Kopfentlastung

NGOS UND KONZERNE

Expo 2000: Viele Verbände mischten mit


1. Beispiele für die Kooperation Umweltverbände - Konzerne
2. Kapitalbegrünung: Green-Washing, Ökomanager des Jahres und mehr
3. Wechselspiele, Anpassung, Etablierung ...
4. Expo 2000: Viele Verbände mischten mit

Aus: Stachelige Argumente 5/2000 (S. 32f.)
Beteiligung der Grünen Liga am Expo-Projekt "Agendahaus Berlin/Rummelsburger Bucht"
Die Entscheidung, die EXPO in der Rummelsburger Bucht zusätzlich mit dem Projekt Agendawerkstat auszustatten, wurde vom Senat, Abgeordnetenhaus mit großer Eile und Intransparenz durchgeboxt (Abgeordnetenhausbeschluss 23.9.1999), um zur EXPO-Eröffnung die Einweihung feiern zu können. ... Mehrere Umweltverbände und Umwelteinrichtungen hatten im Sommer 1999 eine Projektträgerschaft dankend abgelehnt. ... Auf einem Workshop Mitte März 2000 wurde die Projektkonzeption erstmals öffentlich vorgestellt ... Ein Beirat wurde gebildet. Darauf änderte z.B. die Grüne Liga ihren Sprecherratsbeschluss Ende März für eine Ausnahmeregelung zur Beteiligung an Berliner EXPO-Projekten (Agendawerkstatt und Urban 21-Kongress der EXPO).


  • Zu den alten Internetseiten zum Expo-Widerstand, Hintergründe, Kritiken und mehr!

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 35.173.57.202
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam