Antirepression

ALL THAT GENDER TROUBLE ... HERRSCHAFT UND GESCHLECHTERVERHÄLTNISSE

Forderungen


1. Queer ist hip, queer ist cool - Dogmen in der queeren Szene
2. Forderungen

  • Im Zweifel nachfragen
  • Freiraum heißt offen sein und Offenheit bedeutet Verantwortung, Respekt und Sensibilität -> wenn Menschen sich unwohl/ ausgegrenzt fühlen ist das das Gegenteil von offenen Freiräumen
  • Wir wollen Sensibilität, Respekt, Mit-/Auseinandersetzung in queeren Räumen (und mehr davon!)
  • Wir alle müssen diese Themen bei der Vorbereitung und Durchführung queerer Veranstaltungen einbeziehen (davor/ dabei/ danach -> z.B. Flyer machen, eine Performance zum Thema machen,...).
  • Wir brauchen mehr sichere Räume auf queeren Treffen, wo Leute über ihre Situation sprechen können, wie Rassismus, Sexismus, Transphobia, Grenzüberschreitung, etc. Diese Räume sollten gleichwertig sein und keine Abstellräume. Unsere Strukturen müssen bei einer Sexparty auch gleichwertige nicht sexualisierte Alternativen möglich machen. -Letztendlich geht es darum, daß sich alle zusammen gut fühlen und respektiert werden; und sichere Räume können ein Weg sein, dorthin zu gelangen.
  • Queere Räume sind nicht perfekt! Queer ist nicht nur hip und cool, wir brauchen dauernde Auseinandersetzung.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.229.117.123
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam