Aktionsversand

BILDUNG UNTER KOOPERATIV-HERRSCHAFTSFREIEN VERHÄLTNISSEN

Einleitung


1. Einleitung
2. Aspekte herrschaftsförmiger Bildung
3. Lernen und Leben fallen zusammen - Rahmenbedingungen und utopische Andeutungen
4. Selbstbestimmtes Lernen - Umrisse einer konkret-utopischen Praxis
5. Über diesen Text



Wo Leben und Lernen zusammenfallen: Bildung unter kooperativ-herrschaftsfreien Verhältnissen

Lernen ist ein zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen wie individuellen Lebens. Lernprozesse erweitern die Handlungsmöglichkeiten der Menschen ständig und sind Grundlage kultureller wie technischer Entwicklungen. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass Lernen nicht im luftleerem Raum statt findet und zur Zeit nicht nur in Herrschaftsverhältnisse eingebettet, sondern auch intern herrschaftsförmig organisiert ist. Neben der Kritik an herrschaftsförmiger Bildung geht es diesem Text vor allem darum, Lernen unter den Vorzeichen von "Autonomie und Kooperation" zu denken. Dazu gehören sowohl Überlegungen zu den Rahmenbedingungen herrschaftsfreier Bildung und konkret-utopische Ausblicke, aber auch Perspektiven, wie die praktischen Schritte für ein selbstbestimmten Lernens aussehen könnten - damit die Emanzipation von Schule und herrschaftsförmiger Bildung sofort anfangen kann.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.84.236.168
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam