Prozesstipps

POLITISCHE PROJEKTE IN UND UM GIEßEN

Aktionen und Kampagnen


1. Aktionen und Kampagnen
2. Mehr kreative und direkte Aktionen? Gerne ...
3. Veranstaltungen und ein gemeinsamer Terminkalender
4. Downloads für Aktionen
5. Von Tüddelkram bis zu Öko-Hipstern
6. Links

Kampagne für eine Verkehrswende in Mittelhessen - klare Pläne, viele Aktionen
Einzelne Aktionen wie das Aktionsschwarzfahren, Critical Mass und andere Fahrraddemos gab es schon länger. Seit Anfang 2018 aber läuft eine gut überlegte Kampagne für eine radikale Verkehrswende in und um Gießen. Etliche Aktionen greifen ineinander, genaue Pläne für die Verdrängung des Autos zugunsten von Fahrrad, Fuß und ÖPNV wurden entwickelt und im Herbst 2018 massiv in die Debatte geworfen. Zu den Forderungen und einigen Aktionsformen gibt es Extraseiten:

Autofreies Gießen: Aktionsserie ab Anfang 2018
Der Auftakt: Nulltarif-Fake
Ende Januar 2018 sorgte es für richtig viel Furore: Spektakuläres Nulltarifs-Fake für in Gießen führt zu umfangreicher Debatte - noch bevor das Thema auf Bundesebene aufploppte. Eine rundum gelungene Aktion!

Verkehrsutopie für Gießen präsentiert - umzusetzen bis 2025
Im September 2018 war es soweit. Nach mehreren Monaten Geländeerkundung und Gesprächen war der Plan für die Stadt Gießen fertig. In ihm sind unsere Vorschlage für Fahrradstraßen, eine vergrößerte Fußgänger*innenzone, die autofreie Innenstadt, mehr Haltestellen an den Bahnstrecken, Bahnreaktiverungen und zwei Straßenbahnlinien enthalten.

Verkehrswende im Wiesecktal
Neben der Stadt Gießen haben wir für einen ländlichen Raum ebenfalls ein Verkehrswendekonzept erarbeitet - beispielhaft für alle Räume rund um die drei mittelhessischen Metropolen Wetzlar, Gießen und Marburg. Auch dort ist ein genaues Netz von Fahrradstraßen (innerorts) und Verbindungswegen zu den Ortsteilen, die Stärkung von Vogelsbergbahn und Radweg "R7" sowie ein neues Buslinienkonzept enthalten.

Fahrradprojekte in Gießen
  • ALLrad: Verleih von Lastenrädern und -anhängern
  • Critical Mass: 1-2x im Monat ungehorsam, aber lustvoll Fahrradfahren als (großer) Pulk durch Gießen

Nulltarif in Bussen und Bahnen ... die Aktion "Schwarzstrafen"
Offen sichtbar schwarz fahren und dabei Flyer verteilen - das schützt nicht nur vor Strafe, sondern wirbt wirkungsvoll für die Abschaffung des Fahrkartenwesen. In Gießen liefen und laufen eine Menge der Strafprozesse rund um das Aktions-Schwarzfahren - und mit dabei läuft immer die Werbung für den Nulltarif.

Kleine Aktionen immer und überall
Es gab eine kleine Fahrraddemo mit Kranzniederlegungen auf verschiedenen Kreuzungen (wurde dann aber schnell von der Polizei abgedrängt - wir waren einfach zu wenige). Auf der Keplerstraße feierten Aktivistis mit Anwohner*innen ein Straßenfest, um zu zeigen, dass Straßen besser genutzt werden können als fürs Fahren mit und Parken von Autos (www.facebook.com/2143369475913449/videos/731008887255019/" target="_blank">kleiner Film auf Facebook)

Der erste richtige Höhepunkt: Aktionstag am 20.10.2018
Fünf Stunden wollten wir unsere Vorschläge für einen Teil der Innenstadt Wirklichkeit werden lassen. Und das gelang: Teile der Südanlage, Goethestraße und die komplette Neue Bäue wurden zur autofreien Zone mit Zweirichtungs-Fahrradstraße. Auf der Fläche vor dem Stadttheater entstand zudem ein Straßenfest, um zu zeigen, was alles geht, wenn die Autos den Platz nicht mehr wegnehmen. Das Ganze war sogar legal - eine kreative Nutzung des Versammlungsrechts.

Wie weiter?
Mit Flyern, Plakaten, Verlinkungen von Internetseiten und Veranstaltungen werden wir überall für die beiden Verkehrswendekonzepte werben, die jetzt entstanden sind. Neben diesen bereits vorhandenen Plänen können für weitere ländliche Räume und für Marburg bzw. Wetzlar entstehen. Wir unterstützen Euch, wenn Ihr da loslegen wollt.
Am wichtigsten aber werden mehr und neue kreative Aktionen sein. Politik bewegt sich nicht von selbst. Egal in welcher Partei - sie alle sind Opportunist*innen, die ihre Fahne in den Wind hängen. Also müssen wir den Wind machen!
Der Aktionstag am 20.10.2018, bei dem wir für fünf Stunden und Teile der Gießener Innenstadt unsere Verkehrsutopie Wirklichkeit werden ließen, kann ein Vorbild für weitere, ähnliche Aktionen sind - dann vielleicht an anderen Kreuzungen oder in Stadtteilen von Gießen.
Besucht die Direct-Action-Trainings, um Euch selbst solche Aktionsmethoden anzueignen. Kommt zu den Aktionsvernetzungstreffen - oder macht einfach Euer Ding!

Überregionale Vernetzung und Kooperationen
Um Klimawandel, Rohstoffraubbau, Verkehrstote, Feinstaub, Zubetonierung der Landschaft, weltweite Ausbeutung und mafiöse Strukturen in der Industrie zu stoppen, wird eine Verkehrswende in und um Gießen nicht reichen. Wir wollen uns deshalb mit anderen Initiativen zusammenschließen - aber gerne ohne Hierarchien, Apparate und den ewig spendengeldgeilen Strippenzieher*innen, die es auch in politischer Bewegung gibt. Daher suchen wir den Kontakt zu anderen Aktiven in Städten und Regionen, um auf Augenhöhe zu kooperieren und, so hoffen wir, uns auch mal zu größeren Aktionien zu verbünden. Dann machen wir vielleicht irgendwann nicht nur Teile einer Innenstadt autofrei, sondern suchen uns einen passenden Ort aus und dann ...

Themensprengender Blick über den Tellerrand
Die automobile Gesellschaft ist keine Idee böser Menschen, denen Kinder, Tiere, Klima und Boden egal sind, sondern die logische Folge einer auf Eigentum, Profit und Herrschaftssicherung ausgerichteten Gesellschaft. Die Verkehrswende ist daher eine Forderung, die immer auch an den bestehenden Verhältnissen im Gesamten rütteln muss, soll sie erfolgreich sein. Dazu gehören Solidarität und Kooperation über das eigene Thema "Verkehr" hinweg, z.B zu anderen Umwelt- und Klimaschutzinitiativen wie den Waldbesetzungen "Trebur bleibt!" und "Hambi bleibt!", zu Wohnrauminitiativen (siehe nächster Absatz) und überhaupt allen, die für ein selbstbestimmtes Leben und den sozial-ökologischen Umbau kämpfen.

Übersichtsartikel zu den bisherigen Aktionen für die Verkehrswende im Raum Gießen (Stand: Oktober 2018)

Wohnraum, Mieten und mehr
Gießen nicht groß, hat aber zwei große Hochschulen - und die Zahl der Studierenden wächst rasant. Das nützt denen, die Eigentum an Häusern haben, denn sie können auf dem Markt der knappen Wohnungen hohe Mieten erzielen. Dagegen protestieren Aktivist*innen mit direkten Aktionen, u.a. Hausbesetzungen.
Eine Überschneidung gibt es übrigens zu den Verkehrswendeaktionen. Denn 15-30% der Flächen in Innenstädten dienen für den Autoverkehr. In Gießen reihen sich beidseitig des Anlagenrings viele, viele Parkhäuser aneinander. Sie locken die Autos ins Zentrum - und sind der Platz für neue Wohnhäuser!!!!

UmsonstZug
Jeden Monat läuft sie einmal durch Gießen, jeden Monat werden große Mengen gerettete und containerte Lebensmittel, Kleidung, Spiele, Haushaltswaren, Bücher, aber auch Musik, Umarmungen, Lose und vieles mehr umsonst verteilt. Menschen können mitnehmen, was sie brauchen, aber auch vorbringen, was sie abgeben wollen. Start ist meist um 15 Uhr am DGB-Haus (Ecke Walltorstraße/Asterweg). Von dort geht es über Kirchen- und Marktplatz durch den gesamten Seltersweg. Das Ziel ist dabei nicht nur, noch Ess- und Nutzbares an Menschen zu verteilen, die es brauchen, sondern auch auf die Brutalität des hinter der Verschwendung stehenden Wirtschaftssystems hinzuweisen. Eine Rednerin formulierte es beim vergangenen Umsonstzug so: „Wir leben in einem System, in welchem wirtschaftlicher Erfolg kein Indikator von echter Kreativität sondern von Skrupel- und Rücksichtslosigkeit ist. Wir wollen aber eine solche Welt nicht. Wir glauben nicht daran, dass die Ingenieure schon eine Lösung für die drängenden Probleme finden werden. Wie sollten sie auch? Sie arbeiten an Profitoptimierung und an unsinnigen Produkten.“


Gießener UmsonstZug: Langfassung 34min (oben. Download) und gekürzte Version 7,5min (unten, Download)


Tierrechte
Anonymous for the Voiceless - Aktionen gegen Tierversuche an der Uni Gießen.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 35.175.182.106
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam