Demorecht
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

alle Termine

10 Einträge
Mittwoch, 15.07.2020 19:00 Uhr
Gießen, Großen Buseck: Kulturzentrum (Saal 2)
Verkehrswendetreffen Buseck
Nächstes Busecker Verkehrswendetreffen mit den Schwerpunkt:
- Vorbereitung des "2. Busecker Verkehrswendetages" am 5. September 2020
www.wiesecktal.siehe.website
verkehrswende-buseck@web.de
Freitag, 17.07.2020 18:00 bis Sonntag, 19.07.2020 18:00 Uhr
Göttingen, Projekthaus in Einbeck-Salzderhelden, Knickstr. 20
Austauschtreffen: Offene Räume, Projekthäuser und Co
Wir möchten Erfahrungen und Kritik teilen, Perspektiven beschnacken und in lockerer Atmosphäre gemeinsam weitere Ideen einer größeren Vernetzung spinnen.
Wann und wo: 17. - 19.07.2020 im neu entstehenden K20-Projekthaus in Salzderhelden, das ihr dann auch gleich kennenlernen könnt.
Freitag: Ab 18h Ankommen, Mampfen und Kennenlernen
Samstag: Vormittags und Nachmittags einen Austausch-Slot
Sonntag: Vormittag einen Austausch-Slot und Abreise
Bitte melde Dich unter K20@livingutopia.org mit dem Betreff "Offene Räume Treffen und so", wenn Du dabei sein möchtest, damit wir einen Überblick haben, wieviele kommen werden. Das wäre sehr hilfreich zur Planung, weil wir bisher noch keine große Infrastruktur vor Ort haben und ggfs. einen anderen Ort in der Nähe finden müssten.
K20@livingutopia.org
Montag, 27.07.2020 11:30-13:00 Uhr
Friedberg, Amtsgericht
Strafprozess: Widerstand bei Hambi-Räumung 2018
Strafprozess vor dem Jugendschöffengericht in Friedberg wegen dem Tatvorwurf "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte".
Politische, offensive Prozessführung, Publikum und Öffentlichkeit im Gerichtssaal erwünscht ;)
vom 15.06. auf den 27.07. verschoben
antrepression@obscuro.cc
Samstag, 08.08.2020 00:00 Uhr
-Bundesweit-, An möglichst vielen Orten (dezentral)
Aktionstag gegen Flächenversiegelung
Gegen Straßen, Gewerbegebiete, Flughäfen ... für bäuerliche Landwirtschaft, Naturschutz, Entsiegelung.
Aufruf ++ Liste mit Aktionsideen
Donnerstag, 13.08.2020 19:00 Uhr
Berlin, Kubiz, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin (Hof/Offener Raum - Zugang links von Gebäude)
Vortrag und Diskussion: Den Kopf entlasten – Kritik an vereinfachten Welterklärungen
Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, das Finanzkapital macht alles kaputt. Hinter allem stecken zwei Bankiersfamilien. Europa wird immer mehr amerikanisiert. Geht doch gar nicht, weil die BRD ohnehin von den USA besetzt ist. Oder gar nicht existiert …
So oder ähnlich klingen viele Erklärungsmodelle für die Ursachen empfundener Missstände. Was sie gemeinsam haben: Sie vereinfachen, verkürzen komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wandeln sie Ohnmacht oder Empörung in billige Zustimmung – zwecks politischer Beeinflussung, Sammeln von Anhänger_innen und Wähler_innen oder auf der Suche nach dem schnöden Mammon in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Vor allem aber können sie gefährlich sein, wenn plumpe Feindbilder und verkürzte Ursache-Wirkungsketten zu einem Hass gegen Bevölkerungsgruppen führen, denen die Schuld für das Böse auf der Welt zugeschoben wird – der Antisemitismus ist nur ein Beispiel dafür, die Folgen sind bekannt.
Im Vortrag werden Prinzipien vereinfachter Welterklärungen benannt und dann Beispiele vorgestellt. Den Abschluss bilden praktische Tipps für skeptisches Denken (Infoseite: kopfentlastung.siehe.website)
Ankündigung
office@kubiz-wallenberg.de
Freitag, 14.08.2020 19:30 Uhr
Offenburg, Linkes Zentrum, Rammersweierstraße 12, 77654 Offenburg
Ton-Bilder-Schau "Pippi im Folterland - Willkür, Isolation und Verbrechen in der Zwangspsychiatrie"
240.000 Menschen werden jedes Jahr in Deutschland gegen ihren Willen psychiatrisch zwangsbehandelt. Solche "Behandlungen" haben es in sich. Es sind qualvolle Unterwerfungsrituale, bei denen die eine Seite alle Macht hat und die andere keine. Das geben die Chefs deutscher Kliniken selbst zu. Der Wille des Patienten würde gar nichts zählen, schrieb die Führung einer forensischen Psychiatrie in einem Brief an die Vorsorgebevollmächtigte eines Gefangenen - und erteilte ihr Hausverbot. Auch andere Verbrechen geben die Täter*innen in Weiß offen zu: Wenn passende Medikamente fehlen, würden halt andere genommen. Die seien dann zwar nicht zugelassen, aber das mache nichts. Disziplinarmaßnahmen würden als Therapie verschleiert. 18 bis 25 Jahre kürzer würden Menschen leben, die über lange Zeit Psychopharmaka nehmen - in der Regel: nehmen müssen. Der Staat hat mit den geschlossenen Psychiatrien Räume geschaffen, in denen die Untergebrachten Freiwild sind. 359 Euro erhalten die Kliniken dafür pro Tag und Person. Die Klinikärzt*innen sitzen selbst vor Gericht und schreiben die Gutachten, die ihnen die Betten füllen. Über Fördervereine organisieren sie ein zusätzliches, undurchsichtiges Umfeld. Die Ton-Bilder-Schau des investigativen Journalisten Jörg Bergstedt gibt einen tiefen Blick hinter die Kulissen der Zwangspsychiatrie, dargestellt vor allem an Unterlagen, die aus den Psychiatrien selbst stammen. Den Abschluss bildet die Frage, wie eine Welt ohne Zwangsbehandlungen aussehen könnte - und was das alles mit Pippi Langstrumpf zu tun hat.
Mehr Infos: www.anti-zwangspsychiatrie.siehe.website
Samstag, 29.08.2020 00:00 Uhr
Gießen, Von Gießen nach Linden
Kidical Mass
Familienfreundliche Fahrraddemo für bessere Fahrradverbindungen und ein Verkehrswende. Diesmal nach Linden, wo die Verhältnisse für Radler*innen schlimm sind.
Genaue Uhrzeiten und Orte folgen.
post@dasallrad.org
Sonntag, 30.08.2020 09:00 Uhr
Gießen, Rödgen, Alsfeld, Lauterbach usw.
150-Jahrfeier Vogelsbergbahn (wir machen Aktionen!)
Aktionen entlang der Vogelsbergbahn für mehr Haltestellen, zweigleisige Abschnitte (für dichteren Takt nötig) und Güteranschlüsse. Bisher geplante Schwerpunkte: Rödgen und der Bereich Alsfeld/Lauterbach.
saasen@projektwerkstatt.de
Samstag, 05.09.2020 11:00-16:00 Uhr
Gießen, Großen-Buseck (genauer Ort noch unklar)
VERKEHRSWENDE-AKTIONSTAG
Mit vielfältigen Aktionen wollen wir für eine Verkehrswende und im Konkreten für den Radweg "R7" als durchgehende Fahrradstraße, zusätzlich ein Netz von Fahrradstraßen in die Ortsteile, Wohngebiete, zu Schulen und Kindergärten sowie den Ausbau der Vogelsbergbahn mit Bus-Zubringerlinien eintreten. Dazu werden wir ausgewählte Straßen von Autos befreien und ein Straßenfest aufbauen. Mit kleinen Fahrraddemos durch den Ort wollen wir für Fahrradstraßen, einen Kreisverkehr an der nahegelegenen Kreuzung und eine Verkehrswende insgesamt werben. Im Schützenweg wird es Infostände, Spiele, Essen/Trinken geben und hoffentlich die schöne Atmosphäre, die entsteht, wenn die Autos raus sind.
Beteiligt Euch mit Euren Ideen!
www.wiesecktal.tk
saasen@projektwerkstatt.de
Samstag, 19.09.2020 00:00 Uhr
Gießen, Rundfahrt im Stadtgebiet
Kidical Mass
Familienfreundliche Fahrraddemo für bessere Fahrradverbindungen und ein Verkehrswende.
Genaue Uhrzeiten und Orte folgen.
post@dasallrad.org
[1]