.
    greenpeace-magazin. de am 13.5.2009 verbreitet.
  8. Interview mit der US-amerikanischen Wissenschaftshistorikerin Lily E. Kay in der taz vom 4.9.2000
  9. www.arte.tv/monsanto
  10. wie 8.
  11. Umweltinstitut München, Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Dr. Buhk und Bartsch am 24.11.2006 (S. 3)
  12. www.margarine-institut.de/faq/beiexpertennachgefragt/exp_buhk1.htm
  13. www.agbioworld.org/declaration/petition/petition.php
  14. Aus: mensch+umwelt spezial 2004/2005 (S. 75). Herausgeber war die GSF (Helmholz-Gesellschaft).
  15. Quelle: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Dr. Buhk und Bartsch vom BVL durch das Umweltinstitut München am 24.11.2006 (www.umweltinstitut.org/gentechnik/freisetzungsversuche/dienstaufsichtsbeschwerde-484.html).
  16. Ein Film des Bayrischen Rundfunks vom Frühjahr 2009 dokumentierte die Abläufe und portraitierte den industriefreundlichen BVL-Gentechnikchef Dr. Buhk. Dieser verweigerte jegliche Auskunft gegenüber dem Sender. Der Bericht ist auf www.youtube.com unter dem Titel "Monsanto in deutschen Behörden" sowie auf www.gentechnik-seilschaften.tk (Unterseite zu Konzernen) zu finden.
  17. Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 23.04.2009 (Az. 2 A 224/07, S. 11)
  18. Sendung des SWR in Report Mainz am 28.2.2005
  19. Sendung am 8.12.2003, zitiert nach: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Dr. Buhk und Bartsch vom BVL durch das Umweltinstitut München am 24.11.2006.
  20. Antje Lorch/Christoph Then (2008): "Kontrolle oder Kollaboration?" (S. 12). Die Studie kann unter www.kurzlink.de/agrogentech.pdf heruntergeladen werden (1 MB).
  21. Schreiben vom 31.5.2007, Az. 114-0454-3/3000
  22. Bescheid des BVL an die Universität Gießen vom 3.4.2006 (Az. 6786-01-0168)
  23. Mehr zu dem Fall
  24. Absender war der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik e.V. (WGG), Quelle: www. gruene-gentechnik-online.de (ohne Datum)
  25. Auf Landkarten und Stadtplänen ist meist "Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft" eingetragen. Die Internetadresse lautete www.fal.de, die jetzt auf die neuen Institutionen verlinkt.
  26. Berichte auf www.bs-gentechfrei.de.
  27. MON810 wurde am 14.4.2009 durch die Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner wegen ungeklärter negativer Auswirkungen auf die Umwelt verboten (www.agrarheute.com/pflanze/mais_und_Ölsaaten/die_mon810-entscheidung.html?redid=300922).
  28. Schreiben der BBA am 20.3.2006 (S. 3)
  29. Lorch/Then, S. 45 f.
  30. Spiegel 41/2008 (S. 94)
  31. Marker werden bei gentechnischen Arbeiten in die DNA eingefügt, um Veränderungen später besser prüfen oder lokalisieren zu können. Sie stellen aber zusätzliche Risiken dar, da mit ihnen weitere Eigenschaften wie Antibiotikaresistenzen in die Organismen eingeschleust werden.
  32. Quelle: Mitgliederliste der Arbeitsgruppe (Stand: Dezember 2002). Abrufbar auf www.jki.bund.de.
  33. www.ipk-gatersleben.de/Internet/Veranstaltungen/Tagungen/IPK_TOT_2009_72dpi.pdf
  34. Schreiben des JKI vom 27.2.2009, Absender: Joachim Schiemann.
  35. Beschwerde- und eventuelle Klageverfahren laufen zum Zeitpunkt der Drucklegung dieser Broschüre noch. Näheres hier.
  36. Prof. Christoph Tebbe, Versuchsleiter beim Mais-Sicherheitsversuch in Braunschweig, zu einer Besucherin einer gentechnikkritischen Veranstaltung am 13.5.2009 in Braunschweig-Kanzlerfeld. Tebbe arbeitet beim Institut für Biodiversität des Von-Thünen-Instituts, einer Bundesfachanstalt.
  37. www.bio-ok.com. Die Abbildung auf dieser Seite ist ein Aus der Internetseite des Firmenverbundes. Offenbar wegen der Kritik ist das Emblem inzwischen von der Seite verschwunden.
  38. Quelle: "List of Participants" des 4th EIGMO-Meetings (www. eigmo-rostock.de). EIGMO bedeutet: Ecological Impact of GMO's. Das lokale Organisationskomitee bestand aus Juliane und Thomas Thieme vom BioTechLabor und Kerstin Schmidt. Inhaber der Internetseite ist Thomas Thieme, allerdings mit der Adresse des AgroBioTechnikums.
  39. Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 23.04.2009 (Az. 2 A 224/07, S. 10)
  40. Lorch/Then, S. 43 und 48
  41. Siehe Film und Buch von Marie-Monique Robin, "Mit Gift und Genenª
  42. Lorch/Then, S. 40 ff. und 49
  43. Lorch/Then, S. 13 ff.
  44. Interview mit Marie-Monique Robin in natur&kosmos, 21.2.2009
  45. Aus der Broschüre "Grüne Gentechnik" der KWS Saat AG
  46. Zeittafel zur Geschichte des IPK unter www.ipk-gatersleben.de/Internet/Infrastruktur/Institut/Geschichte/Ueberblick
  47. Der heutige Name "Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung" gilt seit 2006.
  48. www.gendreck-weg.de, seit 2009: www.freiwillige-feldbefreiung.de
  49. Quelle: www.standortregister.de (Aktenzeichen 6786-01-0183). BASF betrieb mehrere Felder, um die Amflora-Kartoffel unter dem Deckmantel von Forschungsfeldern zu vermehren für eine kommerzielle Nutzung.
  50. Spiegel 41/2008 (S. 94). Weitere Informationen in Umweltinstitut München (2008): "Gentechnik-Verflechtungen in Sachsen-Anhalt".
  51. Quelle: Andreas Bauer (2007): Genbank Gatersleben: Gentechnik oder genetische Ressourcen?" (S. 4)
  52. Mitteldeutsche Zeitung am 3.7.2009 und Spiegel 41/2008 (S. 94)
  53. Biografische Daten von www.biologie.uni-erlangen.de/bc/biocus.html
  54. www.transgen.de/wissen/diskurs/483.doku.html
  55. In Malchow laufen Versuche mit gv-Raps direkt neben der Saatgutbank für ™lsaaten, in Dresden-Pillnitz werden alte Obstsorten erhalten - und direkt daneben gentechnisch veränderte Apfelbäume erprobt.
  56. Bundestagsdrucksache 16/6208 (S. 15)
  57. Das AgroBioTechnikum mit seinen Gentechnik-Seilschaften und Freisetzungsversuchen stellt die zweite Phase von Genversuchsfeldern dar. Seit Mitte der 90er-Jahre führten Firmen wie AgrEvo und Aventis Kartoffelversuche durch. Deren Gentechniksparte ist inzwischen von Bayer übernommen worden. Die Bundesanstalt für Züchtungsforschung an Kulturpflanzen (BAZ) (heute: JKI) in Quedlinburg arbeitete mit Raps und Mais.
  58. Lorch/Then, S. 27
  59. Seite der Betreiber: www.biotechfarm.de. Kritische Seite.
  60. www.mvregio.de/nachrichten_region/mittleres_mecklenburg/35556.html
  61. Quelle: Landtag Mecklenburg-Vorpommern, 11.8.2008
  62. 2005-08 erhielten Broer bzw. die Uni Rostock 1.876.490 € (Projekt-)Finanzierung durch das BMBF als Partner im BioOK-Verbund. Quelle: Lorch/Then, S. 42.
  63. BioMath ist die ursprüngliche Firma von Kerstin Schmidt mit Sitz in Rostock (2008 verlegt nach Groß Lüsewitz). Siehe www.biomath.de.
  64. Die Firma BIOSERV bietet Laboruntersuchungen und Gütesiegel an. Sitz: Rostock (www.bioserv.de).
  65. Das Biotestlabor (BTL) liegt im benachbarten Thulendorf, www.biotestlab.de.
  66. Bundestagsdrucksache 16/2008 vom 8.8.2007. Siehe auch: Lorch/Then S. 50 f. und 58.
  67. Grußwort bei einer Gentechniktagung des BioOK-Verbundes im Mai 2009 (www.mvregio.de/nachrichten_region/mittleres_mecklenburg/35556.html).
  68. Till Backhaus am 13.10.2007 (agrarheute.com/index.php?domain_id=1&redid=189050)
  69. MVregio am 20.5.2009 (www.mvregio.de/nachrichten_region/209298.html), falsche Schreibweise im Original.
  70. 70 BioCon Valley ist Träger mehrerer Gründerzentren und Einrichtungen, u.a. des BioTechnikums in Greifswald. Gentechnik für Anwendungen in der Landwirtschaft aber war offensichtlich nicht profitabel. Firmenseite: www.bioconvalley.de.
  71. Spiegel 41/2008 (S. 94)
  72. www.ueplingen.de/html/ziele.html
  73. Faltblatt aus 2005: www.ueplingen.de/Flyer_End.PDF
  74. www.sbk-bs.de und www.gll.niedersachsen.de.
  75. Die Abläufe sind dokumentiert im Internet auf www.ueplingen.de.
  76. Aus den Zielen im Projektpapier vom 20.8.2007. Quelle: www.ueplingen.de/Campus_Uplingen.pdf
  77. Kerstin Schmidt buchte bereits am 28.3.2007 die Internetseite www.
    biotechfarm.de (Quelle: Abfrage bei denic). Ob diese damals auch schon für šplingen vorgesehen war, ist nicht ersichtlich. Denkbar wäre, dass der Schaugarten zunächst am AgroBioTechnikum in Groß Lüsewitz geplant war.
  78. Feldbefreiung auf dem Genweizenfeld von Gatersleben am 21.4.2008. Aktionsseite unter www.gendreck-weg.de/ ?id=180&lg=de.
  79. www.ueplingen.de/ html/symposium_08. html
  80. Aus den Zielen im überarbeiteten Projektpapier vom Mai 2008. Quelle: www.ueplingen.de/ Planung_2009.pdf
  81. Die Agenda 21 enthält etliche Passagen pro Gentechnik. Zur Kritik an Nachhaltigkeit und Agenda 21.
  82. www.biotechfarm.de/btfgarten.pdf
  83. Aus dem Einladungsschreiben. Quelle: www.ueplingen.de/ TdR_Ankund_2008. pdf
  84. Auf kritische Anfragen hin reduzierte sie die Fläche auf die Kernzone mit dem Schaugarten.
  85. www.standortregister.de
  86. www.innoplanta.com und www.innoplanta.de
  87. Lorch/Then, S. 53
  88. Alle Angaben vom F”rderportal der Bundesregierung unter foerderportal. bund.de, aufgelistet in Umweltinstitut München (2008): Gentechnik-Verflechtungen in Sachsen-Anhalt (S. 10).
  89. www.innoplanta.de/fileadmin/user_ upload/Pdf/ Pdf_Berichte/Bilanzseminar_2007_InnoPlanta.pdf
  90. Abfrage www.denic.de.
  91. mensch+umwelt spezial 2004/2005 der GSF (Helmholz-Gesellschaft).
  92. Lorch/Then, S. 17
  93. www.gruene-gentechnik-online.de/
  94. www.wgg-ev.de
  95. Beitrag vom 11.5.2007. Quelle: www.wgg-ev.de/2007/05/gentechnisch-veranderte-pflanzen und bienen.
  96. Nicht zu verwechseln mit dem gleich abgekürzten Green Gate Gatersleben - ein Internetportal der Seilschaften rund um das IPK Gatersleben.
  97. Lorch/Then, S. 47 und 53
  98. www.pubresreg.org/ ?option=com_content &task=blogcategory& id=22&Itemid=33 (šbersetzung in Lorch/Then, S. 10)
  99. International Service for the Acquisition of Agribiotech Applications.
  100. Lorch/Then, S. 9 f.
  101. www.genius-biotech.com/referenzen/kunden.php
  102. Lorch/Then, S. 14
  103. Bundestagsdrucksache 16/6208 (S. 22 f.)
  104. Lorch/Then, S. 13
  105. Die Verbraucherinitiative versteht sich heute nur noch als ideeller Träger und beruhigt sich selbst mit der Behauptung, für die Inhalte nicht verantwortlich zu sein.
  106. Katzek war Gentechnikreferent des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Stellungnahmen der Lobbyisten auf www.transgen. de einsehbar.
  107. www.transgen.de/ features/popupdoku. php?id=836
  108. www.dlg.org/ 527.html
  109. www.bll.de/bll/mitglieder/mitglieder_uebersicht
  110. undestagsdrucksache 16/6208, siehe Lorch/Then, S. 56 f.
  111. www.keine-gentechnik.de/news-gentechnik/news/de/19919.html
  112. Englische Fassung: gmosafety.eu
  113. Bundestagsdrucksache 16/6208 (S. 22)
  114. Mitglied dort sind vor allem kleinere und mittlgroße Firmen (ohne die großen Marktführer BASF, Bayer und KWS), Institute und Laboren sowie regionale Technologieinitiativen. Daneben finden sich einige Berufs- und Lobbyverbände und führende Banken.. Von den in diesem Reader genannten Teilen der Gentechnik-Seilschaften sind dabei: BIO Mitteldeutschland, biosaxony, BioTOP, Genius und MPI. Quelle: www. biodeutschland.de.
  115. www.dechema.de/Presse/Archiv+2005-p-110835/November/65_2005.html
  116. mensch+umwelt spezial 2004/2005 (S. 75)
  117. Schreiben vom 30.6.2009.
  118. www.transgen.de/ wissen/diskurs/ 477.doku.html
  119. Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 23.04.2009 (Az. 2 A 224/07)
  120. Aus: mensch+umwelt spezial 2004/2005 (S. 75)
  121. Lorch/Then, S. 56
  122. www.biosicherheit.de/de/mais/oekosystem/341.doku.html
  123. www.biosicherheit.de/de/mais/oekosystem/626.doku.html
  124. Lorch/Then, S. 41
  125. Wilhelm, R., Beißner, L, Schmidt, K., Schmidtke, J. und Schiemann, J. (2004): "Monitoring des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen". Dies ist nicht die einzige wissenschaftliche Arbeit in dieser Personenkonstellation. Schiemann leitet die Behördenarbeitsgruppe "Anbaubegleitendes Monitoring", in der auch Schmidt mitwirkt.
  126. Schiemann ist Leiter der BBA-Abteilung Gentechnik und Biologische Sicherheit und EFSA-Mitglied. Lorch/Then, S. 28
  127. Zusammengestellt in Lorch/Then, S. 30. Quelle: Schmidt/Mönkemeyer 2007: Use of existing networks for monitoring MON 810 in Germany. Annex 1 des Monitoringplans (www.bvl.bund.de/ cln_007/DE/08__PresseInfothek/00__doks__downloads/Monitoringplan,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/ Monitoringplan.pdf, Monsanto Europe im Schreiben an das BVL, 31. August 2007).
  128. BVL 2007b: Umweltwirkungen des Genmais MON810 werden umfassend betrachtet. Pressemitteilung vom 18.12.2007.
  129. Eine der Firmen im Filz um das AgroBioTechnikum.
  130. Lorch/Then, S. 55
  131. Lorch/Then, S. 4
  132. "List of Participants" auf www.eigmo-rostock.de
  133. www.hannovergen.de
  134. www.bio.nrw.de/whoweare
  135. HannoverGEN-Verantwortlicher Prof. Hans-Jörg Jacobsen auf einem Podiumsgespräch am 29.6.2006, (www.zeit.de/2006/28/wissenschaftsforum?page=2).
  136. Bundestagsdrucksache 16/6208 (S. 6, 26 f., 30 ff.)
  137. www.de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Strube
  138. www.infopartisan.net/trend/trd0209/t420209.html

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 23.20.240.193
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam