Stiftung Freiräume

MOBIL IN MITTELHESSEN???

Verkehrswende im Süden Gießens (Linden, Langgöns)


1. Einleitung
2. Wir wollen die Verkehrswende - wer macht mit?
3. Gruppen und Netzwerke für Verkehrswende und Bahnreaktivierung
4. Verkehrswende im Süden Gießens (Linden, Langgöns)
5. Verkehrswende im Lumdatal
6. Von Gießen bis Fulda: Vogelsbergbahn stärken
7. Entlang von Lahn-Kinzig- und Horlofftalbahn
8. Weitere Bahnstrecken, die auf Reaktivierung warten
9. Marburg und Wetzlar
10. Regionale Radrouten: Wunsch und Wirklichkeit
11. Aus der Politik: Lippenbekenntnisse und Beschlüsse

Der Verkehrswendeplan für Linden trägt alle Vorschläge für Fuß, Fahrrad und ÖPNV zusammen. Er liegt auch gedruckt als Faltplan an vielen Stellen aus und wird bei Aktionen verteilt.

Hellgrüne Punkte: Fahrradstraßen ++ Dunkelgrüne Punkte: Radwege zwischen Orten, z.B. auf Feldwegen ++ schwarze Sterne: Gefahrenpunkte, die veränderte Verkehrsführungen oder Umbauten brauchen ++ lila: Buslinien (mehr siehe Legende) ++ Download als PDF

Main-Weser-Bahn zwischen Gießen und Friedberg

Verkehrswendezeitung für den Landkreis Gießen
Titel der ZeitungMit einer im November 2023 erschienenen Zeitung informieren lokale Verkehrswende-Initiativen in und um Gießen für eine echte Verkehrswende und konkrete Einzelvorschläge. Auf vier Seiten werden die Verkehrsprobleme auf dem Land angesprochen. Gleich auf der ersten Seite präsentieren die Initiativen dabei ihren wichtigsten Vorschlag für eine Verbesserung des ÖPNV: die Regiotram, welche Gießen und das Umland verzahnen soll. Die Zeitung enthält dafür konkrete Linienvorschläge. Zudem geht es um Barrierefreiheit und autofreie Zonen um Kindergärten und Grundschulen. Stark kritisiert werden die Vorhaben für Straßenneubauten in der Region, ebenso die viel zu schwachen Bemühungen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Auf der letzten Seite werden konkrete Vorschläge für die einzelnen Orte benannt – aufgeteilt in vier Lokalausgaben.
Die Ausgabe „Landkreis“ enthält Artikel zur Reaktivierung der Lumda- und der Horlofftalbahn, und präsentiert Vorschläge für verkehrsberuhigte Zonen, mit denen wieder lebendigte Ortsmittelpunkte geschaffen werden sollen.

Linden

Lastenräder und Radservicestationen

Lastenradverleih in Linden ++ Unten: Foto der Einweihung
Zeitungsbericht dazu: Selbsthilfe-Servicestation für Radler*innen

Berichte von Aktionen
Berichte vom Verkehrsaktionstag am 29.8.2020 in Linden: Film oben auf Youtube



Parteien und andere Akteure zur Verkehrswende in Linden
Linden ist eine typische Randstadt einer größeren Stadt: Neubaugebiete, Gewerbe, Straßen. Das schafft Probleme für alles, aber Wirtschaft und Steuereinnahmen prägen die Politik. Das soll so weitergehen: Beton, Beton, Beton ...
Aus "www.giessener-allgemeine.de/kreis-giessen/linden-ort848774/plaene-fuer-zwei-umgehungsstrassen-92713413.html", in: Gießener Allgemeine am 5.12.2023
Einig waren sich die Teilnehmer, dass nur Ortsumgehungen Entlastung für die Anwohner bringen können. Zum einen soll die »Entlastungsstraße Ost« in ihrer Realisierung forciert werden. Diese soll entsprechend der aktuellen Planung den Verkehr durch Leihgestern umleiten. Dafür ist die Streckenführung von der Gießener Straße durch das Viadukt zum Gewerbegebiet und dem Autobahnanschluss vorgesehen. Im Westen soll eine Umgehung auf der ehemaligen Baustraße parallel zur A485 zum Gewerbegebiet geführt werden. Dafür ist eine Ertüchtigung erforderlich. Sowohl die Anwohner der Frankfurter als auch der Hüttenberger Straße würden davon erheblich profitieren und die Parksituation würde sich ebenfalls enorm entspannen.


Podcast über die Klimainitiative Linden

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 44.211.31.134
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam