Stiftung Freiräume

HIRNSTUPSER - NACHDENKTEXTE ZUM AKTUELLEN ZEITGESCHEHEN

Hirnstupser-Filme zu Organisierung und Strategien politischer Bewegungen


1. Übersicht der Hirnstupser-Textbeiträge - thematisch gegliedert
2. Übersicht aller Hirnstupser-Filmclips - thematisch gegliedert
3. Hirnstupser-Filme zu aktuellen politischen Fragen
4. Hirnstupser-Filme zu Umweltfragen
5. Hirnstupser-Filme zu Umwelt-, Klima- und Verkehrswende-Proteststrategien
6. Hirnstupser-Filme zu Organisierung und Strategien politischer Bewegungen
7. Hirnstupser spezial: Filmclips zu "Danni bleibt! Keine A49!"
8. Hirnstupser spezial: Ella - der Prozess (Berufung)
9. Hirnstupser spezial: Filmclips zu Demokratie und Herrschaftsfreiheit
10. Hirnstupser spezial: Filmclips zu vereinfachten Welterklärungen
11. Die weiteren Hirnstupser-Filme (u.a. zu sozialen Themen und Herrschaftstheorie)
12. Hirnstupser-Filme zu Coronazeiten und -themen

Alle Filme auch auf dem Hirnstupser-Kanal bei Youtube: youtube.com/hirnstupser


Die meisten Hirnstupser zu "Danni bleibt", Organisierungs- und Bewegungsfragen, "Kritik der Demokratie", "Herrschaft, Herrschaftsfreiheit, Anarchie" und "Vereinfachte Welterklärungen/Verschwörungsglauben" befinden auf Extraseiten (siehe Gliederung über diesem Text).

Hirnstupser zum Hirnstupser: Kritik am Hirnstupser? Sinnvoller Meinungsstreit, platte Diffamierung
Mal ein kleines Intermezzo über kritische Rückmeldungen zum Hirnstupser - und was sie zeigen.


Zum 26.11.: Der Fall "Ella" - auch ein Desaster politischer Organisierung
Am 26.11.2021 ist es ein Jahr her, dass eine unbekannte Person im damals noch besetzten, aber gerade Stück für Stück mit riesigem Aufwand geräumten Dannenröder Wald verhaftet wurde. Die Person hat bis heute ihre Identität nicht preisgegeben und wird deshalb in der Justizbürokratie als "UwP1" geführt, in der Widerstandsbewegung aber "Ella" genannt. Dass "Ella" seit nun fast einem Jahr in Haft sitzt, basiert auf üblen Lügen von Polizei, Staatsanwaltschaft und Amtsgericht - eine Art Komplott, um den Widerstand gegen Autobahnen zu diskreditieren und einzuschüchtern. Das ist alles in einem Doku-Film minutiös nachgewiesen (youtu.be/XzO9vIUHCHM).
Ein weiterer Grund aber sind leider (mal wieder) Machtkämpfe, Mobbing und ein völlig naiver Glaube an eine unabhängige Justiz innerhalb politischer Bewegung. Das ursprüngliche Verteidigungsteam, welches aus den Rechtshilfe- und Solistrukturen der Danni-Proteste stammte, ist aus dem Verfahren herausgedrängt und durch Anwältinnen ersetzt worden, die Laienverteidigung und eine Mitwirkung politischer Aktivistis im Verfahren nicht wollen und selbst die rechtlich vorgesehenen Möglichkeiten, eine Haftentlassung zu erreichen, nicht nutzen wollen. Öffentlichkeitkeitsarbeit und politischen Druck gibt es seit dem erzwungenen Wechsel von dort sowieso nicht mehr - obwohl "Ella" selbst eine offensivere Umgehensweise mit Polizei und Justiz gewollt hat. Wieder mal ist es Bewegung selbst, die sich im Weg steht - und wieder mal deren Eliten.
Nichtsdestotrotz bietet sich der 26.11. an, zu zeigen, dass wir die Lügen und Einschüchtungstaktik nicht hinnehmen. Wenn es formal auch leider nicht mehr geht, Druck zu erzeugen - auf der Straße kann uns niemensch hindern. Freiheit für Ella und alle!
Alle Texte, Podcasts und Filme auf fb.com/hirnstupser und hirnstupser.siehe.website.


Jammern auf hohem Niveau: Warum aufregen über staatlichen Liebesentzug?
Warum beschweren sich politische Gruppen, die mehr wollen als Miniveränderungen im herrschenden System, dass das herrschende System sie nicht liebt? Wenn der Staat oppositionellen Strömungen die Gemeinnützigkeit entzieht oder sie im Verfassungsschutzbericht erwähnt, ist das doch keine Überraschung? Dabei meint er es wahrscheinlich gar nicht ernst, sondern will nur einschüchtern. Und das klappt: Auf der ständigen Hatz nach Fördergeldern und Spenden, Mitgliedern und Wähler*innen versuchen die vom Staat schlecht behandelten Gruppen, sich wieder seriös zu geben. Dabei ist ein erfolgreiches Herauskommen aus der staatlichen Denunziation sogar eher möglich, wenn eine Erwähnung durch staatliche Oberaufpasser als Ehre empfinden würde.
Als die Projektwerkstatt in Saasen noch im hessischen Verfassungsschutzbericht geehrt wurde: www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=22&p=14548.


Der Mythos des "window of opportunity" - Kritik einer politischen Strategie
Die großen Player der politischen Szene agieren ähnlich wie Konzerne: Sie loten die Chancen auf dem Markt der Möglichkeiten aus danach, wo sie einsteigen und Erfolg haben. Schon das ist problematisch, denn so fahren sie meist nur Kampagnen bei Themen, die ohnehin stark sind in der Gesellschaft. Oft kommt es dabei auch zu Übernahmen von Themen, die andere groß gemacht haben und sich dabei in den Mühen des Anfangs abgekämpft haben. Wenn dann die großen Player nicht nur übernehmen, sondern sich auch noch von den (oft radikaleren) Gruppen oder Personen distanzieren, die ihnen die Vorarbeit gemacht haben, wird es ziemlich schräg. Doch es kann schlimmer kommen. Den großen Playern a la Greenpeace, Campact, Ende Gelände usw. geht es nicht nur um politische Effizienz, sondern immer auch um die Vorteile für das eigene Label: Spenden, Fördergelder, Aufmerksamkeit in Medien, Mitglieder usw. Daher drängeln sie sich in den Vordergrund und überdecken die, denen sie aber weiterhin die Arbeit der Aktionen und vieler Organisationsaufgaben überlassen.
Zu diesem Beitrag gibt es weiterführende Themenseiten.


Interesse statt Identitäten: Das Leben ist widersprüchlich - Protest auch!
Identitäten beziehen sich auf das Gefühl einer Person, sich zu etwas zugehörig zu fühlen und sich in dieser Zugehörigkeit wohl zu fühlen. Das ist okay, aber negiert geradezu die Intervention gegen die herrschenden Verhältnisse, die immer auch eine Zurichtung auf bestimmte Identitäten beinhaltet. Interessen entspringen einem Willen - für sich selbst, einem politischen Ziel usw. Sie können der Ausgangspunkt sein, sich dafür auch einzusetzen, während Identitäten eher das sind, in welche mensch sich hineinfallen lässt, um sich ein Stück aus der sonstigen Welt (sog. "Realität") herauszuhalten und vom Anderen rundherum abzugrenzen.
Hirnstupser plädiert dafür, für sich selbst klare Interesse zu formulieren und diese zu verfolgen.
Zu diesem Beitrag gibt es noch einen passenden Text unter www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=22&p=20634.


Was ist die Aufgabe politischer Gruppen? Bedingungen ändern statt Verhaltensappelle
Der Film auf Youtube ++ der Text dazu auf projektwerkstatt.de und Facebook ++ Podcast (.mp3):


Weniger entscheiden, mehr streiten, im Zweifel losen
Der Film auf Youtube ++ der Text dazu auf projektwerkstatt.de und Facebook ++ Podcast (.mp3):


Die männliche Logik: Ingenieursdenken in der Sozialpolitik
Der Film auf Youtube ++ der Text dazu auf projektwerkstatt.de und Facebook ++ Podcast (.mp3):


Die Ausgrenzung der AfD hilft der AfD
Der Film auf Youtube ++ der Text dazu auf projektwerkstatt.de und Facebook ++ Podcast (.mp3):

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 34.239.147.7
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam