Projektwerkstatt

NGO UND DER NEUBAU DER 20

Und was jetzt?


1. Wo ist der Widerstand geblieben?
2. Allgemeine Orientierungslosigkeit
3. Und was jetzt?
4. Ein besserer Weg
5. BUND-Forderungen an Schwerin

Jetzt, wo überall schon an der A20 gebaut wird, Häuser abgerissen werden, in denen noch Menschen wohnen und menschliche Schicksale niemanden mehr interessieren. Jetzt, wo Tatsachen geschaffen werden, obwohl vieles noch gar nicht entschieden ist und es eigentlich ziemlich viele rechtliche Bedenken gibt. Jetzt, wo der Sinn dieses Bauwerks immer fragwürdiger wird: Die A20 führt durch fast menschenleeres Gebiet und kann daher kaum zu einer Verkehrsentlastung beitragen, dafür zerstört sie umso mehr Natur. Jetzt, wo auch die Wirtschaft in Mecklenburg immer mehr kapiert, daß kaum von der A20 profitieren wird, denn die jetzt schon starke Zulieferung aus dem Westen wird weiter zunehmen (dies hat vor Jahren ja schon der Schleswig-Holsteinische Ministerpräsident Engholm zugegeben: "Schleswig-Holsetin braucht die A20 für seine wirtschaftliche Stabilität"). Jetzt, wo es wichtig wäre, wo ist da der A20-Widerstand?

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 44.197.230.180
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam