Alltagsalternativen

TEXTE ZU UND ÜBER DIRECT ACTION

Protokoll des Gründungstreffens des Direct-Action-Netzwerks vom 23. -26.11. auf dem BÖT


1. Einleitung
2. Aufruf zur Gründung von Direct-Action-Gruppen überall sowie eines bundesweiten Netzwerks
3. Antwort von Ulrike Laubenthal, X1000mal-quer-Moderatorin
4. Entgegnung von Jörg Bergstedt, Demo-Teilnehmer am 15.10.
5. Weitere Diskussionsbeiträge
6. Protokoll des Gründungstreffens des Direct-Action-Netzwerks vom 23. -26.11. auf dem BÖT
7. Einladung zum Direct-Action-Camp 2003
8. Einladung zum Treffen für kreativen Widerstand (Trefükrewi) in Dresden vom 4. bis 7. Oktober
9. Schon wieder keine Spraydose da? Schafft eins, zwei, viele Direct-Action-Ecken
10. Bericht einer DA-Veranstaltung
11. „Alles ist Scheiße?“ ... oder: Es gibt keine Sachzwänge, außer wir akzeptieren sie!
12. Nein sagen - wichtig, nicht einfach!

Am Treffen nahmen ca.20 Personen (Tendenz fallend mit fortschreitender Dauer) aus den Staedten Hamburg, Bielefeld, Borgholzhausen, Hannover, Essen, Berlin, Braunschweig, Dortmund, Dresden teil.

Kurze Bestimmung des anvisierten Zwecks des Netzwerks
Ziel ist die Vernetzung und Kooperation verschiedener Zusammenhaenge und Einzelpersonen mit unterschiedlichen praktischen Interessen. Ein gezielter Austausch von praktischen Informationen ,die gegenseitige Mobilisierung zu Widerstand erfordernden Anlaessen oder das Organisieren von Info-/Aktionsveranstaltungen. Internationaler Kontakt zu analogen Strukturen in anderen Laendern.

Infostruktur
Interne Informations- und Diskussionsplattform des Netzwerks stellt eine Mailingliste (vorlaeufig Beitraege und Anmeldungen an book_mark@gmx.de) dar,wobei der exklusive Charakter dieser Technik mit der Ergaenzung durch eine Fax-/Postverteilerstruktur unterlaufen wird. Es hat sich auch schon eine Gruppe bereit erklaert, die Mails aus der Liste zu sammeln und zu verschicken, ich hab allerdings vergessen, wer. Bitte nochmal Bescheid geben.
Eine Internetseite wird auf www.aktionsinfo.de eingerichtet. Dort soll das DAN vorgestellt werden und eine Liste der aktiven Gruppen zur Kontaktaufnahme oder ReferentInnenvermittlung aufgefuehrt werden.
Im Hoppetosse-Rundbrief ist eine staendige Rubrik Direkte Aktion/Widerstand vorgesehen. Das Netzwerk kann den Rundbrief als Forum waehlen, aktuelle Termine, Aktionsberichte, technische Infos oder praxisspezifische Debatten dort zu veroeffentlichen. Der Hoppetosse Rundbrief stellt die Nachfolge des AntiExpoRundbriefs dar, und soll das Medium des Hoppetosse-Netzwerks sein, welches das Anti-Expo-Netzwerk beerbt hat (Ex-Anti-Expo-Seite und neue Hoppetosse-Seite). Schwerpunkt der ersten Ausgabe (Erscheinungsdatum um Sylvester) wird Genderdebatte/Antisexismus in politischen Gruppen, Hierarchieabbau in Plena und Gruppen, Berichte ueber das Direct Action Netzwerks. Es ist vielleicht sinnvoll daran zu erinnern, dass weder die Seite im Netz, noch der Rundbrief ohne die direkte Zuarbeit aus den Basisgruppen, ihr Medium fuellen koennen. Also: Nicht die Produktion dieser Medien als an irgendwelche Leute delegiert zu erachten, die das schon allein schmeissen werden, sondern mitmachen, bitte sehr.
Wenn ihr also gerade wichtige Debatten fuehrt,die es wert sind, in einem groesseren Rahmen stattzufinden, wenn ihr oder andere Gruppen Aktionen gefahren haben, wenn es Termine gibt, bitte an die Redaktionen weiterleiten.

Homepage: www.aktionsinfo.de (geht schon lange nicht mehr ...)

Rundbrief: Buero fuer mentale Randale (gibts schon lange nicht mehr ...)
Postfach 100136
45601 Recklinghausen
bfmr@gmx.net

Ausserdem haben die Ö-Punkte auch noch eine DA-Rubrik. Die Redaktion ist zu erreichen unter:
Widerstandsredaktion
c/o AStA
Katharinenstr.1
38106 Braunschweig

Um eine breitere Streuung der Netzwerkinfos zu erreichen, sollen noch diverse Stadtzeitungen (interim, Zeck, Razz,...) mit dem im Hoppetosse-RB veroeffentlicheten Material beschickt werden. Das uebernimmt die Redaktion des Rundbriefs.

Darstellung des Netzwerks in Öffentlichkeitsarbeit
Falls eine Basisgruppe Aktionen mit Presse- oder Öffentlichkeitsarbeit begleitet, ist es sinnvoll, allein den eigenen oder einen fingierten Gruppennamen zu verwenden und nicht das Netzwerk zur übergeordneten Superorganisation zu stilisieren ("Hier spricht die Grüne Miliz Oberharz, organisiert im DirectActionNetzwerk"; Einheitliches Logo für alle Gruppen, ...), nicht nur aus Gründen gegen platte Label-Politik, sondern auch im Hinblick auf staatliche Repression. Trotzdem ist es natürlich wichtig, unsere überregionalen Infokontakte oder die Homepage anzugeben.

Vernetzung mit anderen Strukturen
Independent Media Center (IMC) In Berlin gibt es derzeit die Initiative, unabhaengige Medienarbeit (inspiriert durch die selbstorganisierte Medientaetigkeit in Seattle oder Prag) und Gegenoeffentlichkeit im deutschsprachigen Raum zu schaffen. In einer dezentralen Struktur soll eine Seite im Netz erstellt werden, ueber die du auf alternative News Zugriff erhaeltst.
Die IMC-Menschen haben bereits Interesse signalisiert,mit DA-Gruppen zu kooperieren. Aktionsberichte, Fotos,Termine, Aufrufe,... an: imc@squat.net

Internationale Vernetzung/PGA
Im naechsten Jahr wird in Mailand das Treffen der Europa-Sektion der PGA, organisiert von YaBasta und RTS England, stattfinden. Einige Menschen aus der BRD wollen dorthin.
Auf dem Hoppetossetreffen naechsten Jahres soll der Samstag komplett dem Themenstrang "Internationale Vernetzung" gewidmet sein. Eine Einladung ist unterwegs.

Aktionswoche
Ueber Pfingsten wird eine Aktionswoche stattfinden, der Ort ist bisher jedoch unklar. In die Diskussion kamen Standorte im Ruhrgebiet, in Bielefeld, Berlin und Hamburg. Die Aktionswoche soll schwerpunktmaessig Raum fuer praktische, aktionsorientierte Arbeitsgruppen geben, allerdings wurde nach dem Einwand, eine voellige Entkopplung von Inhaltlicher Arbeit und bewegungsstrategischen Fragen von Widerstandspraxis sei unproduktiv und falsch, beschlossen, auch Theorie-AGen zur Ergaenzung zu fahren. Schliesslich ist DA nur sinnvoll, wenn du weisst wie und warum du in welche sozialen Prozesse intervenierst, um was zu erreichen...

Hier die Auflistung der AKs, versehen mit der Stadt, aus der sich Menschen darum kuemmern werden, ReferentInnen zu kontaktieren oder sie selbst vorzubereiten.

Situation in anderen Laendern
Computeraktivismus, Hacking
Gewaltfreie Aktionstrainings
Fotografie
(Hamburg)

RTS Berlin (Berlin)

Klettern
Gebaeudetechnik
(Hamburg )

Kommunikations-/Spassguerilla
Aktionstheater
(Essen)

Oeffentlichkeitsarbeit
Begriffsbestimmung DA
Militanz vs.Gewaltfreiheit
Bewegung von unten
(Saasen)

Video-Aktivismus/AK Kraak
(Berlin)

Rechthilfe
Psychotraining
(Hamburg)

IMC
(Berlin)

Verhalten gegen Cops
Blockadetechniken
(Berlin)

SanitaeterInnen
(Bochnum, Hamburg)

Standorte
AZ- Muelheim (Essen)
Druckluft Oberhausen(Bochum)
Giesserstrasse Leipzig (?)

Infoveranstaltungen
Verschiedene Gruppen haben sich bereit erklaert, Infoveranstaltungen, Seminare oder Infotouren zu machen. Allgemeine Veranstaltungen zu DA sollen das Netzwerk bekannter werden lassen , fuer die Aktionswoche mobilisieren. Ausserdem wird ein Verzeichnis erstellt, welches Gruppen nach unterschiedlichen Aktionsschwerpunkten sortiert und als ReferenInnenkontakt auffuehrt. Die Koordination laeuft ueber www.aktionsinfo.de.

Repression
Sollte irgendwann mal unsere Taetigkeit im Netzwerk erfolgreich sein, werden wir mit Repression konfrontiert. Aus diesem Grund werden EA-/Antirepressionsinitiativen angesprochen und zur Mitarbeit eingeladen. Das Netzwerk soll wie eingangs erwaehnt nicht als verantwortliche Struktur dargestellt werden, da sich ziemlich einfach eine kriminelle Vereinigung ueber unseren Ansatz konstruieren liesse.

Nächstes Treffen
Das naechste Treffen wird ueber die Mailingliste abgesprochen. Moeglicherweise bietet der Jukss Gelegenheit, sich in einem informelleren Rahmen zusammenzusetzen, AKs anzubieten, fuer Netzwerk und Aktionswoche zu werben.

Gruppen, Zusammenhänge, mit denen Vernetzung angestrengt werden soll
  • X-1000 mal Quer
  • Graswurzelrevolution
  • Kein Mensch ist illegal
  • BUKO
  • Tierrechtspektrum

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.232.171.18
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam