Stiftung Freiräume

POLITISCHE THEORIE: KRITIK, HERRSCHAFTSTHEORIE, UTOPIEN

Religion, Moral, Esoterik


1. Vortrag und Seminare zur Theorie der Herrschaftsfreiheit
2. Workshops zu einzelnen Themen von Anarchie und Herrschaftsfreiheit
3. Demokratie. Die Herrschaft des Volkes. Eine Abrechnung
4. Religion, Moral, Esoterik
5. Politische Einmischung

Kritik des "Off" - weder Religion noch Esoterik oder andere höhere Werte
Von höheren Wesen und knallharter Macht: Gibt es etwas Wichtigeres, Höheres als den Menschen? Was spricht dafür (und was dagegen?), dass alle höheren Mächte (Gott, kosmische Ideen, das Wahre oder das Gute) nur deshalb benannt werden, damit einzelne Menschen oder Institutionen auf der Erde sich als Sprachrohre ausgegeben und so als Autorität inszenieren können?

Mögliche Themen und Ablauf:
  • Grundlagen: Merkmale von Religion, Glauben, Kirche, Esoterik, Spiritualität usw.
  • Details je nach Interessen: Geschichte des Christentums und/oder der Kirchen, der Bibel ++ Infos zu konkreten esoterischen Zirkeln oder Religionszwangsgemeinschaften je nach Wunsch.
  • Highlights je nach Wunsch: Luther - der Film und Kritik. Universelles Leben - christliche Fundies in der Ökoszene. Innenansichten eines Gottesdienstes.
  • Ideen für Aktionen zum Thema austauschen und entwickeln

Mögliche Form der Veranstaltung: Vortrag, Workshop oder Tagesseminar

Mehr Infos:

Den Kopf entlasten: Kritik vereinfachter Welterklärungen (sog. Verschwörungsideologien)
Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, das Finanzkapital macht alles kaputt. Hinter allem stecken zwei Bankierfamilien. Europa wird immer mehr amerikanisiert. Geht doch gar nicht, weil die BRD ohnehin von den USA besetzt ist. Oder gar nicht existiert ...
So oder ähnlich erklären Reichsbürger, Chemtrailsgläubige, AfD, USA- und Israelhasser die Ursachen empfundener Missstände. Was sie gemeinsam haben: Sie vereinfachen, verkürzen komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wandeln sie Ohnmacht oder Empörung in billige Zustimmung. Mit plumpen Feindbilder und verkürzten Ursache-Wirkungsketten stacheln viele zum Hass gegen unerwünschte Bevölkerungsgruppen, denen die Schuld für das Böse auf der Welt zugeschoben wird - der Antisemitismus ist nur ein Beispiel dafür, welche Folgen das haben kann.
Der Referent hat sich einige Zeit in solchen Gruppen umgeschaut. Er benennt Prinzipien vereinfachter Welterklärungen und stellt Beispiele vor, über die jeweils auch kurze Debatten möglich sind. Den Abschluss bilden praktische Tipps für skeptisches Denken. Infoseite: www.kopfentlastung.siehe.website

Mehr Infos:


Layoutmaterial (größeres Bild: Klicken oder Rechtsklick-->"Speichern unter ...")
Mehr Infos, Texte und Grafiken auf den Themenseiten www.kopfentlastung.siehe.website!

Martin Luther
Workshop zu Aussagen von Luther gegen Juden, Frauen, sog. Behinderte, Aufständische usw. sowie zum positiven Bezug auf Luthers Positionen z.B. von Nationalsozialisten, Adolf Hitler, den nazi-treuen Kirchenoberen im Dritten Reich usw.

Mehr Infos:

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 44.197.230.180
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam