Lügen haben Gaile Beine
Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz

Gail dreht durch ...
Obwohl bis zum 24. Februar 2005 noch gar keine Informationen über die Recherchen zu den neuerlichen Lügen an die Öffentlichkeit gelangt waren, tickte Stadtverordnetenvorsteher aus. Er lud für den 25. Februar zu einer Pressekonferenz, in der er über die Projektwerkstatt und Menschen, die mit Leuten aus der Projektwerkstatt redeten, herzog. Was er sagte, zeigt ein bemerkenswertes Politikverständnis: Er kritisiert oppositionelle Abgeordnete, weil sie mit ihm unerwünschten Personen geredet hätten.
Die Anpissen gegen Projektwerkstättler werden durch die obrigkeitshörige Presse gleich noch fortgefügt, denn die einleitenden Worte im folgenden Artikel stammen vom Allgemeine-Redakteur Möller. Auch die Überschrift ist absurd, denn Gail wird dort als Opfer stilisiert, obwohl sein "wehrt sich" der erste öffentliche Angriff ist. Der Schlagabtausch aber dürfte damit gleich auf dem untersten Niveau begonnen haben ... da kennt sich Gail vielleicht auch einfach besser aus ...


Gießener Allgemeine am 26.2.2005 - mit erneuter Gail-Lüge, das vierte Mal!

Links und Infos zum Thema

Vor ++ Zurück ++ Zum Anfang.