Direct-Action
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

Abgelaufene Termine

371 Einträge
Dienstag, 02.06.2020 11:00 Uhr
Wolfsburg, Amtsgericht, Rothenfelder Straße 43, Saal E
Strafprozess wegen Block-VW-Aktion
Es ist soweit: VW und sein Staat laden zum Tanz. Am Dienstag, 2. Juni 2020, beginnt um 11:30 Uhr im Amtsgericht Wolfsburg (Rothenfelder Straße 43, Saal E) der erste Strafprozess wegen der spektakulären Aktion „blockVW“ im August letzten Jahres ++ alles Nähere auf autofrei.noblogs.org
saasen@projektwerkstatt.de
Freitag, 29.05.2020 17:00 Uhr
Braunschweig, Start: Schlosspark/Am Schloss
Fahrraddemo und Critical Mass
Themen/Forderungen: Klimarettungsschirm und Abwrackprämie - nein, danke!
Freispruch für VW-Blockierer*innen (siehe autofrei.noblogs.org/)
Ankündigung in der Presse
info@bibs-fraktion.de
Donnerstag, 28.05.2020 18:00 Uhr
Gießen, Großen Buseck: Kulturzentrum (mittlerer Saal)
Verkehrswendetreffen Buseck
Nächstes Busecker Verkehrswendetreffen zur Vorereitung der geplanten Aktivitäten in 2020:
- Unterstützung von Fahrradanfahrten der Schüler*innen zur IGS
- Infoveranstaltung zu Fahrradstraßen (musste am 17.3. abgesagt werden)
- Fahrraddemo zum Gießener Verkehrswendeaktionstag entlang der Vogelsbergbahn mit Kundgebung am geforderten Bahnhof in Rödgen (20.6.)
- Verkehrswendeaktionstag in Großen Buseck am 5.9.
- (Wenn Lieferung bevorsteht:) Lastenräder in Busecker Ortsteilen
www.wiesecktal.tk
verkehrswende-buseck@web.de
Montag, 25.05.2020 14:00 Uhr
Gießen, Amtsgericht Gießen
Schwarzfahr-Prozess
Am Montag findet dann der nächste Strafprozess wegen "Aktions-Schwarzfahren", d.h. Fahren ohne einen gezahlten Fahrschein mit Ankündigung (mit Schild, Flyer, mündlich) ab 14 Uhr am Amtsgericht Gießen statt. Dabei haben die, die mit ihrem Finger auf andere zeigen und Menschen bestrafen wollen, im Gegensatz zu der angeklagten Person wirklich Dreck am stecken. Hintergründe auf: www.fiese-tricks.tk
Parallel zum Prozess gibt es daher von 13 bis 18 Uhr eine Demo vor dem Amtsgericht
zum Thema:
"Amtsgericht Gießen entnazifizieren - Gotthardt, Kaufmann, Helbing & Co rauswerfen!
Für kostenlosen, fahrscheinlosen ÖPNV, gegen §265a StGB und die Kriminalisierung von Armut, für ein rigoroses Entnazifizierungsverfahren aller Richter*innen und Staatsanwält*innen"
Für die, die es noch nicht wissen: Der verfahrensrelevante §265a StGB (Leistungserschleichung) wurde 1935 im Reichsgesetzblatt verkündet.
Freitag, 22.05.2020 08:00 Uhr
Gießen, Amtsgericht Gießen
Schikane von Fahrradfahrer*innen (Gerichtsprozess)
Weil eine radfahrende Person am Schiffenberger Weg einem verpflichtenden Radweg, der abwechselnd erst auf der Straße und dann auf dem Gehweg weiter geführt wird, angeblich nicht gefolgt ist, sondern angeblich vorher schon auf dem Gehweg fuhr, um nicht unnötig oft über Bordsteine zu fahren, steht sie nun vor Gericht.
Statt 15 Euro (Bußgeld für unerlaubtes Fahren auf dem Gehweg) soll sie allerdings 100 Euro zahlen (+1 Punkt), weil auf der Straße, die nicht befahren wurde, die Ampel rot gewesen sei. Dabei ist nichtmal der Gehweg-Verstoß korrekt.
Donnerstag, 21.05.2020 00:00 Uhr
Gießen, Berliner Platz (vor dem Rathaus)
Demonstration gegen das Trödeln beim Klimaschutz
Die Stadt Gießen marginalisiert den Beschluss 2035Null und stiehlt sich aus ihrer Verantwortung.
Eine Klimaneutralitätssatzung soll es nicht geben.
Die OB begründet dies auch noch öffentlich mit der falschen Behauptung, dass der private Konsum in der Forderung enthalten sei - weiß sie es nicht besser oder sagt sie bewusst die Unwahrheit?
Der zugesagte Termin zur Vorstellung der Überlegungen der Stadt Gießen zur Erreichung der Klimaneutralität wurde um 5 Monate verschoben, ohne mit uns auch nur ein Wort zu sprechen.
Das Ordnungsamt verbietet die Greenpeace-Aktion zu Popup-Bikelanes am morgigen Samstag
....
Wir wollen und müssen also zeigen, dass wir uns das nicht gefallen lassen.
Der erste Anlass, dies zu zeigen, ist am kommenden Montag, dem 25. Mai um 15.45 auf dem Berliner Platz. Um 16 Uhr findet nämlich die erste Magistratssitzung seit der Verschiebung des Termins der Präsentation der Ergebnisse statt. Wir wollen und werden da Präsenz zeigen - mit Bannern und ggf. mit kurzen Reden.
Die Aktion muss nicht länger als 30 Minuten dauern.
Also, lasst uns gemeinsam gegen diese Verarschungstaktik demonstrieren und Flagge zeigen. Selbstgemalte Banner mit entsprechendem Text sind sehr willkommen.
Wichtig: Die Demo ist angemeldet! Bitte vergesst nicht, Euren Mundschutz mitzubringen, damit die Demo auch corona-kompatibel ablaufen kann.
vorstand1@lebenswertes-giessen.de
Mittwoch, 20.05.2020 00:00 bis Sonntag, 24.05.2020 00:00 Uhr
Darmstadt, Jugendhof Bessunger Forst, Aschaffenburger Str. 183-187, 64380 Roßdorf
ABGESAGT! Aktionsakademie (von Attac)
Die Aktionsakademie ist DIE Bildungsveranstaltung zum Thema "Kreative Protestformen". Es erwarten Euch wie immer eine Fülle von verschiedenen Aktionsformen, die Ihr nach Lust und Laune ausprobieren könnt. Unter anderem planen wir Workshops zu: Sambatrommeln, Rebel Clowning, Adbusting, Aktionsklettern, Aktionsfotografie, politisches Straßentheater, Argumentation gegen Stammtischparolen etc. Das Angebot – organisiert vom globalisierungskritischen Netzwerk Attac und ehemaligen Teilnehmer*innen – richtet sich an politisch Aktive und Menschen, die es werden wollen. Es kommen Leute aus allen Spektren der global-solidarischen und sozial-ökologischen Bewegung: Klimastreik und Kohleblockade, Recht auf Stadt und Mieten-Protest, Gewerkschaften, Menschen- und Tierrechtsgruppen, Antifa, Friedensbewegung und Eine-Welt-Initiativen.
Auch in diesem Jahr werden wir neben den Workshops wieder anbieten:
* Offenen (Zeit)Raum für die Vorstellung eigener Projekte etc.
* (selbst)organisierte Kinderecke
* inhaltlichen Donnerstagabend
* juristische Beratung für Aktive
Ihr kennt die Aktionsakademie noch nicht?
* Ein Eindruck in 93 Sek.: www.youtube.com/watch?v=AV5oP2sAgYw
* Fünf Minuten über die Aktionsakademie; Ergebnis des Videoworkshops 2018: www.youtube.com/watch?v=HYVSw2gSkBM
* Anmeldung: attac.de/aktionsakademie/2020/anmeldung/
giovanni@posteo.de
Mittwoch, 20.05.2020 08:00 Uhr
Gießen, Schulen und Orte in Stadt und Kreis Gießen
Autofreier Schultag
Aktivitäten an vielen Schulen (wer steigt noch mit ein?): Autofrei zur Schule, Projektunterricht am Vormittag. Die Sternradtour mittags nach Gießen fällt aus!
Vorankündigungs-Flyer ++ Vorschau in der Gießener Allgemeinen vom 5.3.2020
Dienstag, 19.05.2020 18:00 Uhr
Gießen, Großen Buseck: Vom Anger zur Gesamtschule
ABGESAGT! Fahrraddemo und Infoveranstaltung zu Fahrradsituation
Präsentation von Lastenrädern am Anger mit anschließender Fahrraddemo zur Gesamtschule und (ab 19 Uhr) anschließender Infoveranstaltung zu Radwegeverbindungen dort am 19.5.
www.wiesecktal.tk
saasen@projektwerkstatt.de
Dienstag, 12.05.2020 19:00 Uhr
Gießen, Wird noch bekanntgegeben (siehe auch http://www.asta-giessen.de/verkehrswende)
WIRD WAHRSCHEINLICH VERSCHOBEN! Was kosten Autoverkehr, ÖPNV, Fahrrad und Fußwege?
Prof. Sommer (Uni Kassel) stellt seine Berechnungen vor, welche Verkehrsmittel die Gesellschaft wieviel Geld kosten - und warum das Auto mit Abstand am teuersten ist.
www.asta-giessen.de/verkehrswende
verkehr@asta-giessen.de
Mittwoch, 06.05.2020 11:00 Uhr
Mönchengladbach, Amtsgericht Erkelenz, Konrad-Adenauer-Platz 3, Raum 1.02
Strafprozess wegen Autobahnblockade bei Ende Gelände 2015
Das ist der x-te Anlauf, denn das Verfahren musste wegen abenteuerlicher Manöver der Staatsanwaltschutz im Kungel mit dem Landgericht Mönchengladbach, insbesondere dem Rauswurf aller (!) Verteidiger*innen und dem Wechsel des Anklagepunktes. Die Aktion der Angeklagten führte zu einer Sperrung der Autobahn, die allerdings von der Polizei aus eigener Entscheidung vorgenommen wurde. Für die Ende-Gelände-Aktion 2015 war die Sperrung wichtig.
Montag, 04.05.2020 00:00 bis Montag, 11.05.2020 00:00 Uhr
Alsfeld, Dannenröder Waldbesetzung
ABGESAGT! Skillshare Camp im Danni
Vom 4. bis zum 11. Mai findet das Skillshare-Camp im Dannenröder Forst statt. Kommt gerne in den Wald, lernt die Besetzung kennen, besucht und veranstaltet Workshops, Vorträge und Konzerte. Alle sind herzlich eingeladen vorbeizukommen, mitzumachen. Damit wir besser planen können, freuen wir uns über Veranstaltungs-Anmeldungen von euch.
Das Skillshare-Camp findet direkt im Wald statt und da die Schlafplatz-Kapazitäten begrenzt sind, bringt bitte eigene Schlafutensilien mit (Zelt, Hängematte, Schlafsack, …) Natürlich gibt es auch Essen – vegan und, wenn möglich, gerettet.
Falls einen Programmpunkt beisteuern wollt für generelle Fragen schreibt uns eine Mail an waldstattasphalt [at] riseup [dot] net.
Internetseite mit Programm ++ Flyer
waldstattasphalt@riseup.net
Mittwoch, 29.04.2020 19:00 Uhr
Gießen, Wird noch bekanntgegeben (siehe auch http://www.asta-giessen.de/verkehrswende)
ABGESAGT! Kritik der Elektro-Autos und Umbau der Autoindustrie
Winfried Wolf, Autor des Buches "Mit dem Elektroauto in die Sackgasse" wird berichten, wie eine reine Antriebswende wenig hilft und den Klimawandel sogar beschleunigt. Außerdem geht es um Ideen, die Automobilindustrie umzubauen.
www.asta-giessen.de/verkehrswende
verkehr@asta-giessen.de
Montag, 27.04.2020 19:00 Uhr
Alsfeld, Hotel Klingelhöffer (Hersfelder Str. 47)
Verkehrswendetreffen für die Region Alsfeld/Lauterbach
Wor wollen unter anderem die Radkonzepte für ALS und LAT besprechen.
Die Initiative ist offen für alle Menschen, die sich einen guten, ökologischen und sozialen Verkehr in unserer Region wünschen. Eingeladen sind alle die an einem Verkehrskonzept für die Region mitarbeiten möchten.
Alles Andere besprechen wir am besten vor Ort. Wir freuen uns auf Euch!
Verkehrswende-Vogelsberg@freenet.de
Montag, 27.04.2020 19:00-20:30 Uhr
Koblenz, Internet
Verkehrswende selber machen - Eine Idee für Koblenz
Die Verkehrswende besteht aus ein paar zusätzlichen Fahrradwegen und E-Bussen? Von wegen!
In Koblenz haben sich ein paar Menschen Gedanken dazu gemacht, was alles möglich wäre wenn man den Verkehr konsequent ökologisch, sozial und schlichtweg sinnvoll gestalten möchte.
Also sieh dir ihr Konzept an und bring dich mit ein! Sicherlich kann man viele Ideen auch auf andere Städte anwenden.
Diese Veranstaltung wird Leider! [Anmerkung der Referentis] per Zoom stattfinden:
Meeting-ID: 925 0403 2311
Passwort: Falken
www.facebook.com/events/253565449167843/
kontakt@koblenz-autofrei.net
Samstag, 25.04.2020 12:00-17:00 Uhr
Gießen, Ludwigsplatz/Grünberger Straße
Aktionen für Fahrradstraßen und RegioTram in Gießen
Achtung! Geänderter Ablauf wegen Corona!
Vorab: Fahrraddemo von Großen Linden zum Aktionstag in Gießen. Treffpunkt um 10.30 Uhr am Rathaus, von dort per Rad nach Gießen.
Teil 1: Fahrraddemo um den Anlagenring - wir fordern Fahrradstraßen. Beginn um 12 Uhr am Oswaldsgarten/Neustadt. Die Fahrraddemo endet rechtzeitig zum Teil 2 am Berliner Platz.
Teil 2: Umzug für eine RegioTram auf der Grünberger Straße
Start um 14 Uhr auf dem Berliner Platz, von dort ein Umzug mit mehreren Kundgebungen entlang der Grünberger Straße bis Höhe Lincolnstraße.
Wir gehen mit Abständen und in Reihen - aber auf Euren Quadratmetern macht gerne viele kreative Sachen (Malen, Jonglieren, Theater, Kreidemalen usw.). Redebeiträge sind möglich durch Anruf auf ein Handy, welches wir dann am mitgeführten Soundmobil angeschlossen haben werden.
Bitte bringt eine Atemmaske und gute Ideen mit!
Corona-kompatible Durchführung (so bei der Stadt angemeldet):
Die Marschformation ist so geplant, dass auf dem Berliner Platz eine Aufstellung mit Abstand von 3m vorbereitet und durchgeführt wird. Auf dem Streckenabschnitt bis zur Licher Gabel werden dann beide Fahrspuren stadtauswärts genutzt. Auf beiden Spuren wird jeweils eine Personenreihe unterwegs sein, die damit zur Seite problemlos die 3m halten können und durch die Fahrspuren auch eine sichere Leitlinie haben, diesen Abstand einzuhalten. Nach vorne und hinten sollen 5m eingehalten werden. Damit wird die Größe eines Autos simuliert. Bei 5m Normalabstand ist auch bei kleineren Tempounterschieden eine Unterschreitung von 1,5m ausgeschlossen. Menschen können Abstände im unteren Meterbereich sehr gut einschätzen (z.B. 2m = Zollstocklänge).
Ab der Licher Gabel werden die beiden Personenreihen so geführt, dass jeweils eine Person ganz links auf der Fahrspur geht, die andere ganz rechts. Auch hier werden durch die Orientierung an den Fahrspurmarkierungen, Kantstein usw. allzu starke Schwankungen und damit die Annäherung auf unter 1,5m verhindert.
Flyer/Plakat
Der ursprünglich geplante große Verkehrsaktionstag soll 2020 auch noch nachgeholt werden - wahrscheinlich 20. Juni im Rahmen der Klimaaktionstage.
www.giessen-autofrei.tk
www.asta-giessen.de/verkehrswende
saasen@projektwerkstatt.de
Samstag, 25.04.2020 19:00 Uhr
Gießen, Wird noch bekanntgegeben (siehe auch http://www.asta-giessen.de/verkehrswende)
ABGESAGT! RegioTram - Erfahrungen aus Kassel und Möglichkeiten für Gießen
Der Referent wird aus Kassel berichten, wo seit Jahren RegioTrams fahren. Da er Gießen gut kennt, wird er auch Hinweise auf Verwirklichungsmöglichkeiten und mögliche Klippen in Gießen geben können.
www.asta-giessen.de/verkehrswende
verkehr@asta-giessen.de
Dienstag, 21.04.2020 19:00 Uhr
Gießen, Wird noch bekanntgegeben (siehe auch http://www.asta-giessen.de/verkehrswende)
ABGESAGT! Seilbahnen im ÖPNV - eine Chance auch für Gießen?
Technische Hinweise, Einsatzmöglichkeiten, Beispiele für Seilbahnen in verschiedenen Städten und Anwendbarkeit in Gießen.
www.asta-giessen.de/verkehrswende
verkehr@asta-giessen.de
Freitag, 17.04.2020 14:00 Uhr
-Bundesweit-, Überall - auch in Gießen ab Berliner Platz
Fridays for Grund- und Menschenrechte
Kreative und corona-kompatible Proteste gegen Grund- und Menschenrechtsverletzungen unter Corona-Deckmantel: Unmenschliche Repression an den EU-Außengrenzen, weniger Hilfsangebote für Wohnungslose, Drogenabhängige usw., Demonstrationsverbote. Keine Zwei-Klassengesellschaft - Menschen vor Profite!
Unterschiedliche Anfangszeiten in verschiedenen Orten möglich! ++ Aufruf
Dienstag, 14.04.2020 14:00 bis Freitag, 17.04.2020 18:00 Uhr
Gießen, Ab Berliner Platz durch die Stadt
Gesundheit stärken statt Grundrechte schwächen – Schutz vor Viren, nicht vor Menschen!
Wir ziehen - coronakompatibel - mit autotypischem Abstand (10-20m) durch die Stadt mit Gehzeugen, Lastenrädern, einer rollenden Haltestelle usw. Dabei demonstrieren wir für eine Stärkung sozialer Infrastruktur, eine Verkehrswende, offene Grenzen und gegen den Missbrauch der Corona-Pandemie zum Abbau von Grundrechten. Macht mit, entwickelt eigene Ideen, aber verhaltet Euch bitte so, dass keine Ansteckungsgefahren entstehen (Abstand halten!). ++ Flyer
Die Versammlung ist von der Stadt verboten worden, aber wir klagen - wenn nötig, bis zur letzten Instanz Bundesverfassungsgericht. Nützt das auch nichts, wollen wir trotzdem aktiv sein. Wir hoffen dann auf Euch, dass Ihr in diesem Zeitraum allein oder in den zugelassenen Gruppen (Familie/WG) in der Stadt selbst aktiv werdet.
www.giessen-autofrei.tk
saasen@projektwerkstatt.de
Donnerstag, 09.04.2020 11:00-22:00 Uhr
Düren, Wiesencamp am Hambacherforst
WIRD WAHRSCHEINLICH VERSCHOBEN! Machtgerangel, Apparate, Vereinnahmung – hört das denn nie auf?
Ein Workshop zur Steigerung der Immunität politischer Bewegungen gegen die ewige Hierarchisierung
Im Workshop geht es um die Frage der Hierarchisierung von politischen Bewegungen und die Etablierung der Akteuris in ihnen. Er besteht aus drei Modulen von je bis zu drei Stunden.
11-14 Uhr: Erster Teil: Hierarchien in politischen Bewegungen und ihre Entstehung
Was schafft und was fördert Hierarchien? Was macht die Annäherung an ausgetretene, aber erfolgversprechende Pfade so attraktiv? Wie schützen wir uns davor?
15-18 Uhr: Zweiter Teil: Eliten, Apparate, Seilschaften und ihre Strategien
Woher kommen ode wie entstehen die Kreise, die Bewegungen dominieren wollen? Wie agieren sie und für was interessieren sie sich? Wie funktionieren ihre Beherrschungsmittel Repression, Vereinnahmung und Assimilation? Wie werden wir immun oder können uns wehren?
19-22 Uhr: Dritter Teil: Reflexionen auf unsere eigenen Strukturen
Dieser Part würde jeweils angepasst an die Zusammenhängen, in deren Rahmen der Workshop stattfindet. Im Mittelpunkt stehen Erfahrungen, Ängste und Ideen der Teilnehmenden und Berichte aus ihren bisherigen Aktivtitäten und Organisierungen. Teil sollte der Austausch von Möglichkeiten zur Bewahrung und Stärkung von Unabhängigkeit und Handlungsfähigkeit sein – von der Selbstorganisierung in Alltag und Politik bis zur Strategie der direkten Aktion als Druck von außen statt Gang in oder durch die Institutionen.
Im Rahmen des Skillsharing-Camps am Hambacherforst.
skillsharing.hambacherforst@riseup.net
Sonntag, 05.04.2020 00:00 bis Sonntag, 19.04.2020 00:00 Uhr
Düren, Wiesencamp am Hambacherforst
WIRD WAHRSCHEINLICH VERSCHOBEN! Hambi-Skillsharing-Camp
Das nächste Skillsharingcamp am und im Hambacher Forst wird vom 05.04. bis zum 19.04. stattfinden. Ja, ihr lest richtig, zwei Wochen lang. Deshalb beginnt die Orgaphase dieses mal auch deutlich früher. ++ Infoseite
Im Programm finden sich unter anderem folgende Workshops:
6. April:
- 14.30-16.30 Uhr: Macht macht Umwelt kaputt
- 17-19 Uhr: Gewalt und Militanz – abfeiern? Ablehnen? Oder niveauvoll gestalten?
- 20.30 Uhr: Einführungsfilm „Direct Action – Tipps für kreativen Widerstand“
7. April:
- 12-14 Uhr: Kommunikationsguerilla
- 15-17 Uhr: Weg von Facebook & Twitter: Dezentrale Tools für Aktivismus & Organisierung
- 17-19 Uhr: Subversiver Gebrauch von Straf-, Polizei- und Versammlungsrecht – ungewöhnliche Tipps für kreative Aktionen
8. April:
- 12-14 Uhr: Verkehrswende-Aktionen
- 17-19 Uhr: Konsumkritik-Kritik
9. April:
- 11-22 Uhr: Machtgerangel, Apparate, Vereinnahmung – hört das denn nie auf? Ein Workshop zur Steigerung der Immunität politischer Bewegungen gegen die ewige Hierarchisierung. Im Workshop geht es um die Frage der Hierarchisierung von politischen Bewegungen und die Etablierung der Akteuris in ihnen. Er besteht aus drei Modulen zu je 3 Stunden (mit Pausen dazwischen)
10. April:
- 10-15 Uhr: Klettern an bereits vorhandenen Seilen, für Anfänger und die die es schon länger machen (in den Tagen danach weitere Kletter-Workshops)
18. April: Thementag "Juristisches und praktischer Umgang mit Repression"
skillsharing.hambacherforst@riseup.net
Samstag, 04.04.2020 10:30 Uhr
Alsfeld, Busbahnhof Lauterbach
Demo: „Bus zum Lauterbacher Krankenhaus: läuft!”
Es lädt ein: Die Verkehrswende-Initiative Vogelsberg.
siehe Terminliste
Verkehrswende-Vogelsberg@freenet.de
Mittwoch, 01.04.2020 12:00 Uhr
Gießen, Ab Berliner Platz über Grünberger Straße überall hin
Aktion für eine Gießener Straßenbahn
Wir ziehen - coronakompatibel - mit autotypischem Abstand (10-20m) durch die Grünberger Straße, mit Gehzeugen, Lastenrädern, einer rollenden Haltestelle usw. Dabei demonstrieren wir für den Bau einer Straßenbahn in Gießen mit Anschluss an die Bahnlinien in die Umgebung (RegioTram). Macht mit - auf der Route oder von Euren Balkons und Fenstern aus!!!
Achtung: Die Versammlung ist zur Zeit verboten. Wir klagen aber.
Infoseite zu Aktion und rundherum ++ Infoflyer (verteilt entlang der Grünberger Straße)
saasen@projektwerkstatt.de
Mittwoch, 01.04.2020 19:00 Uhr
Gießen, Großen Buseck: Thal’sches Rathaus (Anger, Hintereingang)
ABGESAGT: Verkehrswendetreffen Buseck
Nächstes Busecker Verkehrswendetreffen zur Vorereitung der geplanten Aktivitäten in 2020:
- Fahrraddemo zum Gießener Verkehrswendeaktionstag entlang der Vogelsbergbahn mit Kundgebung am geforderten Bahnhof in Rödgen (25.4.)
- Fahrraddemo zur Gesamtschule mit anschließender Infoveranstaltung zu Radwegeverbindungen dort am 19.5.
- Autofreier Schultag in Stadt und Kreis Gießen am 20.5.
- Verkehrswendeaktionstag in Großen Buseck am 5.9.
- (Wenn Lieferung bevorsteht:) Lastenräder in Busecker Ortsteilen
www.wiesecktal.tk
verkehrswende-buseck@web.de
[1] 2 3 4 5 ... >>