Projektwerkstatt

VERSUCHE EINER ORGANISIERUNG VON UNTEN

Texte zum 3. Treffen

21.-23. Dezember in der Projektwerkstatt Saasen
(Siehe auch: Protokoll des letzten Treffens als Grundlagentext)

Achtung!
Dieses Treffen ist Teil eines vielfältigen "Meetings" mit Diskussionen, Trainings usw. Wahrscheinlich als "Open Space" (kreative Methode des Ablaufs eines Treffens, bei dem alle jederzeit selbst entscheiden können, wo sie dabeisein oder ob sie was Eigenes starten wollen. Ein Infopunkt macht alles transparent, was wo läuft. Unter anderem sind in Planung bzw. angekündigt:
  • Fertigstellung des Readers "Entscheidungsfindung von unten" (mehr ...)
  • Direct-Action-Seminar von Risingtide (offen für alle)
  • Planung von Seminaren für Basisgruppen im Jahr 2002 (siehe unten)

Und: Nach dem 23.12. ist die Projektwerkstatt noch offen für alle, die Lust haben, statt Weihnachten zu feiern diese Tage des Abfeierns von Kaufrausch, Harmonie und Religiosität mit Aktionen zu füllen und dann z.B. am 26.12. zusammen zum Jugendumweltkongreß zu fahren.

Vorschlag für ein gemeinsames Seminarprogramm ...
Die Idee stammt aus einem Treffen von Leuten der Seminarhäuser in Verden (Forum) und Saasen (Projektwerkstatt).

Reaktion zur Ankündigung eines Treffen zur gemeinsamen Seminarplanung (Seminare für politische Basisarbeit - von organisatorischen Themen wie Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit usw. bis zu Entscheidungsfindung von unten, Selbstorganisation in Alltag und Politik):

Aloha,
ich finde die Idee der Seminrahaeuser Saasen und Verden, ein gemeinsames Seminar programm aufzustellen, super.
Was ich mir so an Seminaren vorstellen koennte, ist zum Thema
  • Antirepression
  • Direct Action
  • Unix/Linux fuer AnwenderInnen
  • Selbstorganisation
  • Finanzierung polit. Projekte
  • Organisierung von Unten
  • Pressearbeit
  • Arbeit in Buendnissen etc

Ich faende es total geil, wenn sich Menschen bereit erklaerten, irgendwas zu uebernehmen mit Organisation etc. und dann am 21/22/23. Dez. zum Koordinierungtreffen nach Saasen kommen wuerden. (Verlaengerung fuer Antiweihnachten ist moeglich!!!)
Wenn ihr selber dazu keinen Bock oder keine Lust habt, dann leitet das doch weiter, weil es gibt vielleitch doch Leute, die Zeit und Lust haben woanders. Ich erinnere mich zum Beispiel, dass beim Castor viele ueber die schlechte Pressearbveit sauer waren und ich mit ihnen diskutiert habe, dass mensch sich dazu Methoden aneignen muesse. Es waere doch cool, wenn die Betroffenen sozusagen, dann das Seminar dazu organisieren.
Ich selber werde mich um das Direct Action-AntiRepressionsbuch kuemmern. Auch da brauche ich noch Leute, die mitarebeiten, Interviews mit RTSlerInnen in London zu machen, Pink-Silvers anzusprechen, Intervies mit durchgeknallten Leuten politisch aktiven Knastis etc etc.
Ich glaube, dass dieses Buch so geil werden kann, aber allein werde ich das trotz meiner vielen freizeit wohl nicht schaffen, ich kenn ja auch nicht alle leute...
Das Konzept wird whl auch vor Weihnachten in Saasen erarbeitet und auf dem Februartreffen in einem Workshop weitergemacht werden.
Get up, stand up, don‘t give up the fight!! (Bob Marley)
Reh-zi

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.221.75.115
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam