auf

Übersichten über diese Seiten: "Alle Themen"-Button links (Seite nach oben scrollen!) ++ Projekte ++ Themen
Allgemeines Anfahrt Der offene Raum Archiv&Bibliothek Sachspenden ReferentInnenangebot
Kontakt

KABRACK!archiv
Ideen- und Aktionsarchiv für politische Bewegung

NEU: Abfragemöglichkeit, welche Bücher in unserer Bibliothek stehen (Testbetrieb und ohne graue Literatur)

Warum ein solches, riesiges Archiv?

Weil AktivistInnen einer emanzipativen Bewegung einen vernetzenden und praxisnahen Ideenpool benötigen, auf den sie zurückgreifen können, wenn sie mit Positionen aus aktuellen Debatten arbeiten wollen, wenn sie Anregungen zu Bewegungsstrategien oder Aktionsformen brauchen.
Dieses Projekt hat den Anspruch, keine Anhäufung von Daten und Fakten linker Historie zu sein, sondern laufende Kampagnen und Diskussionen radikaler, emanzipativer Strategie und Praxis zu dokumentieren.

Organisatorisches

Mitmachen?

Das kabrack!archiv in der Projektwerkstatt in Saasen braucht MitstreiterInnen - und die müssen nicht aus der Region selbst kommen (können aber ...), denn das Haus verfügt über viele Übernachtungs- und Arbeitsplätze, so daß eine Mitarbeit auch z.B. an ausgewählten Wochenenden oder zu anderen Zeiträumen möglich ist. Gefragt sind Leute, die Lust haben, in Bibliotheken und Archiven mitzusammeln, zu sortieren und Anfragen zu bearbeiten. Das KABRACK! - ideen- und bewegungsarchiv, wie es genannt wurde, besteht bereits aus verschiedenen Teilen ... und wenn jemand einen neuen Bereich eröffnen will, ist das auch kein Problem.
Möglich ist allgemein die Mitarbeit im Archiv (Sortieren, neue Materialien beschaffen, Archivieren und Anfragen beantworten, aber auch Ausbau und Renovierung der Archivräume bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit z.B. im Internet) oder, allein bzw. mit anderen zusammen einen bestimmten Themenbereich zu übernehmen. Dann ist es möglich, diesen eigenverantwortlich zu gestalten. Für einige Themen gibt es bereits erste InteressentInnen – gesucht sind aber auch hierfür sowie natürlich für alle nicht betreuten Bereiche Aktive, die loslegen. Wer mitwirkt, kann in der Projektwerkstatt auch übernachten, dort mitleben, sich an weiteren Aktionen beteiligen ...
Kontaktadresse ist die Projektwerkstatt, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen, 06401/90328-3, Fax 03212-1434654. Materialien für die Archivarbeit sind meist ausreichend vorhanden, sonst gibt es Chancen, sie zu organisieren. Die Projektwerkstatt ist gut zu erreichen und hat ein kleines Tagungshaus. Gastgruppen können die Archiv- und Bibliotheksräume mitnutzen. Lageplan ...

Welche Themen brauchen dringend Menschen, die den Bereich mal aufarbeiten?

Einige Regale sind jahrelang nicht mehr sortiert und die gesammelten Infoblätter usw. nicht eingeheftet worden. Entweder gab es gar keine Personen, die sich um dieser Themen kümmern - oder es hatte welche ihre Mitwirkung zugesagt, aber gar nicht oder nur sehr langsam umgesetzt. Inzwischen sind alle bis auf die Bereiche "Antifaschismus" und "Antirassismus" wenigstens einmal aufgearbeitet, aber auf Dauer werden sich die Häufchen wieder stapeln. Insofern sind dringend Menschen gesucht, die Bereiche übernehmen, neben den genannten Thenmen vor allem

Allerdings ist auch bei den meisten anderen Themen niemand da, die/der sie regelmäßig einsortiert - siehe in den Beschreibungen unten! Somit sind viele Menschen gesucht, die einen kleinen Teil des Archivs (nämlich z.B. einen Themenbereich) auf Dauer übernehmen im ab und zu dort sortieren, hinzufügen, aussortieren ...

Außerdem gesucht:

Praktisches

Das Archiv wird nach seinen unterschiedlichen Bereichen von verschiedenen Menschen aus linken, bewegungsnahen Zusammenhängen aus dem gesamten Bundesgebiet autonom betreut. Wer Material beisteuern will oder Informationen über ein bestimmtes Themengebiet sucht, sollte sich also an die BetreuerInnen des spezifischen Forums wenden.
Wenn Gruppen oder Einzelpersonen selbst einen eigenen Archivbereich (zum Beispiel aus der Aufzählung der noch zu realisierenden Themenstränge) aufbauen wollen, bitte bei rückseitig aufgeführter Kontaktadresse melden. Anmeldungen für den Besuch des Archivs auch prinzipiell bei der Projektwerkstatt. Den BesucherInnen des Archivs stehen Computer mit Text- und Bildberarbeitung, DTP und Internetzugang, Kopierer und sonstige Bürostruktur, Übernachtungsmöglichkeiten und Verpflegung gegen Spende nach Selbsteinschätzung zur Verfügung.

Foto: Sortieren ... hier der Anti-Atombereich:

Zur Nutzung

Bitte nutzt Archive und Bibliotheken so, dass sie mindestens so nutzbar bleiben – gerne könnt Ihr noch Lücken füllen oder auch z.B. einen Themenbereich mal aktualisieren. Aus Erfahrung hier mal die typischen Pannen:

Noch eines: Unsere Bücher sind nicht nach „richtiger“ politischer Meinung ausgewählt. Erstens wollen wir niemanden bevormunden, zweitens sind auch und gerade die Bücher mit anti-emanzipatorischen Positionen für die Kritik an selbigen wichtig. Wer es also als tolle Aktion begreift, hier Bücher aus inhaltlichen Gründen zu zerstören (ist schon vorgekommen), hat nicht nur einen etwas seltsamen Umgang mit unerwünschten Büchern, sondern schädigt gerade die Kritik daran.

Ganze Teile der Bibliothek für Aktionen und Ausstellungen ausleihen ...

Ein besonderes Angebot: Für Veranstaltungen, Ausstellungen und mehr können auch ganze Teile der Bibliothek ausgeliehen werden. Dafür muss jeweils eine gesonderte Absprache getroffen werden. "Bedingungen":

Die Gliederung des KABRACK!archivs

Ganz oben (Holztreppe auf Metallroste)

Ausstattung in diesem Bereich:

Feminismus, Gender, Anti-Seximus

Ort: Oberste Ebene (Holzstiege hoch), dann rechts
Sortierstand: Alles zugänglich. Mitte 2017 sortiert und digital erfasst ++ Dauerhafte Betreuungspersonen: 0

Soziales

Ort: Oberste Ebene (Holzstiege hoch), dann links (Regal beim Sessel)

Adressen, Ausbildung, Berufe

Ort: Oberste Ebene gleich links neben Holzstiege (z.T. von unten erreichbar)

Obere Ebene: Ostgiebel (von Computertisch bis zu den Lesematratzen unter den Dachfenstern)

Ausstattung in diesem Bereich:

Rechtsextremismus

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel zwischen Computertisch und Giebelwand (Regal entlang Dachfenster, beidseitig)
Sortierstand: Alles zugänglich. Mitte 2017 sortiert und digital erfasst ++ Dauerhafte Betreuungspersonen: 0

Beschreibung des Antifa-Bereichs (stammt ca. aus dem Jahr 2002)
Im Sommer 2000 wurde damit begonnen, in der Projektwerkstatt ein Antifa-Archiv aufzubauen. Als Grundstock dienten damals ca. 200 Bücher zu antifaschistischen Themen, diverse Antifapublikationen, Berichte von ausgewerteten Tageszeitungen und diverser Zeitschriften und Publikationen von Naziparteien oder Gruppierungen. In den letzten Monaten konnte der Bestand beträchtlich erweitert werden, so daß die Nutzung auch für Menschen außerhalb der Projektwerkstatt interessant sein könnte. Das Archiv verfüg mittlerweile über ca. 250 Büchern von Rechtsextremisten bzw. Alt-und Neonazis. Dabei handelte es sich u.a. um Bücher aus dem Freyimperium, zu den Themen Geschichtfälschung bzw. Holocaustleugnung. Unter den Autoren befanden sich so illustre Namen wie de Benoist, Faye, Weißmann, Rieger, Deckert, Mohler, Maschke, Hornung, Kaltenbrunner um nur einige zu nennen. Desweiteren verfügte das Archiv über diverse Nazizeitungen, wie "Neue Anthropologie", "Deutsche Stimme", "Opposition" usw. Auch konnte man auf ca. 200 CD`s mit faschistischen Inhalten zurückgreifen. Das Ganze wurde durch diverse Videos zum Thema abgerundet. Zum Aufbau wurde etliches Geld ausgegeben in der Hoffnung, dieses über Seminare usw. zurückzuerhalten. Doch als das Archiv fertig war, wurde es von der antideutschen Gruppe "Antifa Giessen" in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus der Projektwerkstatt gezockt. Das Archiv ist seitdem an einem unbekannten Ort und nicht mehr öffentlich zugänglich. Nur wenige Reste sind noch vorhanden.

Mensch

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel zwischen Computertisch und Giebelwand (hinteres Regal dort)
Sortierstand: Alles zugänglich und einsortiert.
Aktuelle Größe: Mittel. Betreuungspersonen: 0 ++ Aufgaben: Bücher erfassen.

Knast, Zwangspsychiatrie und Strafe

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, ganz hinten vor Fenster in Giebelwand

Foto Knastarchiv

Herrschaftsabbau und -freiheit

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, rechts Hälfte, linkes Regal (im Durchgang Richtung Giebelfenster und hinter Drehständer)

ALTERNATIVEN - Archiv für Visionen und Utopien (Text aus 2001)
Im Jahr 2001 wurde das "Archiv für Visionen und Utopien" erstmals systematisiert und eine solide Grundlage für alle Interessierten gelegt. Das Archiv - welches ein Teil des "Kabrack-Archives" in der Projektwerkstatt Saasen ist - soll eine Sammlung für alle sein, welche sich über Visionen & Utopien informieren oder diese selber mitgestalten wollen. Noch ist der Bestand ziemlich klein (ca. 100 Werke), aber wir haben ja auch gerade erst angefangen.
Das Archiv versteht sich dabei nicht bloß als Sammelplatz für Bücher, sondern auch als Ideenpool und Anlaufstelle für Eure Ideen.  Schreibt einfach Eure eigenen Gedanken zu Visionen auf und lasst sie uns zukommen - wir veröffentlichen sie dann auf der Homepage des Archivs (http://www.thur.de/philo/alternativen.htm) und fügen sie dem Archiv genauso zu wie jedes „berühmte“ Werk. Der gesamte Bestand des Archivs ist ebenso auf der Homepage einzusehen.
In diesem Sinne soll das Archiv auch nicht bloß eine Bibliothek, sondern Teil emanzipatorischer Bewegung sein. Wir wollen mit Euch in Kontakt kommen, Visionen entwickeln und diskutieren und gelegentlich auch Veranstaltungen und Workshops zu dem Thema auf die Beine stellen.  Eine gute Anregung zur Diskussion, die schon sofort starten kann sind die Visionen-Projekte auf der Debattenseite www.opentheory.org.
Also - lasst uns ausbrechen aus der grauen Routine linker Arbeit und uns mal wieder die Zeit und Muße nehmen, über Visionen und Ziele, Utopien und Wege, Praxis und Theorie zu diskutieren.
Das Archiv "Alternativen" bietet dafür eine von vielen Plattformen. Leider sind die Personen, die das Archiv gestartet haben, inzwischen ausgestiegen.

Im Original: Archiv für Visionen und Utopien ... Diese Zitate ausblenden ++ Alle Zitate aus / einblenden
Gliederung und Infos zu ALTERNATIVEN
Naja, offen ist es jalange schon, aber jetzt ist das „Archiv für Visionen und Utopien“erstmals systematisiert und eine solide Grundlage für alle Interessiertengelegt. Das Archiv - welches ein Teil des „Kabrack-Archives in der ProjektwerkstattSaasen ist - soll eine Sammlung für alle sein, welche sich überVisionen & Utopien informieren oder diese selber mitgestalten wollen.
Noch ist der Bestandziemlich klein (ca. 100 Werke), aber wir haben ja auch gerade erst angefangen.
Das Archiv verstehtsich dabei nicht bloß als Sammelplatz für Bücher, sondernauch als Ideenpool und Anlaufstelle für Eure Ideen.  Schreibteinfach Eure eigenen Gedanken zu Visionen auf und lasst sie uns zukommen- wir veröffentlichen sie dann auf der Homepage des Archivs (http://www.thur.de/philo/alternativen.htm)und fügen sie dem Archiv genauso zu wie jedes „berühmte“ Werk.Der gesamte Bestand des Archivs ist ebenso auf der Homepage einzusehen.
In diesem Sinnesoll das Archiv auch nicht bloß eine Bibliothek, sondern Teil emanzipatorischerBewegung sein. Wir wollen mit Euch in Kontakt kommen, Visionen entwickelnund diskutieren und gelegentlich auch Veranstaltungen und Workshops zudem Thema auf die Beine stellen.  Eine gute Anregung zur Diskussion,die schon sofort starten kann sind die Visionen-Projekte auf der Debattenseite www.opentheory.org.
Also - lasst unsausbrechen aus der grauen Routine linker Arbeit und uns mal wieder dieZeit und Muße nehmen, über Visionen und Ziele, Utopien und Wege,Praxis und Theorie zu diskutieren. Das Archiv „Alternativen“ bietet dafüreine von vielen Plattformen.
Im folgenden dann die Beschreibung des Archivs, seiner Teilbereiche und seiner Bibliographie.
mit solidarischen Grüßen
Euer Archiv „Alternativen“ im Kabrack-Archiv Saasen

Kleine Betriebsanleitung des Archivs
Das Archivist in Teilbereiche aufgeteilt. Die Themen sind folgende:
ANARCHISMUS & VISIONEN THEORIE
Primär- & Sekundärliteratur zu Anarchismus & Visionen
Dieser Teil umfasst sämtliche Werke, die sich mit der Theorie von Anarchismus & Visionen befassen. Klar kann in einer theoretischen Abhandlung auch mal ein Teil Geschichte drin sein, aber solange ein Buch sich hauptsächlich mit Definitionen, Wesen, Struktur und Ideen des Anarchismus befasst, landet es in dieser Abteilung. Das gilt für Originalwerke der Anarchisten ebenso wie für Sekundärliteratur über die Klassiker.

ANARCHISMUS & VISIONEN PRAXIS
Geschichte anarchistischer Bewegungen, Versuche der Praxis
Diese Abteilung befasst sich mit allen Werken, die Anarchismus & Visionen nicht entwerfen, sondern geschichtliche Versuch der Praxis wiedergeben.  Revolutionäre Bewegungen, anarchistische Projekte - alle Versuche der Praxis finden in den Büchern dieser Abteilung ihr Gedächtnis.

BIOGRAPHIEN
Biographien & Autobiographien von AnarchistInnen & VisionärInnen
Spricht für sich.

SELBSTVERWALTUNG & KOMMUNEN
Praxis und Theorie aller Form von Kommunen & Selbstverwaltung
Mensch könnte jetzt einwenden, dass dieses Thema doch auch zur Praxis des Anarchismus gehört und keine eigene Rubrik bräuchte. Allerdings ist es so, dass diese Abteilung auch und gerade reformistische oder gar neoliberal-feindliche Literatur umfasst, die sich mit Konzepten von Selbstverwaltung und regionaler Autonomie befassen. Also etwa Abhandlungen über regionales Wirtschaften, Hierarchielosigkeit in Konzernen (!) oder Praxis und Theorie von Kommunen. Da diese ja nun oftmals alles andere als visionär und anarchistisch sind, müssen sie auch alle in diese Rubrik. Es ist klar, dass die Grenzen zwischen so Schubladen oft verwischen, aber grob gesagt, kann mensch sich die Afteilung so merken: Der Teil „Anarchismus & Visionen Praxis“ enthält Beschreibungen aller Bewegungen und Projekte, die wirklich revolutionär waren. Der Teil „Selbstverwaltung & Kommunen“ befasst sich mit dem Teilaspekt der Selbstverwaltung an sich, der ja auch und gerade in nicht-revolutionären Projekten eine Rolle spielt.

ROMANE & LITERATUR
Wie der Name schon sagt - hier tummelt sich visionäre Literatur. Auch Negativ-Utopien sind gesucht.

ZEITSCHRIFTEN & PERIODIKA
Feste Reihen gibt es bislang im Archiv noch nicht, aber dennoch ist dies die Abteilung für alle Reihen und Zeitschriften.

UNVERÖFFENTLICHTE BEITRÄGE
Damit sind Einzelartikel und Beiträge von Euch gemeint, die nicht wie ein normales Buch vorliegen. Der bislang kleinste aber eigentlich interessanteste Teil, wenn alle mitmachen und sich langsam die Ordner mit Visionen von Euch füllen würden, die dann auch als Saat für fruchtbare Debatten dienen können.

HOMEPAGES
Hier verzeichnen wir alle Homepages, die irgendwas mit dem Thema zu tun haben.

BIBLIOGRAPHIEN / MAILORDER-KATALOGE
Buchlisten & Kataloge von Häusern wie Anares & Co.

Anmerkung zur Bibliographie
Die Bibliographie des „Alternativen“-Archivs ist alphabetisch nach Namen sortiert und in oben genannte Themen gegliedert.
Die Einträge sind wie folgt zu lesen:
Name - Titel - Ort - Verlag - Jahr- Angabe, wo und wann das Buch schonmal rezensiert wurde.
Beispiel:
Cantzen, Rolf. Weniger Staat, mehr Gesellschaft. Grafenau: Trotzdem 1995
Reziin Ö-Punkte Herbst 1998, Frühjahr 1998
Ist das Buch im Original früher erschienen als in der Auflage des Verlages (also wie bei alten Klassikern) wird die Zahl des ursprünglichen Erscheinungsjahres in Klammern angezeigt.
Beispiel:
Arschinoff, Peter A. Geschichte der Machno-Bewegung. (Reihe ,Klassiker der Sozialrevolte‘ Bd1). Münster: Unrast 1998 (1923)
Imgroßen und ganzen dürfte die Bibliographie für sich sprechen und wer wirklich mehr über die Bücher wissen will, sollte neben der Lektüre der Rezis sowieso den Ausflug nach Saasen machen.

Rezensionen neuer Bücher im Alternativen-Archiv.
Marxismus

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, Regal neben Tisch Richtung Giebelfenster und tieferliegendem Ruhebereich.
Sortierstand: Alles zugänglich. Ende 2014 neue Flugblätter, Reader, Broschüren usw. sortiert, seitdem wieder nur gestapelt.
Aktuelle Größe: Mittel. Betreuungspersonen: 0 ++ Aufgaben: Sortieren. Ordner und Bücher erfassen.

Umweltbewegung

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, Regal zur Giebelwand vor Ecke mit weißem Flauschteppich und Drehständer mit Ordnern

Agenda, Expo, Sponsoring - das "Filzarchiv" zu NGOs, Parteien, Bewegung, Gruppen ...
Mit Schwerpunkt "Umweltbewegung" und NGOs, aber auch zu benachbarten Bereichen, politischen Organisationen, Betrieben und Parteien, sind hier einige Tausend Dokumente vorhanden, wo welche Kontakte zu kapitalistischen, rechten oder esoterischen Kreisen bestehen, welche Konzerne welche "Ökos" bezahlen, wo Parteileute kontrollieren usw. Aus dem Kern der Informationen sind die Buchreihe "Agenda, Expo, Sponsoring" entstanden, eine CD mit den 1500 wichtigsten Dokumenten sowie die NGO-Kritik-Bücher "Reich oder rechts?" und "Nachhaltig, modern, staatstreu" (siehe Materialien).


Links: Umwelt-NGOs, Ökokapitalismus, Jugendumweltbewegung ++ Mitte: NGOs, Attac & Co. ++ Rechts: Organisierung von Gruppen

Soziale Bewegung

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, Ecke mit weißem Flauschteppich unter Dachfenster

Gruppenorganisation und formale Tipps

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, Ecke mit weißem Flauschteppich unter Dachfenster (Regale rechts)

Repression und Antirepression

Ort: Obere Ebene im Ostgiebel, rechts Hälfte (Regale neben Tisch und zur Ecke mit weißem Flauschteppisch/Matratze

Ratgeber
Sonstiges

Obere Ebene: Mittelbereich (rund um das "Loch" = tieferliegende Ebene)

Ausstattung in diesem Bereich:

Bildung, Schule, Jugend und Kinder

Ort: Mittelbereich neben Treppenaufgang links in fensterloser Dachschräge (erste Regale direkt neben Aufgang)

In der Hängeregistratur des Direct-Action-Raumes befinden sich Materialien für Unterricht und Gruppenarbeit:

Medien und Medienarbeit

Ort: Mittelbereich in fensterloser Dachschräge (Regale etwa mittig, links neben Bildung)

Forschung und Wissenschaft

Ort: Mittelbereich neben Treppenaufgang in fensterloser Dachschräge (zwischen Medien und Antirepression, vor Holzstiege)

Politik

Ort: Mittelbereich gleich neben Treppenaufgang rechts und um die Ecke herum Richtung Computertisch

 
Parteien

Ort: Mittelbereich links von großer Dach-Glasfläche neben Kopierer und oben über Kopfhöhe

Obere Ebene: Westgiebel (vom Treppenaufgang bis zum Glashauszugang)

Ausstattung in diesem Bereich:

Natur

Ort: Obere Ebene im Westgiebel - Treppe hoch, dann rechts in Dachschräge (neben Matratzensitzbereich)

 
Tierschutz, -rechte, Veganismus

Ort: Rechts in Dachschräge (im Regal Richtung Fenster)

Kommunalpolitik

Ort: Im Durchgang Richtung Glashaus (Zick-Zack-Strecke), zweites Regal rechts

Chemie und Industrie

Ort: Im Durchgang Richtung Glashaus (Zick-Zack-Strecke), erstes Regal rechts

Krieg, Frieden, EU, USA

Ort: Im Durchgang Richtung Glashaus (Zick-Zack-Strecke), Regale links und oben

Wirtschaft, Kapitalismus, Ökonomie&Ökologie

Ort: Obere Ebene, erste Wabe links nach Treppenaufgang rund um Dachfenster

Eine Welt, "Entwicklungs"politik

Ort: Regal rechts von Dachfenster (untere Regale)

Energie

Ort: Bei Sesselecke (Regale rechts, d.h. an Giebelwand - obere Regale)


Links: Energie (oben), Anti-Atom (mittlere Regale), Klima und Luft ++ Rechts: Umweltthemen Wasser, Verkehr, Abfall und Haushalt/-bau

Umweltschutzthemen

Ort: Bei Sesselecke (Regale links und unter Dachfenster)

Bauen

Ort: Bei Sesselecke (Regale oben, z.T. über Kopfhöhe)

Agrar

Ort: Im Durchgang Richtung Glashaus nach rechts (gegenüber HiFi-Anlage) ++ Ordnerübersicht als PDF


So sieht es aus: Fünf Regale übereinander (siehe links), zwei davon zu Gentechnik (Ausschnitt rechts)

Nachschlagewerke

Ort: Richtung Tür zum Glashaus, nach rechts am Tisch, Wand rund um Fenster, angrenzendes Teile vom Regal an Giebelwand

Philosophie, Umweltethik

Ort: Rechts neben und über der Tür zum Glashaus

Ausstattung:

Das "Loch" (tieferliegende Ebene neben Kinder-/Theaterecke)

Ausstattung in diesem Bereich:

Religion

Ort: Zwischenebene (Holzregal neben Sofa/Seminarraumtür und über dem dort laufenden Balken auf ca. Kopfhöhe)

Vereinfachte Welterklärungen

Ort: Zwischenebene (hohes Stahlregal und danebenliegende, kleine Regale)

Landkarten und Reiseführer

Ort: Zwischenebene, links neben dem hohen Stahlregal in und auf Schrank

Theater, Artistik

Archiv in der Direct-Action-Werkstatt

Ort: Glashaus erster Stock hinter Doppelflügelfenster, EinArchive großer Aktionen (Castor, G8, Expo, Weltbank ...)gang durch Glastür rechts davon

Ausstattung in diesem Bereich:

Dieser Bereich enthält Infomaterialien und Bücher zu den Themenkomplexen Direct Action (Aktionsformen, Anleitungen, Techniken, kreative Konzepte) mit Strategien aktueller strömungsübergreifender Ansätze, wie Anti-Globalisierungs-Kampagnen, Widerstand gegen Institutionen, internationale Aktionen, Anti-Kriegsaktionen usw., Bewegung von unten und (Schutz vor) Repression.

Im Original: Gliederung und Infos zu Expo 2000 ... Diese Zitate ausblenden ++ Alle Zitate aus / einblenden
Ordner: Reader, Zeitschriften mit Expo-Schwerpunkt
Hochschul-Umwelt-Info 1/2000
Gegen die schöne neue Expo-Welt - Internationalistischer Reader
anti atom aktuell 6/2000
Anti Expo Journal #1 9/2000
Materialsammlung "Ofizielle" Aussagen zu den inhalten der Expo 2000
Expo No! Hintergründe und Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit der Weltausstellung 2000
RAZZ #123 5/6/2000
Interim #503 25.5.2000
Ö-Punkte Sommer/99
Anti-Expo-Reader #1
Anti-Expo-Reader #2
iz3w #245 5/6/2000
Denkpause #3 1/2000
Expo No! Seminarbericht JD/JL
Expo 2000 - Sprüche und Widersprüche
Der Rabe Ralf #60 7/8/98
BewegungsmelderIn - Mobilisierungszeitung zum 30.11.99
Contraste #182 11/2000
Novo #47 7/8/2000

Ordner: Anti-Expo-Rundbrief, Mobi-, Infozeitungen
AntiExpoRundbrief #7-15
Zeitung gegen die Expo 2000 #1-4
Regionale Mobilisierungszeitungen

Ordner: Anti-Expo 1-13
1: Chaostage 2000
2: Vernastaltungs-/Seminarflyer
3: Infos aus Saasen
4: Feministische Expo-Kritik
5: FriedensreiterInnen 2000
6: BUKO 99 "Macht Zukunft Spass" Perspektiven gegen die schöne neue Technikwelt
7: Protokolle überregionaler/regionaler Treffen
8: AntiRa & Expo
9: Aktionen/Projekte
10: Nachbereitung, Auswertung
11: PDS und Expo, Handreichung "Expo No!"
12: Pressearbeit
13: Gesundheitstag

Ordner: Anti-Expo 14- ...
14: Repression
15: Flyer, inhaltliche Auseinandersetzung
16: Internationale Vernetzung
17: alaska, Ideologiekritik, Kampagne gegen Biopolitik
18: BIU-Publikationen
19: EXPOhanNOver #1-8 (unvollständig), eXpo #1,2
20: "Alte Kampagne" '90-'96
21: Expo '92 Sevilla
22: "Nachhaltige Propaganda" Kunstprojekt von Oliver Ressler
23: Landkarten Hannover und Region

Ordner: Expojournal, -news, -direkt, -magazin, -bulletin, Sonderbeilagen
EXPO travel world: #2 1/97, #3 2/97
EXPO-Kurier (Berlin-Brandenburg) #2 12/99
EXPO direkt '96-'98 (unvollständig)
EXPO magazin #2 Frühjahr 99 - #5 Winter 00
Bulletin 1/95, 2/95, 3/95
EXPO News wenige Ausgaben
Sonderdruck Hannoversche Zeitung "Themenpark"
Expo Journal, sporadisch gesammelt ...

Ordner: Flyer, Expo Press, Pavillon Press
Diverse Werbeflyer, Weltpartner, Expo, Lab.01
Der Deutsche Pavillon
Regionale Pavillonbeiträge
Unternehmen Deutschland (Expo Comic)
Deutschland - Zeitschrift für Politik, Kultur und Wissenschaft (deutsch und englisch)
Pavillon Press 12/99 bis 5/00
Pavillon #7 10/99, #8 1/2000
Kultur/Veranstaltungsprogramm Deutschlandpavillon
EXPO Press 18-42

Ordner: Weltpartner, Wirtschaft
IBM
Sparkasse
Lufthansa
DaimlerChrysler
KfW
DJH
Verzeichnis der Weltpartner
Bertelsmann
Beteiligungsgesellschaft der deutschen Wirtschaft
Coca Cola
McDonald's
BGW
Siemens
Deutsche Bahn
Duales System

Ordner: Expo und Umwelt, NGOs und Expo
Weltbank
ai
Expo und Grüne
Zukunft ökologisch gestalten
X-position
living lakes
Zukunftsfähiger Bodensee
Stadt als Garten
Klimaschutz
Nachhaltige Umweltentwicklung
NaturGut Ophoven
WWF
Umweltschutz wird zum Erlebnis - 1. Umweltreport der Expo2000
live dabei im 21. jahrhundert
Expo 2000 Umwelt Weltbevölkerung (Deutsche Stiftung Weltbevölkerung)
One World Guide - Eine Initiative der deutschen Entwicklungspolitik zur Expo2000
Expo Watch

Ordner: Expo, -Kirche, -Jugend, -Soziales
Einblick (DGB)
Widerstand gegen Planet X
DGB Flyer - Zukunft der Arbeit
Stadt als Lebensraum
Kirche exponiert sich
Exposé
Jugendprojekte der Kirche
Mensch-Natur-Technik  -- eine Arbeitshilfe zum Expo-Motto
Platz der Religionen
Mission und Dialog in der pluralistischen Gesellschaft
Diakonie und Expo
Forum der Weltreligionen
Christuspavillon
Jugendreisen 2000
9. Internationaler Wettbewerb (Yeer, Jugend forscht, Deutsche Bank)
Jugendcamp
Expo und Schule

Ordner: Weltweite Projekte
Flyer, Broschüren (fett)
Weltweite Projekte der Region Hannover
Info Box am Potsdamer Platz
Erlebnis Wald Solling
Weltweite Projekte BaWü
'' Niedesachsen
Schleswig Holstein

Beispiele aus Deutschland (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)
Weltweite Projekte Hessen
'' Bayern
'' Brandenburg
'' Ruhrgebiet
'' NRW
Deutsche weltweite Projekte

Verzeichnisse (fett)
Weltweite Projekte - alle Bundesländer
Thematische Ordnung

Ordner Hannover 2001
Hannover 2001 - Berichtsbände 1-4

Ordner Themenpark, Global Dialogue, Expo-Publikationen
Materialsammlung "Offizielle" Aussagen zu den Inhalten der Expo 2000
The Global Dialogue - Erfahrung teilen - Zukunft gestalten
The Global Dialogue - Mappe
Ideen - Das Expo Jahresmagazin 97
Einladung zur Beteiligung  am Themenpark
    am Ereignisprogramm
    an den Projekten
Die Weltausstellung Expo 2000 in Hannover
Ausstellungsmöglichkeiten im Rahmen der Weltausstellung
Themenpark, Übersicht
Themenpark, Rahmenkonzepte, Kurzfassung
Themenpark - Sonderdruck der HA
Beteiligungsmöglichkeiten für die deutsche Wirtschaft
"Hannover invites you to meet the world"
Vorwärts nach weit - Das Hannoverprogramm 2001
Dokumentation des Verfahrens Stadt und Region als Exponat
Time special issue  - The New Age of Discovery

Ordner: Regionen, Länderpavillons
Kanada
Lettland
Namibia
Malaysia
Werkstatt Dessau - Korrespondenzregion
Sächsische Beiträge
Schleswig-Holstein auf der Weltausstellung
Sachsen-Anhalt
Leipzig
Landkreis Waldeck-Frankenberg
Hannover
Weserbergland
Hannover - Kronsberg
Hildesheim
Mecklenburg Vorpommern
Regionalreport Wirtschaftsstandort Hannover

Bücher
Expo 2000 - Weltausstellung in Hannover (Hr Jörg Kirchbaum), Edition Arcum
Commedia Dell' Expo (Dieter Eisfeld), Schlütersche
Gruppenarbeits- und Lernmaterialarchiv (Hängeregister)

Ort: Braune Hängeregistratur und Regale darüber im Direct-Action-Archivraum/Filmwerkstatt

In diesem Archiv sammeln wir Bücher, Broschüren und vor allem Beispiele aus der Arbeit von Gruppen - eine große Sammlung von Finanzanträgen, lokalen Zeitungen, Konzepten für Kampagnen, Infozentren, Veranstaltungen usw. bilden den Kern. Darum gibt es Bücher zu Vereinrecht, Finanzen, Medienarbeit, Theater und Spiel, Gruppenmethoden, Rhetorik und mehr. Mit dem Reader "HierarchNIE!" ist ein Überblick über verschiedene Methoden für Gruppen zum Dominanzabbau usw. erschienen (siehe Internetseite zum Thema).

Filmwerkstatt

Ort: Direct-Action-Archiv (unteres Regal an Wand)

Der Kinoraum mit Videosammlungen und weitere Medien

Ort: Großer Seminarraum (erster Raum in Scheune, vom Glashaus aus 1. Stock nach links)

Diareihen

Bücherecken in anderen Teilen des Hauses

Belletristik, Romane & Spielesammlung

Ort: Kleiner Gruppenraum (Zwischengebäude erster Stock mit Tischen und Stühlen)
Sortierstand: Alles zugänglich.

Zeitschriften: Auslage und Archive

Aushang: Glashaus ab erster Stock (an Schnüren aufgehängt)
Sortierstand: Alles zugänglich. Neue Zeitschriften z.T. aber nur gestapelt.
Aktuelle Größe: Sehr groß. Betreuungspersonen: 0 ++ Aufgaben: Ständig sortieren.

Archive der alten Jahrgänge

Archiv zur Projektwerkstatt

Ort: Treppenhaus im Ostgiebel (Zugang von Ebene zwischen Seminar-/Schlafräumen und Bibliothek, Tür neben Schlafraum; weitere Zugänge vom Garten und der Ex-Tenne = Scheunenmitte)
Sortierstand: Alles zugänglich. Ende 2014 neue Flugblätter, Reader, Broschüren usw. sortiert, seitdem wieder nur gestapelt.
Aktuelle Größe: Klein. Betreuungspersonen: 0 ++ Aufgaben: Sortieren. Ordner erfassen.

Theater, Jonglieren, Zaubern in der Theaterecke

Ort: Zwischenebene, unter Galerie (wo mensch sich bücken muss) - rechte Hälfte

Die Theaterwerkstatt enthält Verkleidungsmaterial, Schminke, Uniformen, Masken und andere Utensilien, u.a. eine Sammlung von Pinksilver-Klamotten.

Kinderecke

Ort: Zwischenebene, unter Galerie (wo mensch sich bücken muss) - linke Hälfte

Musik: Liederbücher, CDs, Schallplatten, Kassetten

Ort: Musikraum (Erdgeschoss Ex-Scheune, Zugang von Glashaus heben Küche und vom Hof) sowie politische Liederbücher im Vorderhaus über Musikcomputer (Erdgeschoss, hinteres Büro, linker Computerplatz)

Werkstatt

Ort: Glastür vom Hof auf, gleich links

Kochbücher

Ort: In beiden Küchen. In Gruppenküche (Zugang vom Glashaus, Erdgeschoss) in Ecke links. In Vorderhausküche (1. Stock) im Regal im Flur

Bücher und Software für Computer, Internet & Co.

Ort: Hinterer Computerraum im Vorderhaus (Erdgeschoss), Regal gleich links neben der Tür

Technische Ausstattung:

Layoutarchiv und Layoutwerkstatt

Ort: Vorderer Computerraum im Vorderhaus (Erdgeschoss)

Technische Ausstattung:

Sonstige Bereiche im Vorderhaus