Stiftung Freiräume

SPCSGRÜLINCDFDPARTEIEN: DIE EINEN OFFEN, DIE ANDEREN VERSTECKT. ABER ALLE DAFÜR!

Kleine Parteien


1. Einleitung
2. Grün, grüner, grün-grüne Gentechnik
3. Kleine Parteien
4. SPD - die Weißnicht-Partei
5. Linke? Naja ...
6. CSU: Jein zur Gentechnik!
7. CDU: Klare Kante pro Gentechnik in den Ministerien
8. Die mit der Gentechniklobby heult: FDP
9. Fazit: Der Widerstand entscheidet!
10. Links

Nirgends an der Macht, daher ungeprüft: Die ÖDP
In Anti-Gentechnik-Geschichten immer mal wieder dabei (in Bayern sogar recht rege), ist die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP). Aus der ehemals rechtslastigen Grünenabspaltung ist inzwischen eine recht bürgerliche, traditionelle Familienstrukturen bewerbende Partei geworden. Trotz fehlender Beteiligung an der Macht bekommen aber selbst an Aktionen beteiligte Gruppen seltsame Distanzierungen hin, z.B. nahe des Schaugartens in Üplingen. Auf der Internetseite der Interessengemeinschaft gentechnikfreie Landwirtschaft Harzkreis, hinter der stark ÖDP-Mitglieder stecken, findet sich der bemerkenswerte Satz: "Proteste müssen immer demokratisch legitimiert sein. Deshalb distanzieren wir uns als Interessengemeinschaft ausdrücklich von militanten Feldzerstörern." Wie das gehen soll, einen Protest demokratisch zu legitimieren, steht dort allerdings nicht.

Piraten
Eine gefährliche Sache: Die Partei der TechnokratInnen modernster Prägung. Sammelbecken aller möglichen Leute, die inhaltlich wenig verbindet - aber diese Unterschiedlichkeiten per Internet verbreiten. Die Partei hat eine (inaktive) AG Gentechnik. Die Zusammensetzung deutet an, was hier zu erwarten ist: Unkritische Machbarkeitsorientierung, Glaube an Sachlichkeit usw.


Auszug aus der Internetseite der AG Gentechnik in der Piratenpartei


Piraten-Positionen zur Bundestagswahl 2013 (zusammengestellt vom BUND, Stand 24.06.2013):
Natürliche Ressourcen schonen, Verbraucherwille statt reines Wachstumsstreben ... „Saatgut, ob gentechnisch oder konventionell resistent gegen Pflanzenschutzmittel gezüchtet, kann durch Auskreuzung in bestehende Ökosysteme eine besondere Gefährdung der Umwelt darstellen (...)“ --> Resistenzen und Abhängigkeit von Konzernen ... „Kombination von Saatgut mit Pflanzenschutzmitteln und deren Schutz durch Patente lehnen wir grundsätzlich ab“

Freie Wähler

FW-Positionen zur Bundestagswahl 2013 (zusammengestellt vom BUND, Stand 24.06.2013):
Aus dem Entwurf (S. 18): "Keine Kompromisse mit Gentechnik-Konzernen“ ... „agrogentechnikfreies Deutschland und Europa“ ... „Erhalt bäuerlicher Betriebe“

NPD
Nicht übersehen werden darf die NPD. Die nutzt die Gentechnikkritik aus und inszeniert sich als Retter des deutschen Erbguts. Immun gegen die Übernahme kritischer Positionen von rechts macht nur ein Verzicht auf vereinfachte Welterklärungen und eine emanzipatorische Ausrichtung der Gentechnikkritik.

Mehr Übersichten und Infos zu Parteienpositionen

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.238.94.194
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam