Projektwerkstatt

WIE KANN ES WEITERGEHEN? KONKRETE VORSCHLÄGE FÜR DIE PRAKTISCHE ANARCHIE

Anarchie für Gruppen: Organisierung ohne Hierarchien


1. Einleitung
2. Anarchie für alle: Herrschaftsfreies Leben und Überleben im Alltag
3. Anarchie für Gruppen: Organisierung ohne Hierarchien
4. Anarchie für Betriebe: Produktion und Verteilung
5. Anarchie in Aktion: Intervention ins Hier & Jetzt
6. Anarchie für Träume und TräumerInnen: Theorieentwicklung und Utopiedebatte
7. Was Hoffnung macht: Blicke über die Grenzen

Menschen bilden regelmäßig Zusammenhänge, sei es der Kommunikation wegen, eines sozialen Miteinanders, dem gemeinsamen Erreichen von Zielen, zur Verwaltung von Ressourcen und unzähligen anderen Zwecken. Eine jede solcher Gruppen stellt einen gesellschaftlichen Subraum dar. Immer entstehen Strukturen, ungeschriebene Gesetze durchziehen das Verhalten in der Gruppe und die Kommunikation. Mehr oder weniger fest umfließt eine Grenze das Innere der Gruppe und trennt sie vom Drumherum. Wenn Emanzipation die Befreiung aus allen Zwängen, Zurichtungen usw. ist, dann gilt sie genauso für die eigenen Organisierungen. Es ist daher von großer Bedeutung, die Ideen der Emanzipation zur Geltung zu verschaffen auch und gerade an den Orten, die wir selbst gestalten.
Einschub hier: Extraseite zu Organisierungsfragen

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.207.133.27
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam