Aktionsversand

BUKO ... ATTAC FÜR LINKE?

Strategien der BUKO-Eliten


1. Strategien der BUKO-Eliten
2. BUKO distanziert sich von direkter Aktion
3. BUKO25
4. Thomas Seibert
5. Links

Auszug aus Junge Welt, 17.5.2002 (S. 5), zitiert wird Thomas Seibert*
Das stellt sich manchem Beobachter die Frage: Was unterscheidet das BUKO- vom ATTAC-Netzwerk? Wollen beide nicht das gleiche? Schließlich gibt es sowohl hinsichtlich der Terminologie als auch der Organisationsstrutur - also der Betonung darauf, Teil einer außerparlamentarischen Bewegung zu sein - auf den ersten Blick viele Überraschungen.
Thomas Seibert, der der die Hilfsorganisation medico international in der BUKO vertritt, ist unterdessen nicht glücklich über die nun in der Presse zu findende Aufteilung in ein eher reformistisches Netzwerk aTTAC und die sozusagen linksradikale Variante BUKO. Es gehe nicht um Konkurrenz ... neben dem gemeinsamen Bemühen, rechte und nationalistische Tendenzen hier nicht partizipieren zu lassen, gebe es gegenwärtig zwei zentrale Linien. Dafür ständen ATTAC und BUKO. ... Außerdem sei auch bei ATTAC eine Tendenz zur Radikalisierung erkennbar. Ablesbar an der Bereitschaft, grundsätzliche Fragen zu stellen und nicht bloß zum Ratgeber auf dem Weg eines "Modernisierungprozesses" zu werden. ...
"Es gibt mit ATTAC die Übereinstimmung bei der organisatorischen Form - sprich der Netzwerkstruktur. Die ist BUKO und ATTAC gemeinsam."

*Seibert ist Funktionär bei medico, BUKO und ATTAC (gleiches gilt für die neue BUKO-Sprecherin Jutta Sundermann) - auch hier zeigt sich deutlich die Nähe.

Aus dem "Kurzprotokoll des BUKO-Ratschlages vom 1.-3.11.2002 in Verden*
ABP und EED** haben sich Bewilligung des diesjährigen Jahresantrages der BUKO mit scharfer Kritik an den SprecherInnenrat und schriftlich an den Ratschlag gewandt. Stein des Anstosses sind die Anzeige mit Aufruf zum Rio-Boykott sowie das Lobbyismus-Positionspapier. ... Der Ratschlag bezieht folgendermaßen Stellung: ... Andreas und Jutta nehmen sich des Lobbyismus-Testes an: offenere Formulierungen, kürzen.
*Verden ist inzwischen auch wesentlicher Dreh- und Angelpunkt der BUKO (Attac, X-tausendmalquer und die PR-Arbeit der Friedensbewegung sind hier ohnehin schon ... gemacht von Profis der Medienarbeit, die die Basiszusammenhänge benutzen, um eigene Image- und Pressearbeit zu betreiben. Mit ihren Inhalten, im Namen aller).
** Finanzierungseinrichtungen der evangelischen Kirche, von denen der BUKO schon lange abhängig ist.

BUKO- und medico-international-Funktionär Thomas Seibert auf dem Vorbereitungstreffen zum Sozialforum in Deutschland am 17.7.2004 in Frankfurt
Der BUKO ist der Dachverband aller undogmatischen linksradikalen Gruppen in Deutschland.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.80.82.9
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam