Laienverteidigung

ZENTRALISTISCHE AKTIONSFORMEN?

Zitate


1. Zitate
2. Autoritäre Demos
3. Linksintellektuelle Elite
4. Organisierungsansätze
5. Links und Lesestoff

Wir brauchen ein starkes Zentrum ...
Aus "Die Linke an einem Bericht", Bericht über eine Podiumsdiskussion mit PDS, Soziale Liste, DIDF, WASG und Sozialforum in Bochum in der Jungen Welt, 12.5.2005 (S. 3)
Es gibt zwar eine Vielzahl von Initiativen, die gegen "Hartz IV" und die Einführung von Studiengebühren, gegen Ausländerfeindlichkeit und Naziterror kämpfen - es ist aber keine kraft da, die in der Lage wäre, diesen Widerstand überzeugend zu bündeln.

Gründungsphase des Hochschulverbandes Die Linke.SDS im Jahr 2007: Mehr Zentralismus! Berechenbare Proteste! Mehr Einheitlichkeit!
Aus der Beilage "uni-spezial" (meist reine SDS-Werbung) in: Junge Welt, 28.11.2007
Durch die förderale Bildungspolitik wird die Bewegung regional aufgesplittert und ist dadurch weniger schlagkräftig. ...
Um größere Aktionen auf die Beine zu stellen, muß die hochschulpolitische Linke neue Strategien entwickeln. Durch das Scheitern des Boykotts an allen große nHochschulen wird deutlich, daß individualisierter Protest nicht funktioniert. ... Zum Erfolg der hessischen Proteste hat auch beigetragen, daß die Demonstrationen an einem bestimmten Wochentag stattfanden. Fast jeder Sutdierende hat die Möglichkeit, sich einen Mittwoch nachmittag zum Demonstrieren freizuhalten ... Zwar braucht jede Bewegung einige Aktive, die sie koordinieren. Aber bei denen einigen kann es nicht bleiben, wenn sie erfolgreich sein will.


Beispiele

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.224.216.155
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam