Direct-Action

RECHTFERTIGENDER NOTSTAND

Nur ein Feld? Ungeeignet!

Wenn Genmaisgegner ... gegen den Genmaisanbau an sich vorgehen möchten, können die durch den Anbau von Genmais ausgehenden Gefahren wohl kaum dadurch beseitigen, dass sie einen Bruchteil der Gesamtanbaufläche innerhalb Bayerns beseitigen oder zerstören.
Urteil AG Kitzingen vom 2.9.2009 (1 Cs 701 Js 19050/08, Fehler im Original)

Da dürfen wir unsere Zweifel haben, ob ein Genfeld von den vielen überhaupt reicht ..., denn wir müssen wissen: Der Geist ist schlicht und ergreifend aus der Flasche.
Urteil LG Gießen vom 9.10.2009 (8 Ns - 501 Js 15915/06, mündlicher Vortrag)

Berichte über dieses Urteil:
Der Notstandsparagraph greife vor allem deshalb nicht, weil die Tat nicht geeignet sei, die Gefahren abzuwenden: "Ist die Zerstörung eines einzelnen Genfeldes ausreichend?", fragte er. "Machen wir uns ncihts vor: Der Geist ist aus der Flasche, den kriegen Sie nicht wieder rein!" (Junge Welt, 12.10.2009, S. 4)
Die Gefahren der Gentechnik seien nicht wegzuwischen, räumte Nink ein. "Die Unbeherrschbarkeit transgener Pflanzen ist eine Tatsache." (Gießener Allgemeine, 10.10.2009)

 

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.212.93.234
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam