Wahlquark

DIE PROJEKTWERKSTATT ALS UMWELTHAUS

Einleitung


1. Einleitung
2. Sonne, Regen, bunte Farben
3. Die Besonderheiten
4. Links und mehr Informationen


Geschichte: Die Projektwerkstatt in Saasen startete 1993 - nach einem erzwungenen Umzug aus dem "Alten Bahnhof Trais-Horloff", wo das Aktionshaus im November 1990 entstand. In beiden Gebäuden standen Umweltschutzgesichtspunkte bei Ausbau und Renovierung im Vordergrund. Als dann Mitte der 90er Jahre der vorher lange ungenutzte Fachwerk-Bauernhof zu guten Teilen ausgebaut und nutzbar war, erschien eine Serie von Texten über umweltgerechtes Bauen in der regionalen Politikzeitung "Widerhaken" (die es leider nicht mehr gibt). Die folgenden Texte basieren immer noch auf diesen Erstveröffentlichungen, sind aber mehrfach überarbeitet und aktualisiert worden. Da es aber nicht um das konkrete Umwelthaus, sondern um die Möglchkeiten für alle geht, sind auch Informationen, Links, Dokumente und Fotos aus der alten Zeit kurz nach dem Start in Saasen im Text belassen worden. Wer die Projektwerkstatt heute kennenlernen will, kann sie jederzeit besuchen. Es gibt auch Fotosammlungen und einen Film als Rundgang durch das Haus. Wenn Menschen Lust auf mehr Informationen haben, finden sich in den großen Bibliotheken der Projektwerkstatt Aktenordner zu umweltgerechtem Bauen und zu dem, was im Haus alles eingebaut und geschaffen worden ist..
Der umweltgerechte Ausbau der Projektwerkstatt besteht weiter, wenn auch mit einigen Änderungen im Laufe der Zeit. So sind nicht mehr alle Beschilderungen vorhanden und manche Raumgestaltungen verändert wurden. Ein Wandel war auch, dass anfangs der Ausbau mit umweltgerechten, neuen Materialien vorangetrieben wurde. Heute dominiert die Verwendung von Altmaterialien, die an anderer Stelle (anderen Häusern, Sanierungen) abfallen und durch Einbau in die Projektwerkstatt vor der Mülldeponie gerettet werden. Die Umweltbilanz einer solchen Zweiverwendung ist nicht zu übertreffen - jedoch muss mensch darauf achten, dass keine Stoffe z.B. im Innenbereich eingebaut werden, die dort gesundheitsschädlich sein könnten. Solche Produkte neu zu kaufen, wäre aus Umweltsicht immer falsch.

Nun aber los zu einem Einblick in den Aus- und Umbau der Projektwerkstatt aus ökologischer Sicht ...

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.164.198.240
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam