Projektwerkstatt

MIA: DISKUSSION AUF HOPPETOSSE-LISTE

Beitrag von D. (2.2.04 16:10)


1. Was es ist? Neonationalistische Provokation! (andere Interpretation)
2. Liebe, Respekt, Toleranz und Mut
3. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen...
4. Rechtsextreme beißen an
5. Beitrag von A. (1.2.04 15:21)
6. Beitrag von C. (1.2.04 18:17)
7. Beitrag von D. (2.2.04 16:10)
8. Beitrag von A. (2.2.04 16:27)
9. Beitrag von C. (2.2.04 18:05)
10. Beitrag von E. (4.2.04 14:21)

Nein, sie formulieren das doch gar nicht. Sondern nur das D-Landtotalgeil ist.

Allerdings. In Giessen gab es auf Intervention der Antifa eine Diskussionsveranstaltung vor dem MIA-Auftritt. Darin haben die MIA-Leute voellig eindeutig und ungeschminkt Deutschland als cooles Land beschrieben - und zwar wegen dem Verhalten im Irakkrieg. Sie wuerden im Ausland immer angesprochen, wie cool D-land sei - und da haetten sie sich ueberlegt, dass mensch diese Sicht auf D-land mal ein bisschen propagieren sollte. Das war alles O-Ton.

Die Anti-Ds wiederum in Giessen sind so bescheuert, zu kritisieren, dass die Antifas da mitdiskutiert haben. Das wuerde MIA nur wichtiger machen. Aber mensch muss wohl nicht fuerchten, dass Anti-Ds mal die Macht ergreifen koennen - sonst wuerde die Bevoelkerungsdichte wohl ziemlich schnell reduziert oder grosse Umerziehungslager eingerichtet. Wer Intervention sogar falsch findet, plant Machtausuebung.
- Sie machen ihre Gedanken irgendwie öffentlich. Dabei gehen sie> entweder provokant oder tolpatschig oder beides vor. Zum Beispiel> singen sie Lieder, die mißverstanden werden können.
Naja, jetzt argumentierst du wie Hohmanns Freunde die auch immerallesfuer ein "grosses Missverstaendnis" hielten. Chriffrierungen undUnterschwelligkeiten als "Missverstaendnisse" zu missdeuten findeichschon strange.

Sehe ich auch so. Im Zweifel halt MIA fragen - das hilft, weil die einfach Scheisse sind. Und nicht krampfhaft versuchen, die gutzureden, weil mensch sonst eingestehen muss, dass mensch sich geirrt hat (was immer erst peinlich ist, wenn mensch versucht, sich alles hinzubiegen, damit es passt - was schon funktioniert).
Aha, klar. Jetzt nochmal was zu den "Antideutschen". Hattest dueinenlangweiligen Sonntag?

An dieser Stelle finde ich den Hinweis auf die Antideutschen auch falsch, weil es suggeriert, dass diese die Kritik an MIA besonders voranbringen. Tun sie nicht. Ganz im Gegenteil: Immer wenn es praktisch wird, ist von Anti-Ds meist wenig zu sehen. Es sind ueberwiegend andere, antinational eingestellte Gruppen, die MIA attackieren.
C. Anfangen, mit der Neuen Rechten zu flirten, weil die zumindest> nicht so ein Theater machen.
Nein, nein und nochmal nein. Um fuer Deutschland ohne Stress zusein,reicht es linksalternativ oder "in der Mitte" zu sein.

Stimmt. Allerdings uebersiehst Du da die Rechten - zumindest die intelligenteren (die es ja, aehnlich wie bei Linken, nur wenig gibt). Sie werden MIA zu "ihrer" Band machen - ob MIA nun zustimmt oder nicht. Das stinkt foermlich nach Querfront.

sind in "der Linken" schon eher ziemlich klar verhasst, waehrendPopmusik, zudem noch eine mit alternativem Touch, dies eben nichtist.

Naja. Die MIA-Geschichte scheint mir (zum Glueck) doch recht schnell klar zu sein. Wer was Naeheres hoert, checkt das schon, das das deutschtuemelnde, nationalistische Leute sind.
D.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.238.252.196
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam