Vortragsangebote

DIE LINKE.ANBIEDERUNG: PROMINENZ. SPDISIERUNG

Promis, Führungskult und Anbiederung


1. Promis, Führungskult und Anbiederung
2. Schritt für Schritt: Ran an die SPD ...
3. Inhalte wie die SPD
4. Ex-SPDler und ihre dazupassenden Strategien, Ellbogenmentalitäten und Positionen
5. Oder andere Parteien?
6. Anpassungspolitik
7. Links


Verändertes Wahlplakat in Berlin, 2005


Aus "Schmusekurs mit Lafontaine" in Junge Welt am 28.8.2004 (S. 6)
Oskar Lafontaine, der als Hoffnungsträger für eine neue Linkspartei gilt, wird am Montag auf der Leipziger Montagsdemonstration voraussichtlich gemeinsam mit Thomas Händel, dem Bundessprecher des Vereins "Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit", ans Rednerpult treten. Damit trifft der frühere SPD-Vorsitzende Lafontaine auf einen von zwei Männern, denen bei der Suche nach der Spitze einer neuen Linkspartei besonders große Chancen auf einen Führungsposten eingeräumt werden. Eine starke Rolle wird neben Händel Klaus Ernst, ebenfalls Sprecher der Wahlalternative zugesprochen.

Klaus Ernst, Vorstandssprecher, im Interview von Freitag, 13.8.2004 (S. 34)
Wir freuen uns über jede Unterstützung, selbstverständlich auch über die von Oskar Lafontaine.

Pro Gewerkschaften
Aus dem Eckpunkteprogramm der WASG, 2004
Die WASG wird die Gewerkschaften nach Kräften bei ihren Forderungen unterstützen.

Rechts: Interview in der Jungen Welt vom 1.4.2005, S. 2 mit dem WASG-Boss Klaus Ernst.

Junge Welt, 20.4.2005 (S. 8), Titel als Zitat aus einem Interview mit Wolfgang Zimmermann, Kandidat der WASG bei der Landtagswahl Nordrhein-Westfalen

Aus dem Titeltext "Der Lack ist ab" von Elmar Altwater in: Freitag, 8.7.2005 (S. 1)
Daher ist es für die demokratische Entwicklung in diesem Lande so bedeutsam, dass die neue Linkspartei im Parlament möglichst stark vertreten ist. Die Opposition gegen die "pensee unique", gegen das Einheitsdenken, und auch gegen die neoliberale Einheitspartei in gelb, schwarz, rot und grün ist so wichtig wie nie zuvor in der jüngeren deutschen Geschichte.

Basis und Überbau ...
Oskar Lafontaine über WählerInnen und UnterstützerInnen der neuen Partei: Anhängerschaft

Nur Lafontaine ...
Aus einem Interview mit WASG-Chef Axel Troost in der Jungen Welt, 1.9.2005 (S. 2)
Im jetzigen Bundestagswahlkampf heißt unser Spitzenkandidat in NRW allerdings Oskar Lafontaine, und der kommt durchaus in der einen oder anderen Sendung vor. Wir würden uns abre freuen, wenn die ganze Breite des Bündnisses von WASG und Linkspartei sichtbar würde.

Kriegstreiber Clinton und Kerry als Vorbilder?
Aus der FR, 20.8.2005 (S.33)
Zur Unterstützung holen sich die Linken den israelischen Wahlkampagnen-Manager Yossip Ben-Bassat, der auch in den amerikanischen Wahlkampfteams von John Kerry und Bill Clinton gearbeitet hat.

Natürliche Autorität
Aus einem Interview mit Gregor Gysi in der FR, 7.9.2005 (S. 4)
Wenn wir mit Rangeleiten begännen, wäre das furchtbar. Das ist aber auch eine Frage der natürlichen Autorität - und die billige ich sowohl Oskar Lafontaine als auch mir zu.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.166.245.10
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam