Laienverteidigung

"SOZIALFORUM VON UNTEN" (2005 IN ERFURT): VORSCHLAG FÜR EINEN OFFENEN RAUM

Einleitung und Sammlung der Ideen


1. Einleitung und Sammlung der Ideen
2. Wikis für Infos und zum Ideen-Sammeln
3. Kurzkonzept und Raumübersicht
4. Was ist ein "offener Raum"? Wie kann ein "Sozialforum von unten" aussehen?
5. Vorschlag für einen "Offenen Raum zu Widerstand und Utopie"
6. Rückblick: Ein schon etwas älterer Aufruf
7. Links

Protokollierung einer Diskussion am 9./10.10.2004 in Berlin

Gleichberechtigung / Horizontalität
Möglichst viele Open-Space-Zonen (z.B. jedes Foyer, Domplatz ... )
Sprachübersetzungen, Gebärdendolmetscher
Materielle Gleichberechtigung
§ 6 WSF-Charta

Infotransparenz / -flüsse
Indymedia, Wandzeitung, Klozeitung
Begegnung & Kommunikation aktiv fördern
tatsächliche Zahlen & Ereignisse veröffentlichen
Wiki
- dieser Ideen
- aller Beschlüsse
- aller Vorgänge

Strategien / weitere Vorgaben
Dokumentation von Mechanismen mit Beispielen der Vereinbarung
Vereinbarungen werden Transparent beschlossen und können transparent geändert werden
Vereinnahmung durch Thematisierung und Demaskierung grundsätzlich unmöglich machen
Idee des SF immer wieder nennen

Vielfalt & Offenheit
Viele (alle) Gruppen einladen
Sozialforum ist Treffen aller Menschen
keine Privilegien für Gruppen(vertreter) & alle ansprechen
Große Organisationen sind weder Träger noch stehen sie ihre Labels vorn

Qualitätsmerkmale & Ziele
Prozess, Verabredungen
nicht/ nicht so sehr
- große Namen
- Image
- Quantitäten
- Logos
Widerständigkeit & Perspektivisches gleichzeitig stärken

Mehr ...
Download einer Broschüre zu "Offene Räume" (als PDF ... darf auch kopiert und verteilt werden)

Bestellseite für Broschüren und Bücher zum Thema

Neue Konferenz
Auf der Versammlung sozialer Bewegungen, dem Trick, dass das Sozialforum doch Beschlüsse fassen kann, wurde für November 2005 eine Aktions- und Strategiekonferenz beschlossen. Informationen dazu:

Aus Angela Kleins Kommentar zur Bundestagswahl in der SoZ Nov. 2005 (S. 3)
Was heute zudem fehlt, ist ein strategisches Zentrum für außerparlamentarische Opposition, eine Struktur, die zugleicht Kontinuität in der Arbeit soziale Verankerung, Offenheit und Bündnisfähigkeit aufweist. ... Auf der Aktionskonferenz in Frankfurt wird es darauf ankommen, in dieser Richtung weiter zu gehen.

Immer wieder dieselbe Leier: Alle sitzen an einem Tisch ... doch wer ist "alle"?
Aus Wolfgang Pomrehn, "Ende der Resignation" in: Junge Welt, 1.11.2005 (S. 3)
Am Ende, so die Planung, soll man sich auf ein paar wenige zentrale Protestveranstaltungen einigen. ... In der Mainmetropole werden endlich alle Akteure an einem Tisch sitzen.

Rückblicke auf das Sozialforum in Erfurt
Auf einer Extra-Seite wird gesammelt, was an Reflexionen und Hintergrundinformationen zum Verlauf des Sozialforums 2005 zu finden ist - auch mit klaren kritischen Positionen zum sog. "Offenen Raum" und eventuellen hierarchischen, intransparenten Strukturen oder unpolitischen Orientierungen. Eine Sammlung von Auswertungstexten der am sog. "Offenen Raum" beteiligten Menschen hier ... , die ehemalige Internetseite zum offenen Raum: www.herrschaft.tk (gibts nicht mehr!). Auswertungsbericht des Offenen Raumes (Berichte, Fotos ...) hier als PDF.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.90.185.120
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam