Laienverteidigung
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

Termine der Projektwerkstatt

11 Einträge
24.09.2018 19:00 Uhr
Gießen, Aktionsraum im Antiquariat Guthschrift (Bahnhofstr. 26)
HAMBI BLEIBT!
Infoabend mit Filmen und Berichten zum Protest im Hambacherforst.
25.09.2018 18:00 Uhr
Gießen, Aktionsraum im Antiquariat Guthschrift (Bahnhofstr. 26)
Vorbereitungstreffen für die Fahrraddemo zur Verkehrswende in Gießen am 20.10. (siehe dort und auf www.giessen-autofrei.tk) ++ Mobi-Flyer zum Ausdrucken und Verteilen
29.09.2018 11:00-15:00 Uhr
Darmstadt, Literaturhaus im John-F.-Kennedy-Haus, Kasinostraße 3
Workshop Mobilitätswende
11:00 Uhr - Begrüßung
11:15 Uhr - Impulsvortrag Jörg Bergstedt mit Videoeinspielungen zu Gratis-ÖPNV (20-30 Min)
11:45 Uhr - weitere Impulsvorträge
12:15 Uhr - Diskussion
13:00 Uhr - Pause -
13:30 Uhr - Aktionsphase "drinnen"
14:15 Uhr - kurze Feedbackrunde, offizielles Ende
14:30 Uhr - Aktionsphase "draußen": Aktionsschwarzfahren in Bus & Bahn
Veranstalter sind die TransitionTown-Initiative Darmstadt sowie ggf der VCD Darmstadt-Dieburg.
20.10.2018 12:00-17:00 Uhr
Gießen, Berliner Platz und rund um den Anlagenring
Stadtfest und Demos für eine autofreie Innenstadt. Geplant sind Sternfahrten auf geforderten Fahrradstraßen und Rundtouren auf dem inneren Anlagenring. Geplanter Höhepunkt ist eine einstündige Simulation eines Zwei-Richtungs-Fahrradweges auf den zwei inneren Spuren von Westanlage, Südanlage, Neustadt und neuen Bäue. Die ganze Zeit sollen die zwei Spuren vor dem Stadttheater Schauplatz von buntem Treiben mit verkehrspolitischen Forderungen sein.
25.10.2018 20:00 Uhr
Gießen, Grünberg Ristorante „Al Castello“, Schloßgasse 4, Tor-Stube
Präsentation und Diskussion zum Konzept "Verkehrswende im Wiesecktal". Dargestellt werden Vorschläge zur Stärkung der Vogelsbergbahn, zu passenden Buszubringer-Linien und für ein attraktives Fahrradnetz u.a. in Grünberg und zu den Ortsteilen.
(auf Einladung von Bündnis 90/Die Grünen)
www.giessen-autofrei.tk
26.10.2018 17:00-20:00 Uhr
Leipzig, Libelle, Kollonadenstr. 19
Aktionen für eine Zukunft ohne Autos: Verkehrswende, Nulltarif, Fahrradstraßen
Die platz-, sprit- und rohstofffressenden Stinker mit Steuermilliarden nochmal umrüsten, damit Autokonzerne und Bestattungsunternehmen weiter verdienen können? Radler*innen auf holperige Schmalspuren am Gehwegrand verbannen oder ihnen nagelneue Pisten in die Landschaft betonieren? Das kann es ja wohl nicht sein. Das Land braucht eine echte Verkehrswende. Beton- und Asphaltfläche sind genug da, sie müssen umgenutzt und der Autoverkehr dafür zurückgedrängt werden. Wichtigste Bausteine sind Fahrradstraßen und ein fahrscheinloser öffentlicher Verkehr. Denn der verbindet die ökologische Verkehrswende mit sozialer Gerechtigkeit - eine seltene Kombination, war Umweltpolitik doch bisher meist Politik für Reiche.
Dieser Workshop zeigt die Möglichkeiten einer Verkehrswende - und viele Aktionsideen, sie durchzusetzen. Er beginnt mit einem Kurzfilm über Städte, in denen der Nulltarif schon funktioniert. Dazu gibt es Infos über Wirkung und Finanzierung. Danach geht es um Aktionen, die den nötigen politischen Druck erzeugen, vom Aktionsschwarzfahren über Kommunikationsguerilla und Fahrradaktionen bis zu großen Kampagnen z.B. um ausgewählte Städte mal einen Tag autofrei zu blockieren.
Infoseite: www.verkehrswende.tk
27.10.2018-28.10.2018 10:00-20:00 Uhr
Berlin, vorauss. Spanheimstrasse 11, 13357 Berlin
DIRECT-ACTION-TRAINING
Du findest, in der Welt läuft einiges verkehrt? Und fühlst Dich ohnmächtig, weil Du oft nicht weißt, wie das Bessere gelingen oder durchgesetzt werden kann? Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen in Zwangsanstalten, Diskriminierung und Ausbeutung - so vieles passiert täglich, aber kaum etwas hilft dagegen? Dann hilft dieses Direct-Action-Training. Denn so ohnmächtig, wie es scheint, sind wir nicht. Im Gegenteil: Es gibt viele Aktionsformen, die wir kennenlernen und üben können, um uns wirksamer wehren zu können, um lauter und deutlicher unsere Stimme zu erheben oder uns politisch einzumischen: Kommunikationsguerilla, verstecktes Theater, gezielte Blockaden oder Besetzungen, intelligente Störung von Abläufen und vieles mehr schaffen Aufmerksamkeit und bieten Platz für eigene Forderungen und Visionen. Wir werden konkrete Aktionsideen besprechen, den rechtlichen Rahmen durchleuchten und einiges ausprobieren.
Infos: www.direct-action.tk ... bitte dortigen Einführungsfilm vorher angucken!
29.10.2018 19:00 Uhr
Berlin, KUBIZ, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin
Aktionen für eine Zukunft ohne Autos: Verkehrswende, Nulltarif, Fahrradstraßen
Die platz-, sprit- und rohstofffressenden Stinker mit Steuermilliarden nochmal umrüsten, damit Autokonzerne und Bestattungsunternehmen weiter verdienen können? Radler*innen auf holperige Schmalspuren am Gehwegrand verbannen oder ihnen nagelneue Pisten in die Landschaft betonieren? Das kann es ja wohl nicht sein. Das Land braucht eine echte Verkehrswende. Beton- und Asphaltfläche sind genug da, sie müssen umgenutzt und der Autoverkehr dafür zurückgedrängt werden. Wichtigste Bausteine sind Fahrradstraßen und ein fahrscheinloser öffentlicher Verkehr. Denn der verbindet die ökologische Verkehrswende mit sozialer Gerechtigkeit - eine seltene Kombination, war Umweltpolitik doch bisher meist Politik für Reiche.
Dieser Workshop zeigt die Möglichkeiten einer Verkehrswende - und viele Aktionsideen, sie durchzusetzen. Er beginnt mit einem Kurzfilm über Städte, in denen der Nulltarif schon funktioniert. Dazu gibt es Infos über Wirkung und Finanzierung. Danach geht es um Aktionen, die den nötigen politischen Druck erzeugen, vom Aktionsschwarzfahren über Kommunikationsguerilla und Fahrradaktionen bis zu großen Kampagnen z.B. um ausgewählte Städte mal einen Tag autofrei zu blockieren.
Infoseite: www.verkehrswende.tk ++ Ankündigung
06.11.2018 19:00 Uhr
Gießen, Projektwerkstatt, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen
Präsentation und Diskussion zum Konzept "Verkehrswende im Wiesecktal". Dargestellt werden Vorschläge zur Stärkung der Vogelsbergbahn, zu passenden Buszubringer-Linien und für ein attraktives Fahrradnetz u.a. in Reiskirchen und zu den Ortsteilen.
www.giessen-autofrei.tk
Saasen ist auf der Vogelsbergbahn (ab: GI 18.20, Buseck 18.31, Reiskirchen 18.36, Grünber 18.13, Göbelnrod 18.16 Uhr) und per "R7"-Radweg optimal zu erreichen.
14.11.2018 19:00 Uhr
Gießen, Großen-Buseck, Kulturzentrum, kleiner Saal
Präsentation und Diskussion zum Konzept "Verkehrswende im Wiesecktal". Dargestellt werden Vorschläge zur Stärkung der Vogelsbergbahn, zu passenden Buszubringer-Linien und für ein attraktives Fahrradnetz u.a. in Großen Buseck und zu den Ortsteilen.
(Veranstalter: Kreistagsfraktion Gießener Linke)
www.giessen-autofrei.tk
12.01.2019-13.01.2019 10:00-20:00 Uhr
Berlin, KUBIZ, Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin
OpenSpace-Seminar zu kreativen Aktionen in Sachen Landwirtschaft
Hintergrundinfos und kreative Aktionsmethoden kennenlernen, um selbst Aktionen z.B. für die Grüne Woche vorzubereiten.
[1]