Recht-Rxtremismus
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

Abgelaufene Termine

490 Einträge
Samstag, 19.06.2021 16:00 bis Sonntag, 20.06.2021 18:16 Uhr
Gießen, Philosophenstraße und Wieseck
Verkehrswende-Aktionstag: Fahrrad- statt Autostraßen
An der Philosophenstraße ist ein Radweg geplant - neuer Beton mitten ins Naturschutz- und Naherholungsgebiet. Und danach haben dann die Autos auch mehr Platz, durch die Aue zu rasen - obwohl die Straße eigentlich wegen dem naheliegenden Autobahnring völlig überflüssig ist. Wir wollen, dass die Philosophenstraße zur Fahrradstraße ohne Autos wird - und passende Anschlussverbindungen in Wieseck und rund um den Philosophenwald auch. Dafür werden wir mit einem Straßenfest.
Samstag
•ab 18 Uhr: Musik und Kunst auf der Bühne
•22 Uhr: OpenAir-Kino „One Word“
(im Rahmen der www.globale-mittelhessen.de)
Sonntag
•ab 11 Uhr: Beginn der Kiddical-Mass (Fahrraddemo für Kids, Familien und alle) in der Innenstadt
•ab 12 Uhr: Straßenfest mit Infoständen, naturkundlichen Wanderungen, Spiel und Spaß, Fahrradreparatur- und -codierstand, Ausstellungen und vieles mehr auf der Philoso-phenstraße und quer durch die Wieseckaue bis zum Ursulum – macht mit Euren Ideen!
•13 Uhr: Ankunft der Kiddical Mass auf dem Straßenfest
•14 Uhr: Polittalk – die Parteien des Ortsbeirates äußern sich zu den Verkehrswendevorschlägen und stellen sich dem Gespräch
•16 Uhr: Kleine Fahrraddemo durch Wieseck (Vorschläge Tram und Fahrradstraßen)
Die Philosophenstraße zur Fahrradstraße! Diese Idee wird gefeiert mit Musik, Kino, naturkundlichen Wanderungen, Theater, Kinderspiel, Ausstellungen und einer KIDICAL MASS am Sonntag.
Für die Versammlung gibt es ein Corona-Konzept. Bitte Abstände einhalten und Masken mitbringen. ++ Mehr Infos ... ++ wieseck.siehe.website
saasen@projektwerkstatt.de
Mittwoch, 16.06.2021 17:00-19:00 Uhr
Gießen, Online-Dialog zum Verkehrsentwicklungsplan Gießen
Titel der Veranstaltung
Der Verkehrsentwicklungsplan Gießen 2035 ist Thema einer öffentlichen Online-Dialogveranstaltung der Universitätsstadt Gießen am 16. Juni. Von 17 bis 19 Uhr geht es um die Verkehrs- und Mobilitätsplanung in der Stadt für die kommenden zehn bis fünfzehn Jahre. Den Bürgerinnen und Bürgern werden dabei zum einen erste zentrale Ergebnisse der Bestandsanalyse des Verkehrsentwicklungsplans (VEP) vorgestellt. Bei der Dialogveranstaltung geht es deshalb um Fragen wie: Wozu überhaupt ein Verkehrsentwicklungsplan? Wie ist der Stand, welche Ergebnisse liegen bereits vor? Wo wollen wir hin, wie soll sich die Mobilität in der Stadt entwickeln? Eines der Ziele des Online-Dialogs: Vorschläge zu sammeln und zu bündeln für eine nachhaltige und attraktive Mobilität in Gießen. Der Online-Dialog soll auch ein Einblick in den Prozess des VEP geben. Zudem wird eine moderierte Gesprächsrunde mit politischen Vertreter/innen sowie Verkehrsexpert/innen zum Thema Mobilität stattfinden.
Die Veranstaltung findet aufgrund der Corona-Pandemie vorsorglich rein digital über Webex statt.
Infoseite der Stadt Gießen
Montag, 14.06.2021 18:00 Uhr
Gießen, Berliner Platz, dann zweimal um den Anlagenring
Raddemo
Am Montag testen wir Radfahrer*innen schonmal unser neues zu Hause!
Es geht wieder über den Anlagenring, wo Die Partei mit einer Kundgebung die Veranstaltung eröffnen wird
Anschließend radeln wir zweimal um den gesamten Ring um ordentlich Kilometer fürs Stadtradeln zu sammeln und wieder auf unsere Forderungen nach einer sozialgerechten Verkehrswende aufmerksam zu machen!
Wir sehen uns Montag, 18 Uhr, Berliner Platz
Flyer
Samstag, 12.06.2021 09:00-15:00 Uhr
Gießen, Schulen in und um Gießen
Fahrradtouren von Schule zu Schule
Werbeflyer
Dienstag, 08.06.2021 09:00-15:00 Uhr
Alsfeld, Amtsgericht Alsfeld
2. Prozesstag im Strafprozess gegen Ella/UP1 (Danni-Räumung)
Ella = UP1 wurde am 26.11. bei der Räumung des Barrios "Nirgendwo" im Danni verhaftet und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. UP1 soll bei der Räumung von einer Traverse nach einem Cop getreten haben. Ob UP1, falls da was dran ist, nicht in Notwehr gehandelt habe, ist strittig.
So oder so - kein Mensch sollte hinter Gittern enden, Gefängnisse gehören abgeschafft, und auch Ella gehört freigelassen!
Fortsetzungstermine sind am 15.6., 16.6. und 22.6. (wieder jeweils um 9 Uhr)
Berichte vom ersten Prozesstag
freethmall@riseup.net
Sonntag, 06.06.2021 08:00-18:00 Uhr
-Bundesweit-, Sachsen-Anhalt
Landtagswahl
Anlass für Aktionen?
Wahlterminübersicht auf Wikipedia
Samstag, 05.06.2021 09:30 Uhr
Braunschweig, Schlossplatz - A2 - Gewerbegebiet Scheppau - A39 - Wolfsburg
Für das Klima und die Verkehrswende: Keine neuen Autobahnen, keine A39 ++ 3 Demos entlang der geplan
Die geplante A39 von Wolfsburg nach Lüneburg erzeugt zusätzlichen Verkehr und CO2-Ausstoß, zerschneidet die Landschaft, zerstört Wälder und wertvolle Naturgebiete, beruht auf veralteten, überhöhten Verkehrsprognosen und hat ein sehr schlechtes Nutzen-Kosten-Verhältnis.
Auch das geplante Großgewerbegebiet Scheppau steht für unnötige Naturzerstörung und überholte Verkehrskonzepte.
Kommt zu unseren (Fahrrad-)demos, die auch über Autobahnabschnitte führen werden:
1.) Sa., 5.6.2021, 9.30 Uhr ab Braunschweig, Schlossplatz:
Motto: A39 Baustopp! Verkehrswende jetzt! Natur erhalten - kein Großgewerbegebiet Scheppau!
Route der Fahrraddemo: Braunschweig – Scheppau – Wolfsburg; dort schließen sich die Teilnehmer an die Wolfsburger Demo an (siehe unten). Ausführliche Infos bei den Veranstaltern:
bi-baumschutz-braunschweig.jimdo.com/
2.) Sa., 5.6.2021, 14:00 Wolfsburg Hbf.: Demo und Fahrraddemo, Motto: „Für das Klima und die Verkehrswende: Keine neuen Autobahnen, keine A39“
Voraussichtlicher Ablauf:
14:00 Begrüßung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen, anschließend Zug durch die Wolfsburger Fußgängerzone (zu Fuß, Radfahrer schieben ihr Fahrrad)
- Anschließend Kundgebung in der Fußgängerzone (City-Galerie):
• Beiträge verschiedener Gastredner zur A39-Problematik, Verkehrswende, Bedrohung schützenswerter Arten, …
• Begrüßung der eintreffenden Fahrraddemonstranten aus Braunschweig
- Gemeinsamer Fahrrad-Demonstrationszug über die Nordhoffstr. zur Anschlussstelle Wolfsburg-West
- Fahrt auf der A39 bis Weyhausen; unterwegs Halt mit Tanz und Vortrag auf Höhe der VW-Forschung
- Weiterfahrt nach Jembke (geplante Tank- und Raststätte)
- Abschlusskundgebung in Jembke
- Ausklang mit Picknick und Musik
Ausführlichere und aktuelle Informationen beim Veranstalter: www.bund-gifhorn.de
3.) So., 6.6.2021, Lüneburg: Fahrraddemo gegen die A39
Nähere Informationen beim Veranstalter unter www.facebook.com/KlimaKollektivLueneburg/
Ankündigungsblatt für die Demos
bi-baumschutz-braunschweig@gmx.de
Freitag, 04.06.2021 00:00 bis Sonntag, 06.06.2021 00:00 Uhr
-Bundesweit-, Dezentral in vielen Orten, entlang geplanter Straßen usw.
Dezentraler Aktionstag Mobilitätswende
Gemeinsames Aktionswochenende, an dem viele Gruppen ihre Aktionen machen können, so dass ein starkes Signal für eine Verkehrswende entsteht.
Aktionsideen auf verkehrswendeaktionen.siehe.website
Für den Aktionstag gibt es eine Aktionszeitung, die Ihr bestellen könnt auf dieser Internetseite
Dienstag, 25.05.2021 09:00-15:00 Uhr
Alsfeld, Amtsgericht Alsfeld
Strafprozess gegen Ella/UP1 (Danni-Räumung)
Ella = UP1 wurde am 26.11. bei der Räumung des Barrios "Nirgendwo" im Danni verhaftet und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. UP1 soll bei der Räumung von einer Traverse nach einem Cop getreten haben. Ob UP1, falls da was dran ist, nicht in Notwehr gehandelt habe, ist strittig.
So oder so - kein Mensch sollte hinter Gittern enden, Gefängnisse gehören abgeschafft, und auch Ella gehört freigelassen!
Fortsetzungstermine sind am 8.6., 15.6., 16.6. und 22.6. (wieder jeweils um 9 Uhr)
freethmall@riseup.net
Freitag, 21.05.2021 19:00 bis Sonntag, 23.05.2021 16:00 Uhr
Vogelsberg, DanniCamp in Dannenrod (Ortsteil von Homberg/Ohm)
Direct Action Training: Tipps und Tricks für kreative Protestformen
Du findest, in der Welt läuft einiges verkehrt? Und fühlst Dich ohnmächtig, weil Du oft nicht weißt, wie das Bessere gelingen oder durchgesetzt werden kann? Umweltzerstörung, immer neue Straßen und Flächenversiegelung, Menschenrechtsverletzungen in Zwangsanstalten, Diskriminierung und Ausbeutung - so vieles passiert täglich, aber kaum etwas hilft dagegen? Dann hilft dieses Direct-Action-Training. Denn so ohnmächtig, wie es scheint, sind wir nicht. Im Gegenteil: Es gibt viele Aktionsformen, die wir kennenlernen und üben können, um uns wirksamer wehren zu können, um lauter und deutlicher unsere Stimme zu erheben oder uns politisch einzumischen: Kommunikationsguerilla, verstecktes Theater, gezielte Blockaden oder Besetzungen, intelligente Störung von Abläufen und vieles mehr schaffen Aufmerksamkeit und bieten Platz für eigene Forderungen und Visionen. Wir werden konkrete Aktionsideen besprechen, den rechtlichen Rahmen durchleuchten und einiges ausprobieren. Ein Schwerpunkt werden Verkehrswendeaktionen sein. Am Ende besteht Zeit, eigene Aktionen zu planen und dafür Rückfragen zu stellen.
Freitag ab 19 Uhr
Samstag 10-20 Uhr
Sonntag 10-16 Uhr
Wer am Freitagabend nicht dabei sein kann, muss den Film selbst angucken: youtu.be/EOTXAdZnOjw
Übernachtung auf der Zeltwiese möglich.
verkehrswende-kiel@protonmail.com
Mittwoch, 19.05.2021 16:00-17:30 Uhr
Gießen, Regierungspräsidium am Landgraf-Philipp-Platz
Demo gegen die A49: Gift auf dem Weg ins Trinkwasser?
Im Zusammenhang mit dem Weiterbau der A49 gibt es viele offene Fragen zum Schutz von Grund- und Trinkwasser. Statt auf die Nachfragen besorgter Menschen wirklich einzugehen, finden sich in regionalen Medien nur widersprüchliche Pressemitteilungen des Regierungspräsidiums Gießen und die Leugnung seiner eigenen Verantwortung.
Hintergrundinformationen über schadstoffbelastete Wurzelstöcke auf der Trasse entlang der ehemaligen Sprengstoffwerke in Stadtallendorf und weitere Dokumente gibt es auf der Danni-AG der Webseite der Parents for Future: www.danni-lebt.de/un-recht/wasserschutz/wasag/
Grundwasserschutz bei Stadtallendorf ist Trinkwasserschutz in Gießen und andernorts. Wer schützt also das Trinkwasser?
Werbebild
Samstag, 15.05.2021 11:00 Uhr
Gießen, Kreuz und quer durch die Stadt - Start am Pfarrgarten/Neustadt
Raddemo zu den Parteien: Haltet eure Versprechen - mutige Verkehrswende jetzt!
Wir fahren die drei Parteibüros der Koalitionäre-in-spe ab und einige Punkte zentraler Forderungen, die im Wahlkampf auch versprochen wurde. Das Motto wird in etwa sein "Haltet eure Versprechen - die Verkehrswende ist nicht verhandelbar". Wir werden einen Text erstellen aus den Wahlprogrammen der drei Parteien, der zeigt, dass eigentlich fast unser ganzer Verkehrswendeplan herauskommen muss, wenn die Parteien ihre Versprechen ernst nehmen.
Aufruf an die Parteien und mehr Infos
Auf den Sattel und in die Pedale!!! ++ giessen-autofrei.siehe.website
Flyermotiv ++ Ankündigung Gießener Allgemeine ++ Gießener Zeitung (Presseinfo der Anmelder*innen)
verkehrswende@obscuro.cc
Samstag, 01.05.2021 10:30-14:00 Uhr
Gießen, Kirchenplatz (Start) mit Demo in Nordstadt
1.Mai-Kundgebung und Demo
Ab 10 Uhr Aufbau (Kirchenplatz)
10.30 Uhr Beginn der Kundgebung (Kirchenplatz)
11 Uhr Beginn des Demonstrationszuges Richtung Nordstadt und wieder zurück
12.30 Uhr geht die Kundgebung auf dem Kirchenplatz weiter
Infoseite des DGB
Ankündigung in Gießener Allgemeine
Mit Infostand von Verkehrswende-Initiativen, 2035null und anderen.
giessen@dgb.de
Samstag, 24.04.2021 14:00 Uhr
Gießen, Rathenaustraße
Misslungene Platzgestaltung am Uni-Campus
Am kommenden Samstag, den 24.04. treffen wir uns um 14 Uhr auf der Rathenaustraße für einen Foto- und Pressetermin um auf die misslungene Verkehrsplanung dort aufmerksam zu machen.
Kein Fahrradweg, Fahrradschutzstreifen enden im nichts. Sieht nicht nach dem geplanten „Shared Space“ mit Gleichberechtigung aller VerkehrsteilnehmerInnen aus oder?
Packt Transpis, Schilder und eure Fahrräder ein und verteilt euch auf der Rathenaustrasse mit #Abstand und #Maske ++ Flyer
verkehrswende@obscuro.cc
Samstag, 24.04.2021 14:00 Uhr
Kassel, 14 Uhr Kassel Hbf, 15 Uhr Kaufungen
Raddemo Keine A44 im Lossetal
Raddemo zum Festplatz in #Kaufungen. Redebeiträge hören, Lastenräder ausprobieren, in der #Losse baden und den #Widerstand gegen die #KeineA44 organisieren! #VerkehrswendeJETZT
Flyer und Alle Infos: keinea44.de
jona@keinea44.de
Donnerstag, 15.04.2021 00:00 bis Freitag, 16.04.2021 00:00 Uhr
Bremen, Nur Online (war in Bremen geplant)
Konferenz der Verkehrsminister*innen
Eine gute Möglichkeit für Aktionen - vor allem in Bremen!
Siehe Ankündigung auf der Seite der Stadt Bremen: www.bauumwelt.bremen.de/mobilitaet/verkehrsministerkonferenz-344954
Freitag, 09.04.2021 00:00 bis Sonntag, 18.04.2021 00:00 Uhr
Vogelsberg, Homberg, Sportplatz Dannenrod, Mahnwache an der Straße Zur Waldecke
Danni Klimacamp
Das Danni Klimacamp findet vom 9.-18. April 2021 am Sportplatz/Gasthaus in Dannenrod statt. Wir nehmen die verfehlte Verkehrspolitik nicht länger hin. Deswegen schaffen wir mit dem Klimacamp einen Ort, um voneinander zu lernen und uns miteinander zu verbünden. Wir nehmen selbstorganisiert den Wandel in die Hand, den wir uns wünschen.
Es wird ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm geben.
Wir haben für euch:
Workshops & Diskussionen: z. B. zur Mobilitätswende, Anti-Patriarchat, Anti-Rassismus und vieles mehr!
Skillshares: z. B. Klettern, Presseteam.
Strategietreffen für die Mobilitätswende: Meldet euch mit eurer Gruppe per Mail, Betreff: "Strategietreffen"!
Kinderprogramm.
Kreativ- und Spaßprogramm: z. B. Hula-Hoop bauen und tanzen, Banner malen etc.
Zum Auftakt am Freitag, 9.4. um 17 Uhr: Einführungsvortrag zu Verkehrswendeaktionen mit vielen Beispielen (Vertiefung dann am Sa-vormittag als Workshop)
Du bist herzlich eingeladen, am Danni Klimacamp teilzunehmen und dich – wenn Du möchtest – aktiv einzubringen.
Wir freuen uns, wenn Du kommst oder über sonstige Unterstützung!
Weitere Informationen zur Anreise, zum Camp und wie Du dich beteiligen kannst findest du unter wald-statt-asphalt.net/de/klimacamp/
klimacamp-danni@riseup.net
Samstag, 03.04.2021 11:00-16:00 Uhr
Gießen, Katharinenplatz
Ostermarsch/Friedensdemo
Ostermarsch Mahnwache 2021 in Gießen "Abrüsten statt Aufrüsten" mit Kundgebung mit Redebeiträgen und Aktionen, 11-16 Uhr, Fußgängerzone, Hiroshima-Platz (Katharinenplatz),
Veranstalter: Gießener Friedensnetzwerk, u.a.
www.friedenskooperative.de/termine/ostermarsch-mahnwache-2021-in-giessen
Martinalennartz@aol.com
Mittwoch, 24.03.2021 19:00 Uhr
-Bundesweit-, Online
Workshop zu Demokratiekritik (am Beispiel Thüringen)
Über ein Jahr ist es her das Thomas Kemmerich mit den Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten Thüringens ernannt wurde. Im ähnlichen Zeitraum sind in Thüringen Coronaverordnungen in Kraft getreten, welche u.a. Demonstrationen gänzlich verboten. Im Stadtrat wurde sich mehrheitlich nach langem hin und her für die Nutzung eines Wagenplatzes in Jena ausgesprochen, dies wurde aber durch OB Nitzsche gekippt... Auf größerer Ebene kann die Verschleppung des Kohleaustieges, das in Kauf genommene Ertrinken von Geflüchteten im Mittelmeer, oder auch die Erlassung von Gesetzen welche immer noch in größerem Maße u.a. FLINTA Personen diskriminieren, genannt werden. Die Liste ließe hier beliebig lang fortsetzen. Diese Beispiele geben einen kurzen Einblick welche Kritikpunkte es an Demokratie geben kann und was im "Sinne des Volkes" eigentlich geschieht.
Warum Demokratie als Ganzes kritisch zu sehen ist, schildert Jörg Bergstedt aus anarchistischer Perspektive
am 24. März um 19:00 in diesem Raum: public.senfcall.de/pwsaasen
Hier gibt es ein paar Vorabinfos:
www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=37&domain_id=1&p=12247
Dienstag, 23.03.2021 08:50 Uhr
Wolfsburg, Vorplatz Hauptbahnhof (dann Demo zu VW-Eingang und Amtsgericht)
Verkehrswende jetzt! A39 stoppen! Fuß, Fahrrad, ÖPNV und Demos auf die Straßen statt Autos!
Am 23.3.2021 läuft ab 11 Uhr im Amtsgericht Wolfsburg der nächste Prozess wegen der BlockVW-Aktion. Vorwurf: Abseilaktion von der VW-Brücke über dem Mittellandkanal. Dazu wurde eine Demo angemeldet, um für eine radikale Verkehrswende zu demonstrieren – diesmal AUF der Straße! Das klagen wir auch durch! Treffpunkt ist 8.50 Uhr vor dem Wolfsburger Bahnhof.
Zum Nachlesen: blockvw.siehe.website
saasen@projektwerkstatt.de
Dienstag, 23.03.2021 11:00 Uhr
Wolfsburg, Amtsgericht Wolfsburg (Saal F), Rothenfelder Str. 43
Strafprozess wegen #blockVW-Aktion am 13.8.2019
Am 23.3.2021 läuft ab 11 Uhr im Amtsgericht Wolfsburg der nächste Prozess wegen der BlockVW-Aktion. Vorwurf: Abseilaktion von der VW-Brücke über dem Mittellandkanal. Davor wurde eine Demo angemeldet, um für eine radikale Verkehrswende zu demonstrieren – diesmal AUF der Straße! Das klagen wir auch durch! Treffpunkt ist 8.50 Uhr vor dem Wolfsburger Bahnhof.
Zum Nachlesen: blockvw.siehe.website
saasen@projektwerkstatt.de
Freitag, 19.03.2021 09:30 Uhr
Gießen, Auf der Straße von Friedberg/Wetzlar nach Gießen
Fahrraddemo am Klimastreiktag
Am Tag des Global Strikes der Fridays for Future am 19.3. ist für Gießen und Umgebung eine große Fahrrad-Demonstration geplant: ab Wetzlar und Friedberg werden Gruppen nach Gießen radeln und dort auch eine Strecke über den Gießener Autobahnring.
Start ab Wetzlar ist um 11 Uhr am Parkplatz "Neues Rathaus".
Start ab Friedberg ist um 9:30 Uhr am Bahnhof. Von dort geht es über Bad-Nauhaum Bahnhof gegen 10:35 Uhr und Butzbach Bahnhof gegen 11:30 Uhr sowie mit Zwischenhalt am Lindener Freibad gegen 12:45 Uhr in Richtung Gießen.
Start in Gießen selbst ist um 12:30 Uhr am Berliner Platz, wo verschiedene Organisationen auch kleine Stände haben werden.
Die drei Züge werden sich zu einer gemeinsamen Zwischenkundgebung um 13:30 am tegut-Supermarkt nahe der B49-Auffahrt treffen, bevor wir von dort aus gemeinsam zum Gießener Messegelände radeln werden, wo eine Abschlusskundgebung stattfinden wird. Anbei ein Flyer.
Mehr Informationen zu der Aktion auf der Instagram-Seite von den Fridays for Futures (Gießen): www.instagram.com/fffgiessen/
Mit ins Reisegepäck gehören: Gute Stimmung, Masken und Verpflegung!
alles@fffgi.de
Freitag, 19.03.2021 15:00-18:30 Uhr
Koblenz, Balduinbrücke, Koblenz
Verkehrswendeaktionstag - #Balduinbrücke Autofrei!
Hiermit laden wir euch herzlich ein, gemeinsam am 19.03.2021 den Verkehrswende-Aktionstag zu gestalten und unseren Protest für eine andere Verkehrs-, und damit Umweltpolitik, bunt und entschlossen auf die Straße zu bringen. Auf der gesamten Balduinbrücke wollen wir mit vielfältigen Aktionen für ein durchgehendes Fahrradstraßenennetz und konkret die Balduinbrücke als (autofreie) Fahrradstraße werben. Für ein paar Stunden befreien wir die Brücke vom Autoverkehr, richten eine temporäre Fahrradstraße ein und zeigen, warum wir die Verkehrspolitik in Koblenz ernsthaft verändern wollen.
Fridays for Future plant an dem Tag eine Fahrradrundfahrt mit der Balduinbrücke als Ziel.
Ablauf:
14 Uhr Aufbau
15 Uhr Beginn
Straßenfest und Kundgebung auf der Balduinbrücke. Mit Infoständen, Musik, Ausstellungen zur Alternativen Verkehrsplanung, Lastenräder, temporärer Fahrradstraße in beide Richtungen und was euch sonst noch passendes einfällt.
(Dauerkundgebung bis 18:30 Uhr)
bis 19 Uhr Abbau
Zum gewählten Ort:
Als direkte Verbindung der linken Moselseite zur Altstadt, braucht es für die Umsetzung einer autofreien Innenstadt eine Balduinbrücke, die ausschließlich für Fußgänger:innen, Fahrradfahrende und den ÖPNV zur Verfügung steht (siehe z.B. koblenz-autofrei.net/fahrradstrassen-netz/, verkehrswende-rlp.de/, ...). Insgesamt wollen wir Fahrradstraßen als schnelle und attraktive Verbindungen zwischen den Stadtteilen und eine autofreie Innenstadt, zur Verbesserung der Luftqualität und des städtischen Lebensraums - für eine lebenswerte Stadt für Menschen, nicht für Autos. Deswegen gehen wir mit dieser Demo auch genau da hin wo sie verwirklicht werden sollen!
Packliste:
- FFP2 Maske/medizinische Maske
- Fahrrad, Lastenrad, Fahrradanhänger
- Topfpflanzen
- Kreide
- Getränke & Essen für euch selbst (!)
- Musikinstrumente
- Warnweste
- Schilder mit euren Forderungen
- Ideen zum Diskutieren
- ...
Ob zu Fuß, mit dem Rad oder Rollstuhl, wir freuen uns wenn ihr vorbeikommt und gemeinsam mit uns den Tag gestaltet, mit Kolleg:innen und Freund:innen vor Ort diskutiert oder den Raum auf kreative Weise nutzt. Für eine lebenswerte Stadt und eine echte Verkehrswende!
kontakt@koblenz-autofrei.net
Mittwoch, 17.03.2021 19:00 Uhr
-Bundesweit-, Online
Workshop zu Verschwörungstheorien und Ähnlichem
Verschwörungstheorien erleben gerade wieder einen großen Aufschwung, sei es das Corona nicht existiert, Menschen glauben das es eine weltweit agierende satanische Elite gibt, die Kinder entführt und foltert (QAnon) oder das Chemtrails das Wetter beeinflussen und ein gezielte Bevölkerungsreduktion bewirken sollen.
Warum diese einfachen Welterklärungen so beliebt sind, wieso sie der komplexen Welt, in der wir leben, nicht gerecht werden und welche Gegenstrategien es gibt, wird Jörg Bergstedt in seinem Workshop zum Thema erklären.
Teilnahme über folgenden Link: public.senfcall.de/pwsaasen
Wer schon vorab ein paar Infos möchte findet diese hier
saasen@projektwerkstatt.de
Sonntag, 14.03.2021 08:00-18:00 Uhr
-Bundesweit-, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg
Wahlen
In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wird der Landtag neu gewählt.
In Hessen finden Kommunalwahlen statt. Anlass für Aktionen?
Wahlterminübersicht auf Wikipedia
[1] 2 3 4 5 ... >>