Projektwerkstatt

DIREKTE AKTIONEN GEGEN WAHL & HERRSCHAFT IDEENSAMMLUNG

Alles zusammen: Die Mischung machts


1. Einleitung
2. Wahlboykott
3. Wahlplakate
4. Wahllokale zum Aktionsort machen
5. Kommunikationsguerilla, Subversion
6. Straßentheater & Co.
7. Mehr Aktionsideen
8. Alles zusammen: Die Mischung machts
9. Links

Anti-Wahl-Aktionstage kurz vor der Wahl
Als Rahmen für ein Feuerwerk kreativer Aktionen überall, unter einem Motto, das Kritik und Vision vereint, z.B. "Stimme erheben statt abgeben". Der Widerstand sollte sich daher nicht auf Wahlen beschränken, sondern z.B. auch Lohnarbeit, Umweltzerstörung und die Logiken von Herrschaft im Alltag angreifen, immer in Verbindung mit Gegenentwürfen. Es gibt keine einheitliche Kampagne, sondern eine gebündelte Vielfalt, bei der die unterschiedlichen Positionen zugelassen werden. Dazu gehört eine gemeinsame Darstellung durch die Verknüpfung der Vielfalt im Internet, durch einen Aufruf, die Vorbereitung usw. Über eine offene Presseplattform im Internet sowie in den (über-)regionalen Schwerpunkten machen die Gruppen und AkteurInnen ihre eigene Pressearbeit.

Grundsätzlich sind alle Aktionsformen denkbar, passend wären vor allem solche, die das Motto anschaulich umsetzen, z.B. Reclaim The Streets (bunte, unangemeldete Straßenparty), Häuserbesetzungen als Freiräume. Oder das Aneignen von Flächen in der Fußgängerzone, verbunden mit Schildern wie "Sie verlassen den demokratischen Sektor", "Hier endet Deutschland". Und in diesen Zonen dann visionäre Dinge andeuten: Liegestühle, Tanzen, ErfinderInnen-Ecke mit Technik für ein besseres Leben. Daneben können natürlich alle anderen Formen der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden: Verstecktes Theater, Infostände, gute Flugblätte. Sinnvoll können auch Infopoints in den Städten als Anlaufpunkt für Aktionen und Hintergrundinfos (Presseplattform, Direct-Action-Trainings usw.) sein. Damit sowohl die Ideen, als auch die Übung und technisches Know-how zusammen kommen, wären Direct Action Trainings im Vorfeld sinnvoll.

Besondere Möglichkeiten:
  • Wahl-Infostände und -veranstaltungen der Parteien einbeziehen
  • Aktionen von NGOs, Gewerkschaften bzw. Parteien/Regierungen einbeziehen und umwidmen, indem z.B. die dort anzutreffende „Zwei Haufen Scheisse“-Logik kritisiert wird.
  • Regionale Kooperationen, d.h. neben vielen kleinen Aktionen kann es auch regional Schwerpunktaktionen geben - z.B. an den Aktionstagen, aber auch am Wahlabend bei den Parteifeten usw.

Gemeinsame Vermittlung:
  • Internetseite, die alles ankündigt und vernetzt (z.B. ein offenes Wiki oder www.wahlquark.siehe.website)
  • Offene Presseplattform im Internet sowie in den regionalen Schwerpunkten, wo nach Städten rubriziert werden kann (also Gruppen suchen Journis in ...)
  • Internetseiten, wo Aktionsberichte ähnlich dem Indymedia-Prinzip von allen eingegeben werden können (auch schon Ankündigungen vorher ... wie die expocalypse.de im Jahr 2000)

Rund um die Wahl: Sozialer Widerstand und Rückeroberung des Lebens
Titel Broschüre Spannend könnte sein, sich nicht nur auf die Kritik an Stellvertretung zu beschränken, sondern Aktionen mit utopischen Inhalten zu verbinden und gezielt und offensiv als Gegenprogramm zur Stimmabgabe darzustellen. Dabei sind viele Aktionsformen denkbar – zum Beispiel solche, die eine direkte Verbesserung der eigenen Lebensverhältnisse bewirken bzw. zum Ziel haben, ohne dafür an PolitikerInnen zu appellieren. Beispiele dafür könnten sein:
  • Fehlende Fahrradwege auf Straßen einfach eigenhändig aufzeichnen
  • Versiegelte Flächen oder nervige Straßen entsiegeln, begrünen, Sitzecken errichten usw.
  • Aneignung von Häusern, Parks und Freiflächen und dort Freiräume gestalten

Hinweis für staatliche Repressionsbehörden: Mit diesem Text dokumentieren wir die Ergebnisse zahlreicher Brainstormings zu Anti-Wahl-Aktionen. All das ist kein Aufruf zu Straftaten, sondern der Versuch aufzuzeigen, von welchen Gefahren Wahlen bedroht sind und geschieht daher zum Schutz der freiheitlich demokratischen Rechtsordnung.
  • Diese Sammlung als offenes Wiki - frei erweiterbar ...

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.206.14.36
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam