Aktionsraum Gießen

WIDERSTANDS- UND UTOPIETAGE (WUT) 2005 - DER RÜCKBLICK

Der organisatorische Rahmen


1. Übersicht
2. Die erste Woche: Einführungen
3. Die zweite Woche: Ausprobieren
4. Die dritte Woche: Praxis!
5. Und immer: Diskussionen
6. Den genauen Kurs bestimmt Ihr!
7. Der Ort paßt zum Geschehen: Die Projektwerkstatt
8. Der organisatorische Rahmen
9. Vorab informieren?
10. Weitere Hinweise für 2005

Es wäre nett, wenn Ihr Euer Kommen ankündigt. Ihr könnt die Idee auch gerne weiterverbreiten. Damit möglichst vielfältige Projekte ausprobiert werden können, wäre eine TeilnehmerInnenzahl zwischen 20 und 30 schon gut, ist aber nicht zwingend. Sind es mehr, wird es enger. Sind es weniger, können nicht soviele Sachen gleichzeitig laufen.
In der Projektwerkstatt ist alles da für den Kurs, für Selbstversorgung und für Übernachtungen. Da wir hier leider für einiges noch Geld zahlen müssen (Strom, Wasser, Müll und weitere Grundkosten, Internet, Telefon ...) wäre es nett, wenn Menschen nach Selbsteinschätzung für die drei Wochen einen TeilnehmerInnenbeitrag zahlen. Richtwert soll 40 bis 100 Euro für die drei Wochen sein (also ca. 2-5 Euro pro Tag) - aber wer nix hat, zahlt noch weniger oder nichts.
Der Anreisetag ist als Sonntag gewählt, damit Menschen kostengünstig oder kostenfrei herkommen können - entweder per Wochenendticket (Saasen ist ein Bahnhof auf der Linie Gießen-Fulda), per Trampen (Raste Reinhardshain auf der A5 nahe beim Dreieck Reiskirchen ist 4km entfernt) oder www.mitfahrgelegenheiten.de. Mehr auf der Internetseite der Projektwerkstatt.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 35.175.120.174
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam