Kritik der Konsumkritik

DIRECT-ACTION: STRAßENMUSIK

Lieder gegen den Wahlkrampf

In und um Gießen sind die politischen Aktionen zu Wahlen sehr bekannt geworden - Störungen bei Wahlständen und -veranstaltungen und vor allem die massiven Veränderungen von Wahlplakaten.
Wenn dann die Wahl stattfand, gab es einige Aktionen in Wahllokalen ... z.T. mit Liedern. Bei der Oberbürgermeisterwahl September 2003 in Gießen gab es einen Wahlgottesdienst in den Lokalen. Daraus stammt das folgende Lied.

Auf "Danke"
D em A D (2x)
D G D

Danke für unsre Mitbestimmung
Danke für dieses Kreuz im Kreis
Danke, dass wir noch wählen dürfen
Jedes vierte Jahr.

Danke für unsern Bürgermeister
Danke für unser Parlament
Danke für unsre Freiheit hier
In der Demokratie

Danke für meine Arbeitsstelle
Danke für das gute Geld
Dank dass ich so gut verdiene
Und allen das so geht.

Danke für unser Recht und Ordnung
Danke für Polizei und Staat
Danke dass jeder hier in unserm
Land zu essen hat.

Danke für unser gute Bildung
Danke für die Beamtenschaft
Danke dass unser lieber Staat
Uns das gegeben hat.

Danke unser sichren Grenzen
Danke für den Sozialabbau
Danke, ach Staat ich will Dir danken,
dass ich danken kann.

Kein bunter Land
D G D G D
G D e D7 G (2.: G D G D7 G)

Kein bunter Land in dieser Zeit als dieses uns're weit und breit.

REFRAIN
Wo wir uns finden nur unter Blinden zum Wahlkampfstreit. (2x)

Plakate hier, Plakate da was darauf steht, wird doch nie wahr.
REFRAIN

Dem Kandidat Prozente bringt wenn's in der Wahlkampfkasse klingt.
REFRAIN

Einmal in jedem vierten Jahr dies' bunte Werbeblablabla.
REFRAIN

Kein bunter Land in dieser Zeit als dieses unsre weit und breit.
Refrain: Hört auf zu prangen macht Euch von dannen schafft Herrschaft ab. (2x)

Wichtige Links und Informationen

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.167.216.239
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam