Laienverteidigung

SO GEHT ES AUCH!

Jahresversammlung der Gesellschaft für freie Publizistik in Rotenburg


1. Jahresversammlung der Gesellschaft für freie Publizistik in Rotenburg
2. Hintergründe
3. Zur Geschichte der GFP
4. Der Kongreß in Rotenburg an der Fulda
5. Die Planungen des DGB
6. Die Inhalte der Verbotsverfügung
7. Die Bedeutung der Gesellschaft heute

Das hatte sich die Gesellschaft für freie Publizistik so einfach vorgestellt. Eine Tagung auf dem flachen Land wird schon keinen Widerstand hervorrufen. Vorsichtshalber melden wir uns unter dem Deckmantel eines Apothekerkongresses an, und dann führen wir unsere Jahrestagung in aller Ruhe in Rotenburg an der Fulda durch. So mögen sich die Organisatoren gedacht haben. Aber es kam alles ganz anders.

Die Gesellschaft für freie Publizistik (GFP) tagte in den 80er Jahren immer wieder in Nordhessen. Bevorzugter Ort war dabei die Stadt Kassel. Dort fanden die GFP-Kongresse in den Jahren 1976, 1978 bis 1980, 1983 bis 1985 [1] sowie 1987 [2] statt. Auch 1988 wollte die GFP wieder in Kassel tagen. Das Jahrestreffen sollte wiederum in der gleichen Tagungsstätte wie 1987 stattfinden und zwar im ?Senioren-Wohnsitz-Nord KG" in der Druseltalstraße 12. Als dies jedoch bekannt wurde, gab es einen Anschlag auf diese Tagungsstätte. Dabei kam es zu Sachbeschädigungen in Form von zerbrochenen Fensterscheiben und Schmierereien an der Fassade. Daraufhin nahm die Hauseigentümerin Abstand von einer erneuten Vermietung der Räumlichkeiten, so daß die GFP gezwungen war, eine neue Bleibe zu suchen.[3]

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.162.15.31
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam