Prozesstipps
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

alle Termine

21 Einträge
Dienstag, 28.05.2019 19:00-22:00 Uhr
Gießen, Anschlussverwendung, Grünberger Str. 22
VERKEHRSWENDE-VERNETZUNGSTREFFEN
Das nächste Vernetzungstreffen zur Planung weiterer Aktivitäten, unter anderem der Vorbereitung für den nächsten Aktionstag am 6.7.
Zu besprechende Punkte werden gesammelt unter wiki.obscuro.cc/doku.php?id=naechstes_treffen
saasen@projektwerkstatt.de
Mittwoch, 29.05.2019 bis Sonntag, 02.06.2019 00:00 Uhr
Augsburg, (genauer Ort folgt)
AKTIONSAKADEMIE
Buntes Programm von Workshops zu kreativen Aktionsformen ... und dann ausprobieren!
www.attac.de/aktionsakademie/start/
Am Freitagnachmittag Workshops zu Kommunikationsguerilla und subversivem Rechtsgebrauch ++ abends Direct-Action-Einführungsfilm ++ Programmübersicht
aktionen@attac.de
Mittwoch, 29.05.2019 19:00 Uhr
Kempten, react!OR, Frühling Str. 17
Vortrag: Den Kopf entlasten – Kritik an vereinfachten Welterklärungen
Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, das Finanzkapital macht alles kaputt. Hinter allem stecken zwei Bankiersfamilien. Europa wird immer mehr amerikanisiert. Geht doch gar nicht, weil die BRD ohnehin von den USA besetzt ist. Oder gar nicht existiert …
So oder ähnlich klingen viele Erklärungsmodelle für die Ursachen empfundener Missstände. Was sie gemeinsam haben: Sie vereinfachen, verkürzen komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wandeln sie Ohnmacht oder Empörung in billige Zustimmung – zwecks politischer Beeinflussung, Sammeln von Anhänger_innen und Wähler_innen oder auf der Suche nach dem schnöden Mammon in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Vor allem aber können sie gefährlich sein, wenn plumpe Feindbilder und verkürzte Ursache-Wirkungsketten zu einem Hass gegen Bevölkerungsgruppen führen, denen die Schuld für das Böse auf der Welt zugeschoben wird – der Antisemitismus ist nur ein Beispiel dafür, die Folgen sind bekannt.
Im Vortrag werden Prinzipien vereinfachter Welterklärungen benannt und dann Beispiele vorgestellt. Den Abschluss bilden praktische Tipps für skeptisches Denken (Infoseite: kopfentlastung.tk)
Ankündigung
info@react.or.ke
Donnerstag, 30.05.2019 11:00 Uhr
Kempten, react!OR, Frühling Str. 17
VERKEHRSWENDE, NULLTARIF, FAHRRADSTRASSEN – AKTIONEN FÜR EINE ZUKUNFT OHNE AUTOS
Ein Aktionismusworkshop von Jörg Bergstedt mit Brunch
Brunchbeginn um 11, inhaltlicher Beginn 11:30, Ende ca. 15:30
Die platz-, sprit- und rohstofffressenden Automobile mit Steuermilliarden nochmal umrüsten, damit Autokonzerne und Bestattungsunternehmen weiter verdienen können? Radler*innen auf holperige Schmalspuren am Gehwegrand verbannen oder ihnen nagelneue Pisten in die Landschaft betonieren?
Das kann es ja wohl nicht sein. Das Land braucht eine echte Verkehrswende. Beton- und Asphaltfläche sind genug da, sie müssen umgenutzt und der Autoverkehr dafür zurückgedrängt werden. Wichtigste Bausteine sind Fahrradstraßen und ein fahrscheinloser öffentlicher Verkehr. Denn der verbindet die ökologische Verkehrswende mit sozialer Gerechtigkeit – eine seltene Kombination, war Umweltpolitik doch bisher meist Politik für Reiche.
Dieser Workshop des Klimaaktivisten Jörg Bergstedt zeigt die Möglichkeiten einer Verkehrswende – und viele Aktionsideen, sie durchzusetzen. Er beginnt mit einem Kurzfilm über Städte, in denen der Nulltarif schon funktioniert. Dazu gibt es Infos über Wirkung und Finanzierung. Danach geht es um Aktionen, die den nötigen politischen Druck erzeugen, vom Aktionsschwarzfahren über Kommunikationsguerilla und Fahrradaktionen bis zu großen Kampagnen z.B. um ausgewählte Städte mal einen Tag autofrei zu blockieren.
Für eine Basisausstattung Futter für den Brunch ist gesorgt, es wird aber umso vielseitiger und üppiger, wenn viele etwas mitbringen!
Ankündigung
info@react.or.ke
Sonntag, 02.06.2019 12:00-15:00 Uhr
München, Büro der Piratenpartei (Schopenhauer Str. 71)
VERKEHRSWENDE, NULLTARIF, FAHRRADSTRASSEN – AKTIONEN FÜR EINE ZUKUNFT OHNE AUTOS
Die platz-, sprit- und rohstofffressenden Automobile mit Steuermilliarden nochmal umrüsten, damit Autokonzerne und Bestattungsunternehmen weiter verdienen können? Radler*innen auf holperige Schmalspuren am Gehwegrand verbannen oder ihnen nagelneue Pisten in die Landschaft betonieren?
Das kann es ja wohl nicht sein. Das Land braucht eine echte Verkehrswende. Beton- und Asphaltfläche sind genug da, sie müssen umgenutzt und der Autoverkehr dafür zurückgedrängt werden. Wichtigste Bausteine sind Fahrradstraßen und ein fahrscheinloser öffentlicher Verkehr. Denn der verbindet die ökologische Verkehrswende mit sozialer Gerechtigkeit – eine seltene Kombination, war Umweltpolitik doch bisher meist Politik für Reiche.
Dieser Workshop zeigt die Möglichkeiten einer Verkehrswende – und viele Aktionsideen, sie durchzusetzen. Er beginnt mit einem Kurzfilm über Städte, in denen der Nulltarif schon funktioniert. Dazu gibt es Infos über Wirkung und Finanzierung. Danach geht es um Aktionen, die den nötigen politischen Druck erzeugen, vom Aktionsschwarzfahren über Kommunikationsguerilla und Fahrradaktionen bis zu großen Kampagnen z.B. um ausgewählte Städte mal einen Tag autofrei zu blockieren.
www.verkehrswende.tk
Facebook-Event
muenchen@piratenpartei-bayern.de
Dienstag, 04.06.2019 09:00 Uhr
Gießen, ABGESAGT! DER TERMIN FINDET NICHT STATT!
SCHWARZFAHR-PROZESS
(laut Gerichtsakte plant das Gericht die Absage des Termins!)
Gerichtsverfahren gegen Aktionsschwarzfahrer. Es geht um eine sehr lange Fahrt von Gießen bis auf Rügen und eine Kontrolle kurz vor dem Ende. Es wird ein paar nette Überraschungen geben - und hoffentlich ein schlechter Tag für ... ("Verrate ich nicht", sagt der Angeklagte Jörg Bergstedt)
Wäre vielleicht aber auch nochmal eine Gelegenheit für Aktionen zu Entkriminalisierung und für den Nulltarif ...
www.schwarzstrafen.tk
Das Gericht hat den Termin "aufgehoben", also abgesagt.
saasen@projektwerkstatt.de
Mittwoch, 12.06.2019 19:00 Uhr
Gießen, Großen Buseck: Thal’sches Rathaus (Anger, Hintereingang)
VERKEHRSWENDE IM WIESECKTAL - BÜRGER*INNEN WOLLEN AKTIV WERDEN
Wir wollen konkrete Vorschläge für Veränderungen (Fahrradstraßen und -abstellanlagen, Ausbau Vogelsbergbahn, Mitfahrbänke und Verbesserungen für Rolli&Co usw.) erarbeiten und mit einem Straßenfest in Großen Buseck nicht nur bewerben, sondern einen Teil davon für einen Tag auch umsetzen. Das Treffen dient der Weiterplanung und ist offen für alle, die sich für eine Verkehrswende in Buseck, Reiskirchen und Grünberg einsetzen wollen. Der Ort ist per Fahrrad und Bahn gut erreichbar.
saasen@projektwerkstatt.de
Donnerstag, 13.06.2019 19:00-22:00 Uhr
Gießen, Lokal International (Eichendorffring 111)
GLOBAL VILLAGE - NETZWERK- UND INFORMATIONSEVENT
Gießener Initiativen und engagierte Studierende sind herzlich dazu eingeladen ihre Visionen, Ideen und Projekte beim Global Village Event vorzustellen und sich miteinander zu vernetzen.
In diesem Sommer feiert unser Begegnungszentrum Lokal International 10-jähriges Jubiläum! Zur Feier wird es zusätzlich um das Global Village herum ein fantastisches und buntes Jubiläumsprogramm geben! Spannende Workshops, ein Podiumsgespräch, gemeinsames Essen, musikalisches Abendprogramm und mehr erwarten euch!
Facebook-Event
urs.bremer@admin.uni-giessen.de
Samstag, 15.06.2019 14:00 Uhr
Gießen, Lokal International, Eichendorffring 111
Do it Yourself Jubiläumsfestival mit Workshops (ganztägig), Kulturolympiade (14:00 - 21:00 Uhr), Kaffeeklatsch mit den Nachbarn (15:00 Uhr) und Live Musik (ganztägig)
Unter anderem Workshop zu "Kreativ Aktiv - Politisch Einmischen jenseits von Labeln, Hierarchie und langweiligem Rumgelatsche"
Seit Monaten kämpfen Verkehrswende-Initiativen in Gießen für eine Wende weg vom Auto hin zu Straßenbahnen, Fahrradstraßen und einer autofreien Innenstadt. Ihre Aktionen und der vorgelegte Plan für eine Umgestaltung der Stadt werden stark beachtet. Was weniger auffällt: Die Aktiven haben gar keinen einheitlichen Namen, verwenden keine einheitlichen Label, es gibt keine zentrale Steuerung und auch keinen Konsens, hinter den sich alle scharren. Trotzdem erreichen sie eine große Wirkung - oder deshalb? Wie ist das mit dem Anti-Atom-Protest, dem Ende der Agrogentechnik unter anderem durch Feldbesetzungen und -befreiungen - und wie war das mit dem Hambacherforst? Auch dort gab es keine Zentrale, keine Einheitlichkeit. Offenbar ist selbstorganisierter, vielfältiger und kreativer Widerstand wirksam. Wie das klappen kann, welche Organisierungs- und Aktionsformen möglich sind, zeigt dieser Workshop - angeboten unter anderem von Aktiven aus Gießener Gruppen und der Saasener Projektwerkstatt, wo schon seit 30 Jahren auf diese Art politischer Widerstand organisiert wird.
Veranstaltungsseite
lokal.international@studentenwerk-giessen.de
Montag, 17.06.2019 19:00 Uhr
Gießen, Anschlussverwendung, Grünberger Str. 22
Koordinierungstreffen zur Kampagne 2035Null (jeden 3. Montag im Monat)
www.2035null.de
vorstand1@lebenswertes-giessen.de
Donnerstag, 20.06.2019 bis Sonntag, 23.06.2019 00:00 Uhr
Friedberg, Dottenfelder Hof
Du möchtest Neues rund um die Themen Landwirtschaft und Ernährung erfahren, Dich vernetzen und Visionen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft entwickeln? Du genießt den Sommer am liebsten unter freiem Himmel, liebst leckeres Essen und gute Musik und möchtest neue, spannende Menschen kennenlernen?
Dann komm zum Beats und Bohne-Festival, wo Dich vier Tage voll spannender Arbeitsgruppen und Aktivwerkstätten, Film- und Theatervorführungen, Bands und vieles mehr erwarten.
www.wir-haben-es-satt.de/festival/info/
info@wir-haben-es-satt.de
Samstag, 29.06.2019 11:59-13:00 Uhr
Gießen, Berliner Platz
Kundgebung für den Klimaschutz
Lassen Sie uns bei einem „lecker Süppchen“ ins Gespräch kommen:
„Was kann ich tun für den Klimaschutz“
Mit diversen Sprechern am Samstag den 29.6.2019 um 11:59 Uhr am Berliner Platz, 35390 Gießen. Wir wollen ins Gespräch kommen:
„Was kann ich tun für den Klimaschutz“
Mit einem Sprecher der Scientists4Future Bewegung und anderen.
sandra-herrmann.agrar@web.de
Samstag, 06.07.2019 12:00-18:00 Uhr
Gießen, Frankfurter Straße zwischen E-Klo und Liebigstraße sowie Umgebung
VERKEHRSWENDE-AKTIONSTAG
Mit vielfältigen Aktionen wollen wir für eine Verkehrswende und im Konkreten für eine autofreie Innenstadt, ein Netz von Fahrradstraßen und den Bau von Straßenbahnen (als RegioTram) eintreten. Dafür wandeln wir Teile der Frankfurter Straße für einen Nachmittag in die von uns dort geforderte Fußgänger*innenzone und zeigen mit einem Straßenfest, was alles möglich wäre, wenn die Autos verdrängt werden. Dazu gibt es eine Simulation der RegioTram und Fahrten auf dafür eingerichteten Fahrradstraßen (wahrscheinlich die Bahnhofstraße). Am Ende starten wir gemeinsam mit Soundanlagen auf Fahrrad und Handwägen tanzend zur Nachttanzdemo, um gemeinsam einmal den Anlagenring zu ziehen.
Beteiligt Euch mit Euren Ideen!
www.giessen-autofrei.tk
saasen@projektwerkstatt.de
Samstag, 06.07.2019 16:00-00:00 Uhr
Gießen, Sternförmig tanzend zur Innenstadt und dann gemeinsam um den Anlagenring
NACHTTANZDEMO 2019
Viel Musik und vorher tagsüber viel Aktion und Politik. Es soll Straßenfeste unter anderem gegen Wohnungsnot und für eine Verkehrswende an verschiedenen Orten geben. Gegen 20 Uhr tanzen alle dann von diesen Festen Richtung Innenstadt und vereinen sich zu einem großen Zug rund um den Anlagenring.
www.facebook.com/nachttanzdemogiessen/
alexander.vasil@gfsufb.de
Samstag, 03.08.2019 bis Sonntag, 11.08.2019 00:00 Uhr
Leipzig, (noch unbekannt)
Klimacamp Leipziger Land
info@klimacamp-leipzigerland.de
Dienstag, 10.09.2019 bis Sonntag, 15.09.2019 08:00 Uhr
Frankfurt (Main), Rund um das Messegelände und in der Stadt
IAA BLOCKIEREN!
Es gibt zentralistisch geplante und gesteuerte Großaktionen, aber (hoffentlich) auch viele kleine, kreative und freche Aktionen gegen die Autowelt.
Montag, 16.09.2019 bis Sonntag, 22.09.2019 00:00 Uhr
Hamburg, Brunsbüttel
FREE THE SOIL MASS ACTION
In September 2019 Free the Soil will do a mass action against YARA in Brunsbüttel (Northern Germany), to disrupt one of Europe’s biggest nitrogen-fertilizer plants. We will stop the destruction where it’s happening and break down the legitimacy of the agricultural industry.
freethesoil.org/mass-action-2019/
freethesoil@riseup.net
Freitag, 20.09.2019 00:00 Uhr
-Bundesweit-, Überall (möglich)
No Parking Day
Sonntag, 22.09.2019 00:00 Uhr
-Bundesweit-, Überall (möglich)
International CarFree Day
Freitag, 27.09.2019 00:00 Uhr
-Bundesweit-, In verschiedenen Städten
Earth Strike (international)
www.earth-strike.com/
Freitag, 01.11.2019 bis Freitag, 15.11.2019 18:00 Uhr
Gießen, Verschiedene Orte in Mittelhessen
Globale Mittelhessen (Filmfestival, www.globalemittelhessen.de)
[1]